Ausgehend davon, dass kugelhaufenreaktor“ benötigt wird, wurden 61 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XX 2024 - 12. bis 18. Mai - Aktuelles+ Top-Autor: Israel durch Krieg in Existenzkrise, Armee startet Räumung in Rafah

    die Autoren. Damit werde sowohl das Klimaziel für den Verkehrssektor für 2030 sowie das Nullemissionsziel für 2045 verfehlt... * 13. Mai 1978 (INES Klass.?) Akw AVR Jülich, DEU Wikipedia de Kugelhaufenreaktor AVR (Jülich) Ein Wassereinbruchstörfall im Jülicher Versuchsreaktor, der nur der damals niedrigsten Kategorie C zugeordnet wurde, führte zu einer hohen Kontamination des Kühlkreislaufs und...

  2. 1970 bis 1979 - INES, NAMS und andere Ereignisse

    wurden: Pannen oft absonderlichster, profanster Art von den Vereinigten Staaten und Argentinien bis Bulgarien und Pakistan... 13. Mai 1978 (INES ? Klass.?) Akw AVR Jülich, DEU Wikipedia de Kugelhaufenreaktor AVR (Jülich) Ein Wassereinbruchstörfall im Jülicher Versuchsreaktor, der nur der damals niedrigsten Kategorie C zugeordnet wurde, führte zu einer hohen Kontamination des Kühlkreislaufs und...

  3. Newsletter XLIX 2022 - 08. bis 14. Dezember - Aktuelles+ Umwelthilfe unterbreitet Vorschläge für schnellen Aufbau europäischer Photovoltaikproduktion

    AFP berichtete am Freitagabend unter Berufung auf Angaben der Staatsanwaltschaft, Kaili sei festgenommen worden. Andere Medien meldeten, Kaili werde von der Polizei befragt... * China | Kugelhaufenreaktor | HTR-PM | Shidaowan Chinas Demonstrations-HTR-PM erreicht volle Leistung Der gasgekühlte Hochtemperatur-Demonstrationsreaktor mit Kugelhaufenmodulmodul (HTR-PM) am Standort Shidaowan in der...

  4. Newsletter XVIII 2022 - 28. April bis 04. Mai - Aktuelles+ Windfahnen und Taschenfüller im unermüdlichen Einsatz

    zeigen auf, wie sie nun versucht, mit Solarparks Rendite und Image aufzupolieren. Aber dabei droht der Verlust von mehreren Hundert Hektar Wald. * 04. Mai 1986 - (INES 0) Akw THTR 300 Der Kugelhaufenreaktor THTR-300 in Hamm-Uentrop, auch Pleitereaktor genannt, wurde 1989 nach 12 Jahren Bauzeit und einem Jahr Betrieb abgeschaltet. Der Störfall, mit dem sich die Betreiber des THTR um die Gunst der...

  5. THTR Rundbrief Nr. 152, Dezember 2019

    betrieben werden, die Urenco herstellen will. Die Bundesregierung schreibt hierzu: „Bei TRISO-Brennstoffen handelt es sich um sehr robuste Kernbrennstoffe, die beispielsweise in Kugelhaufenreaktoren (AVR, THTR) eingesetzt wurden. (...) Allerdings befassten und befassen sich bereits seit Anfang der 70er Jahre einige im Rahmen der Reaktorsicherheitsforschung des Bundesministeriums für Wirtschaft...

  6. THTR Rundbrief Nr. 151 Dezember 2018

    und Leser! Kugel-Rudi „nicht ganz legal“ auf Abwegen! Am 16. August 2018 sendete der WDR im Radio ein ganz besonderes „Zeitzeichen“ über den „Vater der deutschen Kerntechnik“ und angeblichen Kugelhaufenreaktor-Erfinder Rudolf Schulten (1923 – 1996), in seinem Institut auch „Kugel-Rudi“ genannt (1). Autor der vierzehnminütigen Sendung war Martin Herzog, der bereits im Jahr 2009 in dem WDR-Film...

  7. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom*... etc. aus 2018

    von strahlendem Schlamm: Vor Cardiff ins Meer * Von Anfang an gab es viele falsche Annahmen, optimistische Ankündigungen, sagenhafte Verspätungen und viele, viele Störungen - sowohl beim Kugelhaufenreaktor AVR in Jülich, dem THTR in Hamm und nun also auch beim HTR-PM in China. 09. Oktober 2018 - Neuer Anlauf für eine alte Idee * 07. Oktober 2018 - Der achte Aufschub * Der THTR-Nachfolger in...

  8. THTR Rundbrief Nr. 148 Sommer 2017

    bei den THTR-Brennelementen aus Jülich und Hamm aufmerksam und bemängelte bei der Entscheidungsfindung das Verfahren als intransparent (2). Seiner Meinung nach stellen die beiden Kugelhaufenreaktoren sowohl von der Menge (455 Castoren) als auch von seinen Eigenschaften her ein viel größeres Problem bei der Entsorgung dar als der Müll aus Leichtwasserraktoren. Weiter heißt es in dem Offenen...

  9. 19. Nov. 2016 - Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby

    19. Nov. 2016 Am 19. November 2016 fand vom BUND NRW und der Natur- und Umweltschutzakademie NRW in Hamm das mit 35 Teilnehmern gut besuchte Seminar „Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby“ statt. Vorträge hielten: - Jürgen Streich (Rückblick) - Dr. Rainer Moormann (Aufblick - Technik - Gefährdungspotential) - Uwe Hiksch (Überblick weltweit) -...

  10. THTR Rundbrief Nr. 147 September 2016

    Kooperation Polen – Großbritannien Neue Märchen über den THTR-Rückbau Grußwort der BI Ahaus zum Jubiläum Grußwort des BBU Laurenz (Meyer), der Taschen-Füller (Folge 22) Veranstaltung zu Kugelhaufenreaktoren usw. am 19. 11. 2016 in Hamm 40 Jahre BI Umweltschutz Hamm! An der Fahrradtour anlässlich des 40jährigen Bestehens der BI Umweltschutz nahmen am 4. Juni 2016 insgesamt etwa 50 TeilnehmerInnen...

  11. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom...* etc. seit 2011

    „sicheren Einschluss“ von Atomkraftwerken verbieten * Am 19. November 2016 fand vom BUND NRW und der Natur- und Umweltschutzakademie NRW in Hamm das mit 35 Teilnehmern gut besuchte Seminar „Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby“ statt. Horst Blume hielt in diesem Rahmen einen Vortrag über den Widerstand gegen den THTR in der BRD und in Südafrika,...

  12. Studien zum THTR von 1986 bis 2015

    uvm. THTR-Pannenliste Die HTR-Forschung Der THTR-Störfall im 'Spiegel' Studien mit Bezug zum THTR *** Kritische Studien zur Kernenergie und auch speziell zum Konzept des Hochtemperatur-, Kugelhaufenreaktors gab es von Anfang an. Nicht alle Studien jedoch schafften es an die Öffentlichkeit, andere wurden diskreditiert... 2015 - INWORKS-Studie - Leukämie schon bei geringster Strahlung Studie an...

  13. THTR Rundbrief Nr. 145 Mai 2015

    auffällige Interesse an dieser speziellen Nukleartechnologie ist rational durchaus nachvollziehbar. Der aus Uran-Plutonium bestehende nukleare Brennstoff des in den 60er Jahren entwickelten Kugelhaufenreaktors lässt sich weiter anreichern und damit zum Bau von Atombomben nutzen. Dies war auch ein Grund, warum die USA in den 60er Jahren so empört reagierte, weil die Bundesrepublik sich zunächst...

  14. 26. Mrz. 2014 - THTR-Forschung in NRW geht immer weiter!

    einen erneuten Schritt vollzogen. Der Aufsichtsrat des FZJ, indem auch die rotgrüne NRW-Landesregierung mit Sitz und Stimme vertreten ist, hat Ende 2013 genehmigt, dass der fanatische Kugelhaufenreaktor-Förderer Prof. Hans-Josef Allelein (Jahrgang 1952) bis zu seiner Pensionierung noch fünf Jahre lang an der HTR-Reaktorlinie forschen darf! Dementsprechend dreist tritt dieser Atomfan in der...

  15. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2013

    Hamm SPD-Kohle-Kraft macht Energiekonzerne glücklich Liebe LeserInnen! * THTR Rundbrief Nr. 141, Juli 2013 Nach 26 Jahren: Gerät der THTR- Störfall in Vergessenheit? Hier nochmal die Fakten. Kugelhaufenreaktor in Jülich: Den Vertuschungsversuchen der Betreiber auf der Spur! Hamm: Haufenweise Kugeln gefunden -- und nun? Nuklearterrorismus: Keine "verrückten" Khan-Bösewichte, sondern Regierungen...

  16. THTR Rundbrief Nr. 142 Dezember 2013

    ist. Die USA haben das Interesse, das einst so freigiebig verteilte HEU wieder einzusammeln, damit mit ihm keine Atombomben gebaut werden kann. „Insgesamt wurden bis 1977 ca. 1250 kg HEU für Kugelhaufenreaktoren aus den USA nach Deutschland geliefert.“ THTR-Brennelemente sind eine Einladung für Terroristen! In dieser Situation treten die beiden Wissenschaftler mit ihrer neuen Untersuchung auf...

  17. THTR Rundbrief Nr. 144 November 2014

    veröffentlicht (10): - „Experimentell gestützte Bewertung von Unfallszenarien für Hochtemperaturreaktor-Brennstoffsysteme“ (atw, November 2013). - „Forscher klären eine wichtige Frage zum Kugelhaufenreaktor“ (atw, März 2014). - „Eine Methode zur Bewertung der Grafitstrukturen eines VHTR“ (atw, April 2014). - „Eine Zuverlässigkeits-Bewertungsmethodik für die passiven Sicherheitssysteme von VHTR“...

  18. THTR Rundbrief Nr. 141 Juli 2013

    Steuergeldern im Forschungszentrum Jülich entwickelte Hochtemperaturreaktor (HTR) wird nun doch in China gebaut. In alten Ausgaben des THTR-Rundbriefes berichteten wir darüber, dass dieser Kugelhaufenreaktor nicht zufällig auf der Halbinsel Shandong, dem ehemaligen deutschen Kolonialstützpunkt bis 1914, geplant wurde. Damals hieß es, der HTR würde bereits im Jahr 2010 in Betrieb gehen. Aufgrund...

  19. THTR Rundbrief Nr. 140 Dezember 2012

    Rainer Moormann (2) mausetot und auf alle Ewigkeit diskreditiert – sollte man meinen! Doch das alles ficht eine verschwindend kleine Gruppe unbelehrbarer ultrafanatischer Anhänger des Kugelhaufenreaktors in Jülich nicht an. Sie wollen an der Weiterentwicklung des Chaosreaktors höchst eigennützig weiter Geld verdienen. Sie haben ja sonst nichts gelernt. Die Aachener Zeitung vom 25. 7. 2012...

  20. 04. Jun. 2012 - Kugelhaufenreaktor in Jülich: Den Vertuschungsversuchen der Betreiber auf der Spur!

    04. Jun. 2012 Kugelhaufenreaktor in Jülich: Den Vertuschungsversuchen der Betreiber auf der Spur! Von Horst Blume Am 15. Mai 2012 wandten sich Rainer Moormann und der Journalist Jürgen Streich an Christian Küppers, den Vorsitzenden der Untersuchungskommission, die sich mit der Störfallgeschichte und dem bisher unaufgearbeiteten radioaktiven Wassereinbruch beim AVR im Jahre 1978 in Jülich...

  21. THTR Rundbrief Nr. 139 Juni 2012

    2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 139, Juni 2012 Inhalt: Nach 26 Jahren: Black-Out bei THTR-Störfall? Kugelhaufenreaktor in Jülich:Den Vertuschungsversuchen der Betreiber auf der Spur! Haufenweise Kugeln gefunden - und nun?? Nuklearterrorismus: Keine "verrückten" Bösewichte, sondern machtgierige Regierungen!...

  22. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom...* etc. aus dem Jahre 2012

    Privathaushalte zahlen für die Industrie *** 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 *** 19. Juni 2012 - Radioaktive Wolke, Behörden führten Fukushima-Flüchtlinge in die Irre * 04. Juni 2012 - Kugelhaufenreaktor in Jülich: Den Vertuschungsversuchen der Betreiber auf der Spur! Horst Blume Am 15. Mai 2012 wandten sich Rainer Moormann und der Journalist Jürgen Streich an Christian Küppers, den...

  23. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2012

    Gewaltfrei gegen Atomkraft in Indien: Kudankulam Liebe LeserInnen! * THTR Rundbrief Nr. 139, Juni 2012 Nach 26 Jahren: Gerät der THTR- Störfall in Vergessenheit? Hier nochmal die Fakten. Kugelhaufenreaktor in Jülich: Den Vertuschungsversuchen der Betreiber auf der Spur! Hamm: Haufenweise Kugeln gefunden -- und nun? Nuklearterrorismus: Keine "verrückten" Khan-Bösewichte, sondern Regierungen...

  24. THTR Rundbrief Nr. 138 April 2012

    in diesem Jahr ein 122 Seiten starkes Büchlein mit den Beiträgen mehrerer Autoren und von Moormann selbst zur Preisverleihung erschienen. Es geht in dem Buch um die Störfälle in den beiden Kugelhaufenreaktoren in Jülich und Hamm, um Vertuschungsversuche bei Betreibern und im Forschungszentrum Jülich (FZJ). Und den Kampf eines einzelnen Wissenschaftlers, die Wahrheit doch noch einer breiteren...

  25. THTR Rundbrief Nr. 137 Dezember 2011

    über die angeblichen Vorzüge der HTR-Linie informiert haben. Von Polen nach Dresden-Rossendorf, wo der ursprünglich in Jülich ausgebildete Professor Hurtado emsig die Werbetrommel für Kugelhaufenreaktoren rührt, ist es nur ein Katzensprung. Die Katastrophe in Fukushima hat die Regierung in Polen nicht von ihrem Vorhaben abgebracht. Sie will im Jahre 2016 mit dem Bau eines Atomkraftwerks...

  26. THTR Rundbrief Nr. 136 Juli 2011

    Gründung der VDW waren beides Ausdruck eines neuen Verantwortungsbewusstseins der dort versammelten Naturwissenschaftler nach dem Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki. Kritik am Kugelhaufenreaktor wird bestärkt Die BI Umweltschutz Hamm befasst sich seit 36 Jahren schwerpunktmäßig mit den Gefahren und den Störfällen des gleichen Reaktortyps wie in Jülich und fühlt sich durch die...

  27. THTR Rundbrief Nr. 135 Mai 2011

    passieren kann. Unseren THTR in Hamm. Oder der kleine AVR-Versuchsreaktor in Jülich. Wenn schon die Leichtwasserreaktoren weltweit in Verruf geraten sind, warum jetzt nicht wieder auf Kugelhaufenreaktoren setzen und dafür staatliche Subventionen abstauben, so wie es im sozialdemokratischen Stammland NRW seit 1961 üblich ist? Dumm nur, dass ausgerechnet jetzt eine dreiteilige WDR-Serie und die...

  28. THTR Rundbrief Nr. 133 Oktober 2010

    zusätzliches Kapitel zum Hochtemperaturreaktor soll den letzten Zweifel beseitigen. Dort der Hinweis auf Jülich: "Weiterhin ist es bei dem in Deutschland 1967 erstmalig in Betrieb genommenen Kugelhaufenreaktor AVR möglich, während des laufenden Betriebes Brennelemente nachzuladen und abgebrannte zu entladen". -- Und natürlich kein einziges Wort zu Störfällen, unkontrollierten...

  29. THTR Rundbrief Nr. 132 Juli 2010

    Vorteil gegenüber der BRD: Es hat keine strahlende Reaktorruine wie den THTR Hamm, auf dessen Atommüll tausende von Jahren aufgepasst werden muss. Der depremierten Atomgemeinde ist mit dem Kugelhaufenreaktor in Südafrika ein wichtiges Prestigeobjekt aus den Händen geglitten. Das für den 18. bis 20. Oktober in Prag geplante "5th International Conference on High Temperature Reactor Technology HTR"...

  30. THTR Rundbrief Nr. 130 März 2010

    Tagen Südafrika und bekam das ganze Schlamassel unmittelbar mit. Etwas ernster zu nehmen ist die Absichtserklärung (!) des japanischen Konzerns Mitsubishi Heavy Industries Lrd. (MHI), den Kugelhaufenreaktor gemeinsam mit Südafrika weiterentwickeln zu wollen. Das japanische Unternehmen hatte bereits in früheren Jahren Auslegungsarbeiten für den PBMR durchgeführt. Doch zunächst einmal haben die...

  31. THTR Rundbrief Nr. 128 November 09

    beantragten am 24. 2. 2009 einen Bericht der Landesregierung über neue Erkenntnisse über die AVR-Probleme. Denn: Unter dem Titel "Eine sicherheitstechnische Neubewertung des Betriebs des AVR-Kugelhaufenreaktors und Schlussfolgerungen für zukünftige Reaktoren" hat Dr. Rainer Moormann vom Institut für Sicherheitsforschung und Reaktortechnik des Forschungszentrums Jülich im vergangenen Jahr eine...

  32. THTR Rundbrief Nr. 126 April 09

    vierzehnseitiger Artikel erschien jetzt in der Zeitschrift „Kerntechnik“ Nr. 74, (2009), 1-2 (Carl Hanser Verlag). Die kurze deutschsprachige Zusammenfassung dokumentieren wir hier: „Der Kugelhaufenreaktor AVR (46 MWth) wurde von 1967 – 1988 bei bis zu Prozesswärme-tauglichen Kühlgastemperaturen von 9900 C betrieben. Der AVR ist Vorbild für zukünftige Kugelhaufenreaktoren, da es keine anderen...

  33. 2008 - Moormann Studie - Inhärente Störfälle und Radioaktivitätsabgaben bei HTR-Linie!

    HTR-Kühlkreislauf wurden auf der Basis deutscher Verordnungen für Auslegungsstörfälle sowie aufgrund von Anforderungen aus Wartung und Rückbau entwickelt. Die Anwendung dieser Kriterien auf Kugelhaufenreaktoren führt zum Schluss, dass ein gasdichtes Containment auch dann erforderlich ist, wenn keine überhöhten Coretemperaturenunterstellt werden." 10. Der Autor diskutiert in seiner Studie, ob im...

  34. THTR Rundbrief Nr. 123 Oktober 08

    und 11,6 kg Plutonium befinden sich nach offiziellen Angaben im Schacht Asse. Thorium ist ein deutlicher Hinweis, dass auch radioaktive Stoffe aus dem THTR Jülich eingelagert wurden. Der Kugelhaufenreaktor der Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor (AVR) hatte eine Leistung von 15 MW und war von 1966 (erste Kritikalität) bis 1988 in Betrieb. „Bis Ende 1985 kamen im AVR über 255.000 Brennelemente...

  35. THTR Rundbrief Nr. 122 August 2008

    sich bergen. Diese aufwändigeren Sicherheitssysteme sind teurer – aber sollte die Generation IV nicht besonders kostengünstig sein? Dieser Effekt soll auch dadurch erreicht werden, dass die Kugelhaufenreaktoren kein Containment (Sicherheitsbehälter) haben, weil den graphitbeschichteten Kugelbrennelementen vertraut wird, die Radioaktivität zurückzuhalten. Falls Luft in den primären...

  36. Zeitungsausschnitte (2013)

    sollte sicherer sein als herkömmliche Atomkraftwerke, machte in Deutschland aber nur Probleme. Dann versuchte sich Südafrika daran, und gab ebenfalls auf. Jetzt will China einen Kugelhaufenreaktor bauen. Von Reimar Paul Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de Spendenaufruf - Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz...

  37. Zeitungsausschnitte 2016

    Rainer Moormann: 'Der Rückbau wird nicht ungefährlich' Am 19. November 2016 fand vom BUND NRW und der Natur- und Umweltschutzakademie NRW in Hamm das mit 35 Teilnehmern gut besuchte Seminar „Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby“ statt. *** Westfälischer Anzeiger vom 06.06.2016 40 Jahre Widerstand gegen Atomkraft Bürgerinitiative Umweltschutz warnt...

  38. Videos und TV Ausschnitte zum THTR

    in Hamm-Uentrop wird uns bis in die 2030er Jahre erhalten bleiben, noch ein bis X Milliarden Euro kosten und gefährlich bleiben bis zum Schluss... WDR 2009 - 12:50 - Der Kugelhaufenreaktor PBMR in Südafrika Nur wenig später wurde klar: Der Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) wird in Südafrika nicht gebaut... WDR 2011 - 09:00 - Krebs durch Atomkraftwerke Gefahr durch Niedrigstrahlung ausgehend...

  39. THTR Rundbrief Nr. 120 Maerz 08

    Nockenberg schrieben 1990 dazu in einem längeren Gutachten Folgendes: „In der Schweiz gibt es ein eigenes HTR-Forschungsprogramm, in dessen Rahmen man sich an der Entwicklung des deutschen Kugelhaufenreaktors beteiligt hat. Durch Zusammenarbeit der bundesdeutschen Kernindustrie (ABB Mannheim bzw. HRB) mit der IGNT, der schweizerischen ‚Interessengemeinschaft zur Wahrnehmung gemeinsamer...

  40. THTR Rundbrief Nr. 117 November 07

    THTR und AVR gefertigt wurden. Die PBMR-Brennelementefertigung in Pelindaba, ca. 50 km nordwestlich von Pretoria, wird errichtet, um die Brennstoffversorgung für den geplanten Kugelhaufenreaktor sicherzustellen.“ In einer Presseerklärung vom 9. 10. 2007 wird erneut betont, dass sich diese Firma in Zukunft insbesondere auf die HTR-Entwicklung „konzentriert“. Wie ungeniert die NUKEM-Gruppe...

  41. THTR Rundbrief Nr. 116 September 07

    äußerte sich am 20. Juli 2007 in der Zeitschrift „Technology-Review“ kritisch zur HTR-Linie. Wir dokumentieren: „TR: Von den AKW der vierten Generation, den so genannten Hochtemperatur- oder Kugelhaufenreaktoren, wird gesagt, sie seien inhärent sicher. Gibt es diese inhärente Sicherheit? Sailer: Es gibt keine absolute inhärente Sicherheit. Auf dem Papier können Sie einen inhärent sicheren...

  42. THTR Rundbrief Nr. 79 Januar 03

    beteiligt sich zusammen mit der britischen Firma AEA-Technologies, ABB aus Mannheim und der Siemens-Tochter HTR GmbH Gesellschaft für Hochtemperaturreaktoren an den Planungen zum Bau eines Kugelhaufenreaktors. Nach eigenen Angaben qualifizieren sich die Jülicher für das Projekt, weil „die Idee zum Bau eines Kugelhaufenreaktors ursprünglich aus dem Forschungszentrum stammt“. Die Jülicher reden...

  43. THTR Rundbrief Nr. 80 Februar 03

    des THTR im Jahre 1985 teilgenommen und den Betrieb dieses Reaktortyps als ‘gefährlichen Großversuch’ bezeichnet, der schnellstens abgebrochen werden müsse. Die Technologie des Kugelhaufenreaktors erklärte er für gescheitert (siehe Anlage). Der jetzige Vorsitzende der deutschen Reaktorsicherheitskommission Michael Sailer kommt zu einer kritischen Bewertung der Möglichkeit durch den THTR Tritium...

  44. THTR Rundbrief Nr. 82 April 03

    Brief an Bundesumweltminister Trittin diskutiert und verabschiedet. Besonders interessant ist eine Passage, die sich mit der aktuellen weltpolitischen Situation befasst: „Die Betriebsart des Kugelhaufenreaktors gepaart mit der unkontrollierten Massenproduktion offenbart unübersehbare Gefahren, die über die ungeklärten Fragen der ‘friedlichen Nutzung’ hinausgehen. Im Gegensatz zu den...

  45. THTR Rundbrief Nr. 85 September 03

    in Betrieb genommen. Es handelt sich dabei um die weltweit erste mehrstufige Gasturbine mit geschlossenem Kreislauf. Seit 1993 forscht das südafrikanische Energieunternehmen ESKOM an Kugelhaufenreaktoren. Damit belebt ESKOM eine Technologie, die seit rund 40 Jahren bekannt ist, aber bislang kaum weiterentwickelt wurde. Als Partner konnte ESKOM die Industrial Development Corporation und Britisch...

  46. THTR Rundbrief Nr. 87 Januar 04

    Die Antwort der Botschaft am 03.12.2003: "Sehr geehrter Herr Blume, vielen Dank für Ihr Schreiben vom 20. November 2003 und Ihr weitreichendes Interesse an dem geplanten Bau eines modularen Kugelhaufenreaktors (PBMR) in Südafrika. Wir haben Ihre Bedenken an dem Bau dieses Reaktors an das südafrikanische Ministerium für Bergbau und Energie weitergeleitet. Die südafrikanische Regierung teilt Ihre...

  47. THTR Rundbrief Nr. 88 Februar 04

    der Deutschen Reartorsicherheitskommission. Die Chinesen begannen 1995 auf dem Gelände der Tsinghua Universität in Peking mit dem Bau eines 10 MW Hochtemperaturreaktors. Es ist ein Kugelhaufenreaktor wie in Hamm-Uentrop. Am 1. 12. 2000 wurde der Reaktor erstmals kritisch. "Die Tests der Heißgassysteme wurden erfolgreich abgeschlossen und die Trocknung der keramischen Reaktoreinbauten ist weit...

  48. THTR Rundbrief Nr. 89 Maerz 04

    EU-Fördertöpfen. In diesem Forschungszentrum wird unermüdlich für den technischen Fortschritt geforscht – selbstverständlich zum Wohle der Menschheit. Ursprung und Wiege des atomaren Kugelhaufenreaktors, nie versiegender Quell ewiger Erkenntnis über die unbestreitbaren Vorzüge der HTR-Technologie. Hinaus in die ganze Welt mit der frohen Botschaft, nach Südafrika, China, Japan, Indonesien,...

  49. THTR Rundbrief Nr. 90 Juni 04

    Wissenschaftlern einen Hochtemperaturreaktor mit kugelförmigen Brennelementen zu entwickeln. Gleichzeitig untersucht man dort, in Südafrika und in China, die Möglichkeiten und Vorteile des Kugelhaufenreaktors auszunutzen. Japan untersucht ernsthaft, den Hochtemperaturreaktor zur Umwandlung von CO2 und Wasser zu Methan einzusetzen." Sieht man sich den Lebenslauf des Autors Kottowski-Dümenil an,...

  50. THTR Rundbrief Nr. 91 Juli 04

    VEW berichtete über den sowjetischen Beitrag: "V. N. Grebennik vom Moskauer Kurt-Schatow-Institut berichtete über Fortschritte bei der Planung der sowjetischen HTR-Baulinie, des modularen Kugelhaufenreaktors VGM, und gab die dafür zugrunde gelegten sicherheitstechnischen Rahmenbedingungen an."17 Ab jetzt fällt der Vorhang für uns Normalbürger und wir wissen nicht, was in den folgenden sieben...

  51. Der Störfall am THTR im Mai 1986 im 'Spiegel'

    zur Besichtigung kam, wurde den Politikern nicht etwa ein Unfallbericht, sondern ein Werbefilm vorgesetzt, der, mit der Stimme der Tagesschau-Sprecherin Dagmar Berghoff, die Vorzüge des Kugelhaufenreaktors pries. Die Bielefelder Zeitung ,,Neue Westfälische" über die Visite: ,,Strahlend hinein - sauber wieder heraus." Das Düsseldorfer Wirtschaftsministerium ging derweil schon den ersten Hinweisen...

  52. 1988 - Lothar Hahn zum Thema Proliferation beim Kugelhaufenreaktor

    Auszüge aus dem Gutachten von Lothar Hahn - Juni 1988 Sicherheitsprobleme und Unfallrisiken Kapitel 6.) Sicherheitsprobleme und Unfallrisiken des HTR-Modul und anderer Hochtemperaturreaktoren zum Kapitel 8.) Proliferationsprobleme bei der HTR Linie In sicherheitstechnischer Hinsicht werden dem HTR, insbesondere aber den kleinen Hochtemperaturreaktoren HTR-Modul und HTR-100, Wunderdinge...

  53. 1986 - Lothar Hahn zum Thema Sicherheit beim HTR

    Überlegungen) wird der Betreiber aufgefordert, den gefährlichen Großversuch mit dem THTR-300 abzubrechen. Bereits heute lässt sich die Schlussfolgerung ziehen, dass die Technologie des Kugelhaufenreaktors gescheitert ist. (Freisetzung von atomarer Strahlung seit Anfang der 1940er Jahre: siehe INES - Die internationale Bewertungsskala und die Liste der weltweiten Atom-Störfälle) - Die Karte der...

  54. THTR Rundbrief Nr. 92 August 04

    und Abscheidung von Tropfen im Primärkreis des Hochtemperaturreaktors bei Wassereinbruchstörfällen". 161 Seiten. Zucker: "Neutronenphysikalische Eigenschaften eines schwerwassergekühlten Kugelhaufenreaktors mit nichtschmelzendem Kern". 120 Seiten. Raepsaet, Ohlig, Haas, Wallerbos: "Analysis of the European results on the HTTR´s core physics benchmarks". In: Nuclear engineering and design 222. S....

  55. THTR Rundbrief Nr. 97 Februar 05

    Als Vierzehnjähriger konnte er nicht im entferntesten ahnen, dass bereits zu dieser Zeit Wissenschaftler und Energieunternehmen mit Hochdruck planten, in Sichtweite seines Elternhauses einen Kugelhaufenreaktor zu bauen. Auf diesem Weg also ging der Junge zu dem Schützenheim, trat vorsichtig auf der Fußmatte den Dreck von seinen Schuhen ab, passierte den Zigarettenautomaten im Vorraum und schlich...

  56. THTR Rundbrief Nr. 98 Maerz 05

    Weiterentwicklung der Technologie kooperieren zu wollen." Die sehr industriefreundlichen VDI-Nachrichten merken zu dieser Entwicklung am 11. 2. 2005 sogar vorsichtig an: " Kritiker sehen in Kugelhaufenreaktoren jedoch ein Ziel für terroristische Anschläge. Zudem bleibe die Frage nach der Entsorgung des radioaktiven Abfalls." Das oben zitierte schweizer Magazin "FACTS" lässt hingegen den ehemals...

  57. THTR Rundbrief Nr. 100 Juli 05

    mit den radioaktiven Kugelbrennelementen gekommen ist. Von diesem Zeitpunkt an wurde es allerdings richtig gefährlich! Der Auftrag Für den nach deutschem Vorbild in Hamm-Uentrop geplanten Kugelhaufenreaktor ist also der Bau einer Brennelementefabrik zwingend notwendig. Nach der Stilllegung des THTR´s in Deutschland wurde die Anlage von der Hanauer Skandalfirma NUKEM (bzw. ihrer Tochter Hobeg)...

  58. THTR Rundbrief Nr. 78 Dezember 2002

    in Risley in einem engen Kontakt. Die Firma AEA-Technologies wird den neuen Reaktor bauen. Das Forschungszentrum Jülich wurde an diesem Projekt beteiligt, weil die Idee zu dem Bau eines Kugelhaufenreaktors ursprünglich aus dem Forschungszentrum stammt (Prof. Schulten), weil die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu dem THTR vorwiegend im Forschungszentrum Jülich betrieben wurden und weil die...

  59. Reaktorpleite THTR - Kommunikation

    THTR 300 Die THTR-Rundbriefe Studien zum THTR uvm. THTR-Pannenliste Die HTR-Forschung Der THTR-Störfall im 'Spiegel' Die Reaktorpleite - THTR Kommunikation *** THTR 300 Probleme Wahrheit und Lüge Kommunikation Intention Was tun? Kommunikation ist eine hohe Kunst Nachdem es nicht gelungen war den Störfall am THTR zu vertuschen, bzw. aus den Medien heraus zu halten, musste die "HKG" im Hammer...

  60. Reaktorpleite Atomkraftwerk THTR 300 - Thorium Hochtemperaturreaktor in Hamm Uentrop

    THTR-Störfall im 'Spiegel' Die Reaktorpleite THTR-300 *** THTR 300 Probleme Wahrheit und Lüge Kommunikation Intention Was tun? Der Thorium Hochtemperaturreaktor in Hamm-Uentrop, Schmehausen Kugelhaufenreaktor mit 300 MW Leistung von Werner Neubauer Der Atomreaktor THTR-300 in Hamm-Uentrop, Schmehausen wurde 1989 abgeschaltet, weil die Betreibergesellschaft den Reaktor nicht in den Griff bekam...

  61. Historie, Wie war das noch damals mit dem THTR 300 Thorium Hochtemperaturreaktor in Hamm-Uentrop

    - so die Legende - in den 1950er Jahren entwickelt. Tatsache ist jedoch, dass Leo Szilard bereits in den 1930er Jahren über Brennstoffkugeln sprach und Farrigton Daniels 1942 das Konzept des Kugelhaufenreaktors im Oak Ridge National Laboratory (ORNL) in Tennessee entwickelte! Im Jahre 1967 wurde dann der erste Prototyp eines 'Kugelhaufenreaktor', der AVR Jülich mit einer Nennleistung von 15...

Ergebnisse 161 von 61