Ausgehend davon, dass südafrika“ benötigt wird, wurden 114 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter III 2024 - 14. bis 20. Januar - Aktuelles+ Psychologische Erklärungen fürs Nichtstun

    Länder des Globalen Südens und die Heuchelei des Westens in Davos Der Globale Süden stellt sich zunehmend gegen westliche Heuchelei – zu Recht China zeigt Selenskyj in Davos die kalte Schulter. Südafrika reicht gegen Israel eine Genozid-Klage ein. Wenn Moral und Macht multipolar werden. Kommentar. [...] Selenskyj weiß, dass er für seinen Plan nicht nur die Unterstützung der westlichen Staaten...

  2. Newsletter II 2024 - 7. bis 13. Januar - Aktuelles+ SMR: US-Entwickler von Mini-Atomkraftwerken unter Druck – Sammelklage von Aktionären gegen NuScale Power

    Gerichtshof US-Regierung sieht die Vorwürfe unbegründet. 400 Abgeordnete aus 28 Ländern fordern, initiiert von Sevim Dagdelen und Ilhan Oma, sofortigen Waffenstillstand in Gaza. Heute hat Südafrika vor dem Internationalen Gerichtshof dargelegt, dass die militärischen Aktionen Israels im Gazastreifen Völkermordcharakter haben (Klageschrift). Dazu muss Südafrika den Vorwurf nicht beweisen, sondern...

  3. Newsletter L 2023 - 10. bis 16. Dezember - Aktuelles+ Der Schwanz wedelt mit dem Hund und die Rechten führen uns am Nasenring „Zurück in die Zukunft“

    darunter Anduril, Hadrian und Rebellion Defense. Dabei erzielen VCs nicht nur hohe Investitionsrenditen, sondern gewinnen auch zunehmend Einfluss auf die US-Außenpolitik... 14. Dezember Südafrika | Kohleausstieg | KfW Mit 500 Millionen Euro: Deutschland unterstützt Afrika bei Erneuerbarer Energie und Kohleausstieg Das BMZ hat angekündigt, über die Förderbank KfW Südafrika mit 500 Millionen Euro...

  4. THTR Rundbrief Nr. 156, Dezember 2023

    2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 Inhalt: „Grüner“ Wasserstoff: Kolonial-Energie? – Nein Danke! China: HTR-Zukunft in den Sternen? Südafrika – auf dem Weg zur nächsten Pleite Jülicher THTR-Atommüll bald auf den Straßen? Interesse an Mini-AKW´s nur noch mini! Klimaklage gegen RWE in Hamm! Autowahn in Hamm Geschichte: „Gewaltfrei gegen...

  5. Newsletter XLI 2023 - 8. bis 14. Oktober - Aktuelles+ Indien - Flut und Zerstörung – die Letzte Generation hat Recht

    Was die Staaten fordern. Eine Untersuchung der offiziellen Reaktionen von elf Staaten des Globalen Südens außerhalb der Region Naher Osten/Nordafrika – Brasilien, Mexiko, Kenia, Nigeria, Südafrika, Bangladesch, Indien, Malaysia, Indonesien, Singapur und Vietnam – zeigt, dass die Angriffe der Hamas übereinstimmend verurteilt werden. Allerdings gehen die Aussagen darüber auseinander, wer die...

  6. Newsletter XXXIX 2023 - 24. bis 30. September - Aktuelles+ „Populistisch, verbalradikal, völkisch“ – und kein Ende in Sicht

    als in der NS-Zeit. Sie dienten nicht von vornherein der Vernichtung. Wenn es nicht um Vernichtung ging, um was denn dann? Zunächst einmal kopierte man damit ein System, dass die Briten schon in Südafrika angewandt hatten. Man versammelte die Bevölkerung, um sie „zu schützen“, aber auch zu kontrollieren. Man muss sich klar machen, dass diese Vernichtungspolitik, die Lothar von Trotha vorher...

  7. Newsletter XXXV 2023 - 27. August bis 2. September - Aktuelles+ Historischer Sieg: Als erstes Land sagt Ecuador Nein zum Erdöl

    Uranproduzent der Welt, hinter Kasachstan, Kanada, Namibia, Australien und Russland. Seine auf 311.000 Tonnen geschätzten Uranreserven machen 5 Prozent der Weltreserven aus, gleichauf mit Südafrika und nur übertroffen von Australien, Kasachs­tan, Kanada und Namibia. Die EU insgesamt importierte im Jahr 2021 2.905 Tonnen Uran aus Niger, 24,3 Prozent ihrer Gesamtimporte; Niger lag damit an erster...

  8. Newsletter XV 2023 - 9. bis 15. April - Aktuelles+ Ampel-Klima, Vorbild Schweiz und die bessere Alternative zu E-Fuels

    war vorher Mitglied im Bundessicherheitsrat. Vor allem: Niebel war von 2009 bis 2013 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. So errichtete der Konzern Filialen etwa in Südafrika, Malaysia, Indien, Brasilien, Mexiko, Katar, Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Usbekistan. Während Niebel diskret vorgeht, wurde die Journalistin Agnes Strack-Zimmermann...

  9. Newsletter VIII 2023 - 19. bis 25. Februar - Aktuelles+ Mönch von Lützerath: Sympathieträger der Klimabewegung

    Staatsgebiet der Ukraine verlangt. [...] Dennoch aber kann auch dieses Ergebnis nicht darüber hinwegtäuschen, dass von einer globalen Isolation Russlands nicht die Rede sein kann. China, Indien, Südafrika und 29 weitere Staaten enthielten sich, elf weitere stimmten gar nicht erst mit. Von den sieben Diktaturen, die dagegen stimmten, ganz zu schweigen. Aber auch von denen, die zugestimmt haben,...

  10. Newsletter VII 2023 - 12. bis 18. Februar - Aktuelles+ Modewort Klimaneutralität, Retter der fossilen Lobby und das Gerede vom Alarmismus

    Verschwörungsideologien und Desinformation, um wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel zu delegitimieren und ahnungslose Menschen für ihre Profitmaximierung zu instrumentalisieren... * Südafrika | Notstand | Überflutungen Südafrika nach der Flut: Krisenzeiten am Kap Südafrikas Regierung ruft mehrfach den Notstand aus. Kürzlich wegen der Elektrizitätskrise, nun wegen Überflutungen. Beides...

  11. Newsletter VI 2023 - 5. bis 11. Februar - Aktuelles+ Krieg ist Frieden, Frieden ist Krieg

    Wachstumspotenzial ist. "Afrika ist zu einer Arena für den Wettbewerb zwischen den Weltmächten geworden", sagt Jakkie Cilliers, politischer Analyst des Instituts für Sicherheitsstudien (ISS) in Südafrika. "Es handelt sich um ein gewaltiges diplomatisches Spiel". Eigentlich geht es jeder Großmacht dabei um etwas anderes. Als größtem Investor und größtem Handelspartner Afrikas ist China vor allem...

  12. Newsletter XLVII 2022 - 24. bis 30. November - Aktuelles+ Weiterer Müll nach Grafenrheinfeld: Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft ist in Sorge

    zu Ende. In seiner Spiegel-Kolumne «Im Hintergrund agieren die Saboteure» spürt Kolumnist Christian Stöcker die Verantwortlichen auf. Neben China, das pro Einwohner nach Australien, Kasachstan, Südafrika, Russland und Polen am meisten Kohle fördert, richtet Stöcker den Blick auf folgende Zahl: In Sharm el-Sheikh nahmen 636 Lobbyisten von Öl-, Gas- und Kohlekonzernen teil. Das waren 25 Prozent...

  13. Newsletter XL - 06. bis 09.09.2021 - Aktuelles+ 06. September - Das Reich des Todes: Milliardengewinne und "coole Militärkommandeure"

    Der U-Boot-Pläne-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags untersuchte von 1986 bis 1990 die illegale Lieferung von U-Boot-Plänen durch die Howaldtswerke-Deutsche Werft (HDW) an Südafrika... * Liste von Korruptionsaffären um Politiker in der Bundesrepublik Deutschland Die Liste von Korruptionsaffären um Politiker in der Bundesrepublik Deutschland führt erwiesene sowie mutmaßliche Fälle...

  14. Newsletter XXXIX - 31.08. bis 05.09.2021 - Aktuelles+ 31. August - Hochgerüstet, korrupt und kriminell

    Rüstung | Korrupt Hochgerüstet, korrupt und kriminell Europäische Rüstungskonzerne kaufen Politiker, um sich große Aufträge zu sichern und Gerichtsverfahren zu verschleppen. Zwei Beispiele aus Südafrika und Griechenland Es ist schwer, mächtige Menschen und große Konzerne für ihre Vergehen an der Gemeinschaft zur Rechenschaft zu ziehen. Eines der besten Beispiele dafür ist wohl der, sich nun...

  15. Newsletter XXXII - 19. bis 26.07.2021 - Aktuelles+ 19. Juli - Könnte Chinas Kernreaktor mit geschmolzenem Salz eine saubere, sichere Energiequelle sein?

    des Missbrauchs friedlicher Atomkraft für militärische Zwecke. Am GIF sind als Partner Argentinien, Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, Russland, die Schweiz, Südafrika, Südkorea, die USA und die Europäische Atomgemeinschaft EURATOM beteiligt... ** YouTube-Kanal "Reaktorpleite" Bewegte Bilder zum Thema: Atomkraft ohne Risiko? Der Flüssigsalzreaktor | Harald Lesch Eine...

  16. Newsletter VI - 02. bis 08.02.2021 - Aktuelles+ 02. Februar - Ökostrom - Sicher durch die Dunkelflaute

    2021 - Kältewelle: Frankreich auf Stromimporte aus Deutschland angewiesen - Strompreise klettern * 08. Februar 2021 - Krumme Geschäfte in Zug: Wie ein früherer Wehrmachtsoffizier Indien und Südafrika beim Bau der Atombombe half * 07. Februar 2021 - NATO-Beitrag übermittelt - Rüstungsausgaben in Rekordhöhe * 06. Februar 2021 - Atommüllexpertin zu Bürgerbeteiligung: „Die Chance wurde vertan“ * 06....

  17. THTR Rundbrief Nr. 151 Dezember 2018

    National Laboratory – historische Kontinuitäten German Angst beim HTR in China: „Altmaier hilf!“ Kritik an Generation IV und Thorium-Reaktoren Thoriumkongress in Brüssel Wasserstoff und HTR Südafrika - Uranbergbau “Linksextremes Schmierblatt” Graswurzelrevolution Abrechnung (Buch) Westfälischer Anzeiger-Besitzer Ippen flüchtet! „Thessaloniki: Die Vernichtung der ‚Judenstadt’ und ihre Folgen“...

  18. THTR Rundbrief Nr. 150 Juni 2018

    wird, zuwider ist. Zum andern, weil die Atomindustrie nach der Pleite in Hamm immer noch nicht aufgab und versuchte, diesen Reaktortyp in vielen anderen Ländern der Welt zu etablieren. In Südafrika waren die Vorbereitungen, den Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) zu bauen besonders weit gediehen, bevor das Experiment nach einer ausgegebenen Milliarde Euro abgebrochen wurde. Eine wichtige Rolle bei...

  19. Die THTR Rundbriefe aus dem Jahre 2018

    National Laboratory – historische Kontinuitäten German Angst beim HTR in China: „Altmaier hilf!“ Kritik an Generation IV und Thorium-Reaktoren Thoriumkongress in Brüssel Wasserstoff und HTR Südafrika - Uranbergbau “Linksextremes Schmierblatt” Graswurzelrevolution Abrechnung (Buch) Westfälischer Anzeiger-Besitzer Ippen flüchtet! „Thessaloniki: Die Vernichtung der ‚Judenstadt’ und ihre Folgen“...

  20. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom*... etc. aus 2018

    - Nachrüstung des Reaktor 4 abgeschlossen - Laufzeit wird auf 60 Jahre verlängert! Übersetzen mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version) * Vertrauen ist alles... 10. Dezember 2018 - Südafrikanische Regierung ersetzt Necsa-Vorstand Übersetzen mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version) * Neokolonialismus, Entwicklungshilfe oder neue Abhängigkeiten... 05. Dezember 2018 - Russland...

  21. Die THTR Rundbriefe aus dem Jahre 2017

    in Halden (Norwegen)! HTR in China kurz vor der Fertigstellung? Deal Chinas mit Saudiarabien. HTR-Lobby aktiv Rückblick: Erfolgreicher Widerstand gegen den Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) in Südafrika und Deutschland. – Atomlobby bekommt beim erneuten Anlauf einen Dämpfer NRW-Wahlen, Qualen... Poesie und Protest gegen Uranabbau und Landraub in Indien Liebe Leserinnen und Leser! Für die Arbeit...

  22. THTR Rundbrief Nr. 148 Sommer 2017

    in Halden (Norwegen)! HTR in China kurz vor der Fertigstellung? Deal Chinas mit Saudiarabien. HTR-Lobby aktiv Rückblick: Erfolgreicher Widerstand gegen den Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) in Südafrika und Deutschland. – Atomlobby bekommt beim erneuten Anlauf einen Dämpfer NRW-Wahlen, Qualen... Poesie und Protest gegen Uranabbau und Landraub in Indien Liebe Leserinnen und Leser! Wohin mit dem...

  23. 19. Nov. 2016 - Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby

    Moormann (Aufblick - Technik - Gefährdungspotential) - Uwe Hiksch (Überblick weltweit) - Horst Blume hielt in diesem Rahmen einen Vortrag über den Widerstand gegen den THTR in der BRD und in Südafrika, den wir hier dokumentieren: Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby Widerstand gegen den THTR in der BRD und in Südafrika Die BI Hamm ist inzwischen...

  24. THTR Rundbrief Nr. 147 September 2016

    und Landesregierungen mit Hunderten von Millionen Euro bewirkte, dass mit diesem offensiv exportierten Know how der THTR nicht endgültig beerdigt wurde, sondern innerhalb der EU, in China, Südafrika und den USA gebaut und weiterentwickelt wird! Das Forschungszentrum Jülich (an dem NRW beteiligt ist) unterstützte offensiv den Bau des HTR in Südafrika, der TÜV Rheinland fügte ein...

  25. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom...* etc. seit 2011

    Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby“ statt. Horst Blume hielt in diesem Rahmen einen Vortrag über den Widerstand gegen den THTR in der BRD und in Südafrika, den wir hier dokumentieren: 19. November 2016 - Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby Widerstand gegen den THTR in der BRD und in Südafrika Die BI Hamm ist...

  26. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2015

    146, Dezember 2015 China: Neue Pläne und altbekannte Pleiten. Zwei neue Hochtemperatur-Reaktoren in Ruijin geplant Generation IV-Reaktoren: Weichenstellungen für die nächsten 10 Jahre, auch in Südafrika HTR-Forschung: 3sat-Sendung übernimmt Rhetorik der Atomindustrie! Was wird aus den 152 Castoren in Jülich? Hannelore Kraft ignoriert Klimaschutz und Menschenrechte Nachruf: Wolfgang Zucht ist...

  27. Der aktuelle THTR Rundbrief Nr. 146 - Dezember 2015

    erfolgte im Jahr 2000 auf Initiative der USA. Heute sind 13 Länder beteiligt. Zehn davon, nämlich China, Frankreich, Japan, Kanada, Russland, die Schweiz (über das Paul Scherrer Institut), Südafrika, Südkorea, die USA und die Euratom haben das Rahmenabkommen unterzeichnet und gelten als GIF-Mitglieder. Argentinien, Brasilien und Grossbritannien sind nicht aktive Mitglieder. Über die...

  28. THTR Rundbrief Nr. 145 Mai 2015

    2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 THTR Rundbrief Nr. 145, Mai 2015: Inhalt: Der THTR im Visier der Geheimdienste THTR in China und Südafrika: Ein Überfall AVR Jülich: Sollen Castoren nach Ahaus? THTR-Kosten: Eigenkapital aufgezehrt WA-Verleger expandiert: Tippen für Ippen Erwitte: Längster Streik der BRD-Geschichte Vor 30 Jahren:...

  29. 06. Apr. 2015 - THTR in China: Ein Überfall und ein Haufen Kugeln

    06. Apr. 2015 THTR in China: Ein Überfall und ein Haufen Kugeln... Von Horst Blume In Südafrika erschüttern zahlreiche Geheimdienstskandale das Land und werfen zudem noch ein sehr schlechtes Licht auf das „befreundete“ China, das mit vielerlei Großinvestitionen auf dem afrikanischen Kontinent von sich Reden macht. Gespeist aus südafrikanischen Geheimdienstquellen veröffentlichten in diesem...

  30. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom...* etc. aus dem Jahre 2015

    nun laut Medienberichten offenbar von einigen Mitarbeitern der zuständigen Ministerien geteilt... * 06. April 2015 - THTR in China: Ein Überfall und ein Haufen Kugeln... Von Horst Blume In Südafrika erschüttern zahlreiche Geheimdienstskandale das Land und werfen zudem noch ein sehr schlechtes Licht auf das „befreundete“ China, das mit vielerlei Großinvestitionen auf dem afrikanischen Kontinent...

  31. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2014

    Rundbrief Nr. 144, November 2014 THTR in Indonesien? Reaktorbau mit japanischer Hilfe geplant Der Hochtemperaturreaktorbau in China macht Fortschritte. Kugelbrennelemente-Fabrik fertiggestellt Südafrika sieht Atomkraft wieder durch die Rosa(tom)rote Brille! Acht AKW´s mit russischer Hilfe geplant Massive Proteste gegen Jülicher Castor-Transporte angekündigt! South Carolina ist kein...

  32. THTR Rundbrief Nr. 143 Juni 14

    unsere Anfragen abgekanzelt haben! Da schrieb uns am 14. Mai 2003 beispielsweise das Bundesministerium für Bildung und Forschung zum THTR-Know how-Export des jülicher Forschungszentrums nach Südafrika: „Eine Übertragung der hohen deutschen Sicherheitsstandards auf dritte Länder liegt im übrigen im Interesse der Bundesregierung, da dadurch Kernkraftwerke in dritten Ländern sicherer werden können“...

  33. THTR Rundbrief Nr. 142 Dezember 2013

    von Entwicklungsarbeiten für zukünftige Reaktoren dem schwierigen Kugelhaufenreaktor - Rückbau/Entsorgung schon erheblichen Schaden zugefügt hat.“ Das Letzte: FZ Jülich verhalf Apartheidstaat Südafrika zu Atom-know how! Moormann und Streich schreiben: „Jülich/Aachen waren übrigens in das Atomwaffenprogramm der südafrikanischen Apartheid-Regierung wie folgt involviert: Die Südafrikaner benötigten...

  34. THTR Rundbrief Nr. 141 Juli 2013

    sich der Start mehrmals. Da die Atomindustrie zunehmend mit Legitimationsproblemen zu kämpfen hat, versucht sie nun, mit dem Bau von angeblich katastrophensicheren HTR’s zu punkten. In Südafrika musste die Entwicklung dieser neuen Reaktorlinie der vierten Generation nach investierten 1,5 Milliarden Euro im Jahr 2010 ergebnislos abgebrochen werden. Jetzt versucht sich China an dieser urdeutschen...

  35. THTR Rundbrief Nr. 144 November 2014

    Nr. 144, Nov. 2014: Inhalt: THTR in Indonesien? Reaktorbau mit japanischer Hilfe geplant Der Hochtemperaturreaktorbau in China macht Fortschritte. Kugelbrennelemente-Fabrik fertiggestellt Südafrika sieht Atomkraft wieder durch die Rosa(tom)rote Brille! Acht AKW´s mit russischer Hilfe geplant Massive Proteste gegen Jülicher Castor-Transporte angekündigt! South Carolina ist kein Entsorgungsplatz...

  36. THTR Rundbrief Nr. 140 Dezember 2012

    ist 24 Jahre nach seiner Stilllegung immer noch unklar. Niemand in der Welt will von dieser Reaktorlinie heute noch etwas wissen. Selbst das chinesische Regime macht nicht mehr weiter. Südafrika hat sich eine blutige Nase geholt und musste eine Milliarde Euro Lehrgeld zahlen – für nichts und wieder nichts. Der Atomausstieg in der BRD ist eine längst beschlossene Sache. Diese Reaktorlinie ist...

  37. THTR Rundbrief Nr. 139 Juni 2012

    THTR-Forschung, um diese Reaktoren wieder bauen zu lassen. Auch während der zwei rotgrünen Legislaturperioden von 1995 bis 2005 wurde insbesondere in Jülich für diese Linie weitergeforscht. Südafrika wurde das Know how verkauft, NRW-Firmen wie Uhde-Dortmund und die Essener Röhrenwerke verdienten kräftig an dem Atomdeal -- und der Bau in Südafrika scheiterte! 1,5 Milliarden Euro wurden in...

  38. THTR Rundbrief Nr. 138 April 2012

    doch noch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als sich vor drei Jahren das Ende des mit Jülicher Know how in Vorbereitung befindlichen Pebble Bed Modular Reactors (PBMR) in Südafrika abzeichnete, blies die THTR-Lobby mit letzter Kraft zum propagandistischen Gegenangriff, um zu retten, was noch zu retten ist. Sie bediente sich hierbei der Hauszeitschriften der Nuklearindustrie...

  39. THTR Rundbrief Nr. 137 Dezember 2011

    1. siehe: www.nuklearforum.ch 2. siehe: www.nuklearforum.ch 3. Junge Welt vom 29. 10. 2011 4. Siehe 3. 5. Siehe: Sächsische Zeitung vom 13. 4. 2011 Ist Afrika verloren? Seitenanfang Nachdem in Südafrika der Bau des Pebble Bed Modular Reactors (PBMR) grandios und mit 1,5 Milliarden verprassten Euro gescheitert ist, sollte man meinen, dass die dortigen politischen Verantwortlichen aus dieser...

  40. THTR Rundbrief Nr. 136 Juli 2011

    die HTR-Linie als besonders sichere nukleare Variante wieder in die Diskussion zu bringen. Obwohl der Kugelhaufenreaktor trotz des aktuellen Einsatzes von insgesamt 1,5 Milliarden Euro in Südafrika ein weiteres Mal fulminant gescheitert ist, wird immer noch versucht, diesen Reaktortyp in anderen Ländern wieder zu bauen! Im Forschungszentrum Jülich wurden allein im Jahre 2010 unter einer...

  41. THTR Rundbrief Nr. 135 Mai 2011

    Wissenschaftler beim Abbau des Jülicher Forschungsreaktors hat diese Probleme in einer 2008 international viel beachteten Studie (2) eindeutig und sachlich benannt. Die Entwicklung des südafrikanischen HTR's, Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) genannt, musste im Jahr 2010 eingestellt werden, nachdem bereits 1,5 Milliarden Euro ausgegeben worden sind. Hierüber reden die Propagandisten der...

  42. THTR Rundbrief Nr. 134 Januar 2011

    9, August 2010 "Wirtschaftsnachrichten aus Indien", Januar 2009 Atomwirtschaft-Zeitung berichtet tatsächlich über PBMR-Ende! Seitenanfang Fast zwei Jahre nach dem absehbaren Ende des PBMR in Südafrika berichtet erst jetzt die Zeitschrift "atw" (Atomwirtschaft) über das unrühmliche Ende des Pleitereaktors. Bis heute wird immer noch auf unzähligen atomkraftfreundlichen Internetseiten über die...

  43. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2011

    Rundbrief Nr. 137, Dezember 2011 THTR: Halb -- (Wert) -- Zeit. Eine Bilanz nach 15 Jahren Stilllegungsbetrieb. Noch ist Polen nicht verloren! Atomprogramm und HTR?s geplant Ist Afrika verloren? Südafrika will sechs neue AKW?s bauen. Arabische Emirate: Lug und Betrug Angra 3: Faschistische Kontinuitäten Frühjahr 2012: Castortransporte Jülich -- Ahaus! Marc Herter, Teil 3: Pabstmissbrauch!...

  44. THTR Rundbrief Nr. 133 Oktober 2010

    die Großkraftwerksbetreiber (VGB) wollen weitere, hohe HTR-Subventionen! CDU-Wirtschaftsvereinigung will Subventionsmillionen für Pleitetechnologie! PBMR-Pleite geht weiter: Konzerne kassieren, südafrikas Arme zahlen! HTR-Forschung in der BRD von 2008 bis Heute: 35 Jahre BI Umweltschutz Teurer Rückbau von 12 Forschungs- Reaktoren! Zum hundersten Mal mussten wir es im August 2010 in den Medien...

  45. HTR-Forschung - Die veröffentlichten und die wahren Kosten

    Zittau, Görlitz, Hamburg, Stuttgart, Garching, Karlsruhe, Bochum, Aachen, Jülich... "Psst, kein Sterbenswörtchen über das hochnotpeinliche Ende des geplanten Hochtemperaturreaktors in Südafrika. Kein Wort über die hierfür sinnlos verprassten 1,5 Milliarden Euro in dem armen Land!" Dies ist offensichtlich das Motto des Sprachrohrs der Atomwirtschaft, der Zeitschrift "atw", die sich über die...

  46. THTR Rundbrief Nr. 132 Juli 2010

    Die THTR-Rundbriefe aus 2010 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 132, Juli 2010 Inhalt: Südafrika: Weltmeister der Verschwendung? Atomanlage "Angra 3", Brasilien HTR in Polen geplant? Herter: Marcig-Rechts Südafrika: Weltmeister der Verschwendung? Etwa eine Milliarde Euro hat die Entwicklung des...

  47. THTR Rundbrief Nr. 131 Mai 2010

    Arabische Emirate: Atomkraft und "alternative" Pannen 3 Großdemos setzen Regierung unter Druck! PBMR: Das vorletzte Aufgebot - mit Obama-Dollars! Nachdem dem Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) in Südafrika wegen ausbleibender Erfolge von staatlicher Seite der Geldhahn zugedreht wurde, versucht der kümmerliche Rest der Pleiten, Pech und Pannen-Company in den USA weiterzumachen. Gleichzeitig wird...

  48. Fort St. Vrain, der Ur-HTR hat auch nicht funktioniert

    Originaldokument der damaligen Betreiber aus dem Jahre 1985, indem viele Probleme und Pannen während seiner Betriebszeit zugegeben werden. Seit zwei Jahren wird immer deutlicher, dass der HTR in Südafrika keine Zukunft mehr hat. Die Pebble Bed Modular Reactor-Gesellschaft musste von ihren 800 Angestellten im März 2010 etwa 600 entlassen, weil der südafrikanische Staat ab diesem Zeitpunkt keine...

  49. THTR Rundbrief Nr. 130 März 2010

    aus 2010 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 130, März 2010 Inhalt: Immer noch 1 : 0 in Südafrika gegen Atomindustrie Bald wieder eine THTR-Barack(e) in den USA? Vereinigte Arabische Emirate ölen Atomkraft - Hilfe kommt aus der BRD und Südkorea Schornsteineinsturz neben dem THTR 24.04.10 --...

  50. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2010

    die Großkraftwerksbetreiber (VGB) wollen weitere, hohe HTR-Subventionen! CDU-Wirtschaftsvereinigung will Subventionsmillionen für Pleitetechnologie! PBMR-Pleite geht weiter: Konzerne kassieren, südafrikas Arme zahlen! HTR-Forschung in der BRD von 2008 bis Heute 35 Jahre BI Umweltschutz * THTR Rundbrief Nr. 132, Juli 2010 PBMR in Südafrika: Weltmeister der Verschwendung? Vom geplanten Reaktor...

  51. THTR Rundbrief Nr. 128 November 09

    sowie beim Hammer Bundestagsabgeordneten Jörg von Essen (FDP), wenn sie sich ebenfalls für den Hochtemperaturreaktor einsetzen und Umweltschützer diffamieren. Die Zusammenarbeit zwischen der südafrikanischen Betreibergesellschaft PBMR und BÜSO hat sich in den letzten Jahren intensiviert. Das neue geplante Nuklearprojekt stand jahrelang auf sehr wackeligen Füssen und zumindest der urspünglich...

  52. THTR Rundbrief Nr. 127 Juli 09

    2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 127, Juli 2009 Inhalt: Der Werhahn knurrt THTR-Einschluss: Sicher viel Geld In the year 2025: Doch noch „Bonsei-THTR“ in Südafrika? Medien unterm Hammer (ohne Sichel) 5. September 2009: Anti-Atom-Pauken-schlag vor der Wahl! Der Werhahn knurrt „Sandkornkleine Panzerkörner“, umgeben von einer „diamantharten Hülle“! – „Diese...

  53. THTR Rundbrief Nr. 126 April 09

    2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 126, April 2009 Inhalt: Renaissance einer Pleite: Der THTR ist auch in Südafrika gescheitert! THTR in Jülich massiv kontaminiert! WDR-Film: Atomstrom für Afrika Tschernobyl mahnt: Überregionale Demonstration in Münster Laurenz Meyer, Folge 20: Ganz unten Renaissance einer...

  54. THTR Rundbrief Nr. 125 Februar 09

    Reformer, die unser Anliegen in dem Moment verraten werden, sobald der Druck nachlässt. Als sich vor einigen Jahren immer stärker herauskristallisierte, dass ein neuer THTR bei Kapstadt in Südafrika gebaut werden sollte, entstand eine unerwartete Querverbindung zu einem der wichtigsten Vordenker der BI-Bewegung. In der umfangreichen Jubiläumsausgabe 100 wurde darüber berichtet, dass Mahatma...

  55. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2009

    THTR-Einschluss: Sicher viel Geld. Ob die jährlich 5,6 Millionen Euro Stilllegungskosten die nächsten Jahrzehnte wieder der Steuerzahler zahlen muss? In the year 2025: Doch noch „Bonsei-THTR“ in Südafrika?? Die Atomindustrie versucht es nochmal und backt diesmal kleine Brötchen: Ein 80 MW Reaktor in 9 Jahren . Medien unterm Hammer (ohne Sichel). Streifzug durch das lokale und überregionale...

  56. 2008 - Moormann Studie - Inhärente Störfälle und Radioaktivitätsabgaben bei HTR-Linie!

    dieser kritischen Studie im Rahmen des Forschungszentrums Jülich kann es nur eine Forderung geben: Keinen Euro mehr für die HTR- und Generation IV-Forschung; kein Bau des PBMR in Südafrika, der genau die angesprochenen Probleme haben würde! Horst Blume Seitenanfang Anmerkungen: 1. Rainer Moormann: "Eine sicherheitstechnische Neubewertung des Betriebs des AVR-Kugelhaufenreaktors und...

  57. THTR Rundbrief Nr. 123 Oktober 08

    dieser kritischen Studie im Rahmen des Forschungszentrums Jülich kann es nur eine Forderung geben: Keinen Euro mehr für die HTR- und Generation IV-Forschung; kein Bau des PBMR in Südafrika, der genau die angesprochenen Probleme haben würde! Anmerkungen: 1. Rainer Moormann: „Eine sicherheitstechnische Neubewertung des Betriebs des AVR-Kugelhaufenreaktors und Schlussfolgerungen für zukünftige...

  58. THTR Rundbrief Nr. 122 August 2008

    Seitenanfang Seit der Katastrophe von Tschernobyl im Jahre 1986 befindet sich die Atomindustrie weltweit tendenziell in der Defensive. Wenn jetzt bezeichnenderweise am Kap der guten Hoffnung in Südafrika ein THTR gebaut und propagandistisch als Meilenstein für die Zukunft gefeiert wird, ist dies ein alarmierendes Zeichen. 1986 fand in dem THTR-Protoyp in Hamm zwar noch keine Katastrophe, aber...

  59. THTR Rundbrief Nr. 121 Mai 08

    der Generation IV ganz oben mitzumischen: „Faktisch ist das IEF-6 (2) eines der wenigen Forschungsinstitute in der Welt, welches in reale Bauprojekte für innovative Reaktoren (z. B. China, Südafrika) eingebunden ist.“ – Und das in einem „Ausstiegsland“!! Über den kleinen Umweg Euratom, Internationale Atomenergiebehörde oder Direktfinanzierung durch die Atomwirtschaft ist das kein wirkliches...

  60. Zeitungsausschnitte (2009)

    aufgebürdet werden. WA Westfälischer Anzeiger vom 26.06.2009 Besuch aus Belene, Bulgarien Westfälischer Anzeiger vom 21.04.2009 BI Hamm fährt zur Demo nach Münster TAZ vom 24.03.2009 Südafrika - Vorzeigebaustelle PBMR gestoppt Wochenblatt vom 07.01.2009 Gefahrengut - Atomtransporte führen über Hamm Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht...

  61. Zeitungsausschnitte (2013)

    In Deutschland gescheitert, in China neu gebaut Der Hochtemperaturreaktor sollte sicherer sein als herkömmliche Atomkraftwerke, machte in Deutschland aber nur Probleme. Dann versuchte sich Südafrika daran, und gab ebenfalls auf. Jetzt will China einen Kugelhaufenreaktor bauen. Von Reimar Paul Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an:...

  62. Videos und TV Ausschnitte zum THTR

    Hamm-Uentrop wird uns bis in die 2030er Jahre erhalten bleiben, noch ein bis X Milliarden Euro kosten und gefährlich bleiben bis zum Schluss... WDR 2009 - 12:50 - Der Kugelhaufenreaktor PBMR in Südafrika Nur wenig später wurde klar: Der Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) wird in Südafrika nicht gebaut... WDR 2011 - 09:00 - Krebs durch Atomkraftwerke Gefahr durch Niedrigstrahlung ausgehend von...

  63. THTR Rundbrief Nr. 120 Maerz 08

    auch bei den politischen Entscheidungsträgern gehalten. Im Jahre 2002 trat die Schweiz dem „Generation IV International Forum“ (GIF) bei. Hierin hatten sich bereits neun Länder (USA, Frankreich, Südafrika, China, Japan...) zusammengeschlossen, um auf internationaler Ebene die Forschung und Entwicklung neuer, innovativer Reaktoren langfristig zu planen und voranzutreiben. Dies ist sehr...

  64. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2008

    bei HTR-Linie! Die gesamte Sicherheitsarchitektur der Generation IV wird damit in Frage gestellt. Der große Ausverkauf: Der Dokumentarfilm von Florian Opitz zeigt u. a. am Beispiel von Südafrika, dass Privatisierung und Atomkraftwerke den Strom sehr teuer macht. Liebe LeserInnen: Medienecho, Kohlekraftwerke Hamm usw... * THTR Rundbrief Nr. 122, August 2008 4.000 Unterschriften für...

  65. THTR Rundbrief Nr. 119 Januar 08

    besonders von Krebskrankheiten betroffene sehr beruhigend, so der SPD-Fraktionsvorsitzende. Gerade auch im Hinblick darauf, dass an der Hochtemperatur-Technik weiter geforscht wurde und diese in Südafrika und China und anderen Teilen der Welt wieder eingesetzt werden soll, wären die Ergebnisse einer solchen Studie sehr hilfreich.“ Heute werden ebenfalls die Presseerklärungen der Münsterländer...

  66. THTR Rundbrief Nr. 118 Dezember 2007

    *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 118, Dez. 2007 Nuklear-Gangster! Brutaler Überfall auf südafrikanisches Atomforschungszentrum Pelindaba, wo BRD-Firmen nuklearen Brennstoff für den Hochtemperatur-Reaktor produzieren. Kämpfe im Kontrollzentrum Dort, wo mit Hilfe der bundesdeutschen Firmen NUKEM...

  67. THTR Rundbrief Nr. 117 November 07

    mit dem Vortrag „Energie- und Umweltfragen der Insel Mallorca“ schon recht einfühlsam in die Tiefen der deutschen Volksseele eingeführt. Da in Spanien zur Zeit der Reaktordruckbehälter für den südafrikanischen PBMR produziert wird, warum denn nicht noch einen für Mallorca?? Die dankbaren Atomfreunde wären dort um eine Attraktion reicher, weil hier in der BRD leider, leider so ein Wunderding nur...

  68. THTR Rundbrief Nr. 116 September 07

    sein. Die Initiative zur Forschung und Entwicklung dieser so genannten ‚Generation IV‘ wurde vor fünf Jahren von zehn Staaten (Argentinien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Japan, Südkorea, Südafrika, der Schweiz, Großbritannien und den Vereinigten Staaten) ins Leben gerufen. Deutschland ist bedauerlicherweise nicht dabei. Deutschland droht insofern den Anschluss an die weltweite Entwicklung und...

  69. THTR Rundbrief Nr. 115 August 07

    der Kugelhaufenreaktor“ (4). Diese innovative Forderung brachte jedoch nur wenige Stimmen. Aber die in Wiesbaden ansässige Firma SGL Carbon, die das Graphit für die THTR-Brennelemente-kugeln in Südafrika herstellt, wird es sicherlich sehr gefreut haben. Pinkwart beschwört das Ende des Industriestandortes Deutschland und möchte, „dass die Option Kernenergie mit erforscht bleibt, damit wir diese...

  70. THTR Rundbrief Nr. 114 Juni 07

    vollständig fertiggestellt worden sind. Die Kooperationsabkommen aller beteiligten Firmen sind noch nicht alle abgeschlossen worden. Deswegen kann die endgültige Fassung der Pläne der südafrikanischen Atomenergiebehörde nicht vor Ende 2007 vorgelegt werden. Es ist davon auszugehen, dass diese Behörde mindestens zwei Jahre für die Prüfung der Unterlagen benötigt. Baubeginn könnte demnach...

  71. THTR Rundbrief Nr. 113 Mai 07

    „Rattenlinie“, Teil 2 Seitenanfang Im Teil 1 des Artikels habe ich berichtet, dass das Essener Hochdruck Röhrenwerk (EHR) mit seinem Zweigwerk in Dortmund nicht nur Teile für den THTR in Südafrika, sondern auch für das 1995 nur zu 80 Prozent fertiggestellte Atomkraftwerk Atucha 2 in Argentinien baut. Mit diesen Geschäftsbeziehungen steht das EHR in einer unrühmlichen geschichtlichen Kontinuität....

  72. THTR Rundbrief Nr. 112 April 07

    Rundbrief Nr. 112, April 2007 Nukleare „Rattenlinie“: Eichmann und EHR in Argentinien Das Essener Hochdruck Röhrenwerk (EHR) mit seinem Zweigwerk in Dortmund baut nicht nur Teile für den THTR in Südafrika, sondern auch für das 1995 nur zu 80 Prozent fertiggestellte Atomkraftwerk Atucha 2 in Argentinien. Das EHR steht damit in einer unrühmlichen geschichtlichen Kontinuität. Denn es waren...

  73. THTR Rundbrief Nr. 111 Maerz 07

    Blickpunkt In Dortmund beiteiligen sich die Firma Uhde und die Essener Hochdruck-Rohrleitungsbau (EHR) mit ihrem dortmunder Zweigwerk an der Errichtung des Pebble Bed Modular Reaktors (PBMR) in Südafrika. Verständlicherweise gab es in Dortmund zunächst einen gewissen Diskussionsbedarf. Die Erkenntnis, dass Geldverdienen durch den Bau einer Todestechnologie schlichtweg unmoralisch ist, muss...

  74. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2002

    ist in Hamms Partnerstadt Oranienburg beschädigt worden. Vor 25 Jahren erschien die erste Ausgabe von der Stadtzeitung "Der grüne Hammer", Teil 1. Forschung in NRW für neue Atomkraftwerke in Südafrika. Mit diesem kleinen Artikel hat die unendliche Geschichte im THTR-Rundbrief angefangen. * THTR Rundbrief Nr. 77, November 2002 Stillegungsbetrieb: Weitere 11 Jahre Steuervergünstigungen für...

  75. THTR Rundbrief Nr. 110 Januar 07

    Konzerne die 3,5 Millionen Euro natürlich nicht aus. Bereits jetzt verdient sich die ThyssenKrupp-Tochter Uhde (Dortmund) an der Errichtung einer nuklearen Brennelementefabrik für den THTR in Südafrika mit 20 Millionen Dollar eine goldene Nase. Wenn das Atomgeschäft richtig in Schwung kommt, steigert sich der Gewinn ins Unermeßliche. Und auch Techniknostalgiker Pinkwart wird zumindest bei der...

  76. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2007

    2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 118, Dezember 2007 Nuklear-Gangster! Brutaler Überfall auf südafrikanisches Atomforschungszentrum Pelindaba, wo BRD-Firmen nuklearen Brennstoff für den Hochtemperatur-Reaktor produzieren. Kämpfe im Kontrollzentrum. Wer steckt hinter dieser hochspezialisierten...

  77. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2003

    weltweit Atombomben gebaut werden! Plutoniumab-zweigung ist möglich, schrieb Lothar Hahn in seinem Gutachten. Militärisches Interesse der USA am HTR. Tritium aus HTR für nukleare Sprengköpfe. Südafrika: Brief an das BRD Forschungsministerium und die Antwort. PBMR:Investoren gesucht. Bürgerantrag für Informationsaustausch. Besuch von südafrikanischen NRO-Delegationen im Ruhrgebiet. Presseschau....

  78. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2004

    2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 95, Dezember 2004 Das Forschungszentrum Jülich ist immer dabei: Das atomare Dreieck Deutschland, Südafrika und Pakistan. GKSS, PAC-Kügelchen des THTR, Urenco und Terrorismus. Der Nuklearsupermarkt von Abdul Quadeer Khan. Internationale HTR-Konferenzen im Monatsryhtmus! "Wir leben noch" --...

  79. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2005

    bei dem heutigen Ippen-Blatt "tz" (München). Laurenz Meyer, Teil 19: Spesen und Sozialraub. * THTR Rundbrief Nr. 102, November 2005 SGL Carbon liefert Graphit für Hochtemperatur-Reaktor in Südafrika! IAEO: Die Internationale der Atomkraft erhielt Friedensnobelpreis. Das nächste Mal die Mafia?? Ver.di auf Pro-Atomkurs. Gemeinsames Positionspapier von Gewerkschaften und Energiekonzernen Gegen das...

  80. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2006

    an Advent. DIDO in Jülich abgeschaltet. Windenergie in Kapstadt. Presseschau zum Tschernobyl-Jahrestag. * THTR Rundbrief Nr. 106, April 2006 Störfall im AKW Koeberg (Südafrika): Keine Sabotage, sondern erschreckende Normalität! Energieprobleme und Destabilisierung in Südafrika. Terroristen im Atomkraftwerk Koeberg? PBMR-Bau verzögert sich. Stromlücke in Namibia. Uran und Rassismus (Rössing,...

  81. THTR Rundbrief Nr. 75 August 02

    500 Millionen Euro aus. Sollte auch die Entsorgung des Hammer Reaktors teurer werden als geplant, wird das die HKG nicht belasten. 90 Prozent der Stillegung übernimmt das Land." THTR-Variante in Südafrika? Seitenanfang Offenbar gänzlich unbeeindruckt von dem Scheitern der HTR-Technologie versucht die Atomindustrie offensichtlich eine besondere Variante des THTR´s, den Pebble Bed Modular Reaktor...

  82. THTR Rundbrief Nr. 76 September 02

    Der Autor ist Mitarbeiter der Internationalen Ärzte für die Verhütung eines Atomkrieges (IPPNW). Aus: "Junge Welt" vom 28. 8. 2002 INTERNATIONAL Greenpeace-Aktion gegen geplante THTR-Variante in Südafrika Seitenanfang Am 24. August haben zu Beginn des Weltumweltgipfels in Südafrika Greenpeace-Aktivisten aus neun verschiedenen Ländern eine Aktion gegen den geplanten Prototyp des Pebble Bed...

  83. THTR Rundbrief Nr. 79 Januar 03

    aus dem letzten THTR-Rundbrief löste eine beachtliche Anzahl von Reaktionen aus. Die Kooperation einer Rot-Grün unterstehenden Forschungsinstitution für den Neubau einer THTR-Variante in Südafrika schreckte viele Menschen auf, die dachten mit dem sogenannten Atomausstieg könnte man die Hände in den Schoß legen und brauchte nur noch abzuwarten. Das Gegenteil ist der Fall. Die Atomindustrie und...

  84. THTR Rundbrief Nr. 80 Februar 03

    Anhaltspunkt für eine Beanstandung gesehen wird“ und fährt fort: „Der Bund betont den Gesichtspunkt, dass eine von Deutschland aus nicht zu verhindernde Weiterentwicklung der Kernenergie in Südafrika durch die Jülicher Sicherheitsanalysen positiv und korrigierend beeinflusst werde. Bei diesem Transfer von Sicherheitsstandards verdiene das Forschungszentrum Unterstützung.“ Lesen Sie die Chronik...

  85. THTR Rundbrief Nr. 81 Maerz 03

    Rundbrief Nr. 81 März 2003 Forschungszentrum Jülich in der Kritik Nicht nur wegen der umstrittenen Entwicklung und Hilfestellung zum Bau der THTR-Variante Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) für Südafrika auch noch unter einer rot-grünen Regierung ist dieses dubiose Forschungszentrum in der öffentlichen Kritik. Der 15 MW HTR der Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor (AVR) Jülich wurde 1988...

  86. THTR Rundbrief Nr. 82 April 03

    eines orientierenden Messprogramms aufgespürt werden. Zusammen mit vertiefenden Untersuchungen wäre dies relativ teuer und müsste vom Land NRW finanziert werden. Aktivitäten gegen THTR-Bau in Südafrika mit deutscher Hilfe Seitenanfang Mächtig ins Zeug legte sich einer der größten grünen Kreisverbände Deutschlands. Im Januar wurde in dem Mitgliederrundbrief des KV Münster über die Problematik...

  87. THTR Rundbrief Nr. 83 Juli 03

    Trittin und den im Beirat der Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungsinstitute vertretenen Verdi-Chef Bsirske unsere Kritik an dem Export von Know-how für den Bau einer THTR Variante nach Südafrika dargelegt und um eine Stellungnahme gebeten. Bsirske und Bulmahn haben geantwortet, Trittin bisher nicht. Wir dokumentieren zuerst die Antwort des Ver.di Vorsitzenden Bsirske vom 19.04.2003:...

  88. THTR Rundbrief Nr. 84 August 03

    2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 84 August 2003 VEW in den 80er Jahren: Nukleare Kooperation mit Südafrikas Rassisten-Regime! Während 1987 die Bürgerinitiativen in der Umgebung von Hamm nach dem großen Störfall im THTR mit allerlei Aktionen für seine endgültige Stilllegung kämpften, haben bereits zu...

  89. THTR Rundbrief Nr. 85 September 03

    2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 85 Sept. 2003 Widerstand am Kap – Schweigen in Deutschland Die Ereignisse überschlagen sich in Südafrika. Die Einspruchsfrist gegen die Genehmigung der Umweltverträglichkeitsprüfung für den geplanten Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) lief am 25. Juli ab. Zahlreiche Proteste und öffentlicher Druck...

  90. THTR Rundbrief Nr. 87 Januar 04

    Immerhin sind in dieser Zeit 15 reguläre Ausgaben und ein Extrablatt erschienen! Die Kontonummer steht unten auf dieser Seite und im Impressum. Propaganda für den HTR in Deutschland PBMR in Südafrika vor dem aus? Seitenanfang Am 05.12.2003 schrieb die FAZ auf Seite eins oben in einem Kommentar zum Export von Atomtechnologie nach China folgendes: "(...) Die Welt hat es teils verwundert, teils...

  91. THTR Rundbrief Nr. 88 Februar 04

    2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 88 Februar 2004 Die Atomlobby schlägt zurück: HTRs in China und Japan in Betrieb! EU-Gelder für HTR-Weiterentwicklung! Weder die Apartheid in Südafrika noch das Massaker auf dem "Platz des Himmlischen Friedens" in Peking im Jahre 1989 haben die Atomindustrie und ihre Nutznießer davon abgehalten, durch intensive Lobbytätigkeit ihre bereits im...

  92. THTR Rundbrief Nr. 89 Maerz 04

    und Wiege des atomaren Kugelhaufenreaktors, nie versiegender Quell ewiger Erkenntnis über die unbestreitbaren Vorzüge der HTR-Technologie. Hinaus in die ganze Welt mit der frohen Botschaft, nach Südafrika, China, Japan, Indonesien, Russland, ja sogar USA! Im Gepäck das Zertifikat: Export mit Duldung der Bundesregierung, da Sicherheitsforschung! Das nötige Kleingeld für diese Missionen fließt...

  93. THTR Rundbrief Nr. 90 Juni 04

    indem auch über den THTR berichtet wird, abgedruckt. Die "Graswurzelrevolution" veröffentlichte in ihrer Aprilausgabe (Nr.288) einen ausführlichen Artikel über die aktuelle Situation in Südafrika und den PBMR, der auch im Internet verfügbar ist. Die "FugE-News" aus Hamm brachten mit einer Auflage von 2.500 Exemplaren im Mai einen Artikel von mir über die EU-Gelder für HTR-Forschung. Das...

  94. THTR Rundbrief Nr. 91 Juli 04

    abfließt‘, sagt Christopher Wesselmann vom Verein VGB Power Tech. Der stillgelegte deutsche Reaktor mit dieser Technik in Hamm-Uentrop war zu groß, um inhärent sicher zu sein, doch Firmen in Südafrika entwickeln kleinere Modelle. Ungelöst wiederum: das Abfall-Problem." Hinter "VGB Power Tech" steckt die altbekannte "Vereinigung der Großkraftwerksbetreiber" aus Essen Das sind seit Jahrzehnten...

  95. THTR Rundbrief Nr. 92 August 04

    Ganz aktuell wurde vor wenigen Wochen eine 160-Seiten-Studie zum HTTR in Japan fertiggestellt. In den Jahren 2002 und 1999 dokumentiert das FZJ eigene Arbeiten zur Weiterentwicklung des PBMR in Südafrika. Aus den Inhaltsangaben der Publikationen ist zu entnehmen, dass mit verschiedenen, seit Beginn der 90er Jahre errichteten spezialisierten Versuchseinrichtungen bis heute noch zur HTR-Linie...

  96. THTR Rundbrief Nr. 93 September 04

    engineering, design and applications, material and components, safety and licensing, economics, new experimental studies and operation." Al Quaida in Kapstadt und Atomschmuggel Deutschland/Südafrika aufgedeckt! Seitenanfang Die im letzten THTR-Rundbrief zitierte Befürchtung, dass militante Islamisten in Südafrika aktiv seien und eine Bedrohung auch für die schon bestehenden und die geplanten...

  97. THTR Rundbrief Nr. 94 Oktober 04

    weiterzuführen." CEA ist der französische Konzern "Commissariat a l´Enegie Atomique", der mit Framatome, Cogema, Siemens und KWU zu dem Dachkonzern AREVA fusionierte. AREVA soll den PBMR nach Südafrika liefern (siehe THTR-Rundbrief Nr. 89). Die EU-Kommission antwortet: Mit Volldampf weiter für den HTR! Seitenanfang Auf die von der EU-Abgeordneten Hiltrud Breyer am 22.4.2004 gestellten Fragen zur...

  98. THTR Rundbrief Nr. 96 Januar 05

    dieses Reaktortyps neu aufgenommen. Wesentlicher Antrieb waren neben dem vornehmlich in den Schwellen- und Entwicklungsländern steigenden Bedarf an elektrischer Energie die Absicht, speziell von Südafrika Reaktoren dieses Typs auf der Basis des deutschen HTR-Moduls quasi in Serie zu bauen." Wie im THTR-Rundbrief Nr. 94 gemeldet, wurden von dem französischen Konzern CEA (Commissariat a l`Energie...

  99. THTR Rundbrief Nr. 97 Februar 05

    der Inbetriebnahme ein größerer Störfall in dem Hochtemperaturreaktor. Drei Jahre später wurde er nach heftigen Auseinandersetzungen stillgelegt, um heute in China, Japan und vielleicht auch in Südafrika als Reaktorlinie mit Ökosiegel eine spektakuläre weltweite Renaissance der Atomkraft einzuleiten. Während der langen Bauzeit von 14 Jahren versuchten wir als Bürgerinitiative nach unserer...

  100. THTR Rundbrief Nr. 98 Maerz 05

    Die THTR-Rundbriefe aus 2005 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 98, Maerz 2005 Erfolg in Südafrika: PBMR-Verfahren muß neu aufgerollt werden! Der oberste Gerichtshof Südafrikas hat eine wichtige Entscheidung über den Fortgang des Verfahrens zur Beurteilung der Umweltverträglichkeit des geplanten...

Ergebnisse 1100 von 114