Ausgehend davon, dass rwe“ benötigt wird, wurden 131 Ergebnisse gefunden.

  1. THTR Rundbrief Nr. 84 August 03

    handelt es sich um eine konspirative Zusammenarbeit mit dem Rassisten-Regime." Äußerst uninformiert und desinteressiert zeigten sich demgegenüber die sozialdemokratischen Aufsichtsräte bei RWE und VEW. Die SPD-geführte Landesregierung ebenfalls: "‘Engagement in Südafrika muss jeder vor seinem Gewissen prüfen’, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium, dem bekannt sein dürfte, dass die...

  2. THTR Rundbrief Nr. 100 Juli 05

    in Betrieb gehen kann, soll jetzt eine solche Anlage auch im südafrikanischen Pelindaba gebaut werden. Die Dortmunder Firma Uhde hat ihren Sitz in Dortmund. In dieser Stadt war bis zu der Fusion mit RWE der Firmensitz der Vereinigten Elektrizitätswerke (VEW) beheimatet, die den THTR in Hamm-Uentrop mitbetrieb. Gerade mal ein paar hundert Meter von dem ehemaligen VEW-Gebäude (Rheinlanddamm 24,...

  3. THTR Rundbrief Nr. 101 Oktober 05

    aus 2005 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 101, Okt. 2005 Die Katze lässt das Mausen nicht: RWE NUKEM produziert nukleare Brennelemente für HTR in Südafrika! Der Hochtemperaturreaktor soll in ca. zwei Jahren in Südafrika gebaut werden. Produzent der nuklearen Kugelbrennelemente wird neuesten...

  4. THTR Rundbrief Nr. 102 November 05

    2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr 102, Nov. 2005 SGL Carbon liefert Graphit für Hochtemperatur-Reaktor! Nach Uhde (Dortmund) und RWE NUKEM (Essen, Hanau) ist mit SGL Carbon Group AG (Wiesbaden) ein weiteres deutsches Unternehmen bekannt geworden, dass an der nuklearen Brennstoffbereitstellung für den Pebble Bed Modular Reactor...

  5. THTR Rundbrief Nr. 104 Januar 06

    Kerntechnik" neue Pläne für die Zukunft schmieden und dreist von den angeblichen Segnungen der Hochtemperaturreaktoren reden. Bezahlen dürfen diesen groben Unfug wir alle. Derweil bereitet RWE auf internationaler Ebene den weiteren Ausbau der HTR´s konkret vor, indem es das "Detail Design" für den Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) in Südafrika herstellt. In der Zeitung "Atomwirtschaft" (atw,...

  6. THTR Rundbrief Nr. 106 April 06

    der Entschwefelung von Schwerölen, der Raffination von Erdöl, sowie der Produktion von Eisen, Zement, Glas und Sprechblasen von Nutzen sein. Und warum auch nicht bei der Trinkwasseraufbereitung? Den RWE gehören ja schon ein größerer Teil der weltweiten Wasserwerke, das passt doch hervorragend zusammen... Eilfertig ist auch schon der CDU-Wirtschaftsrat zur Stelle und forderte am 30.03.2006 in...

  7. THTR Rundbrief Nr. 108 August 06

    sich zum Bau von Kernkraftwerken in Großbritannien. Die Franzosen sind hier mit ihrer Tochter EDF Energy einer von sechs großen Strom- und Gasversorgern neben den deutschen Konzernen Eon und RWE, dem Marktführer Centrica und den beiden schottischen Anbietern Scottish Power. Centrica lobte die Regierung dafür, dass sie Subventionen für neue Atomkraftwerke ausgeschlossen hat." Fehlendes Geld...

  8. THTR Rundbrief Nr. 95 Dezember 2004

    ihren eigenen Angaben nur mit ganzen 167 Millionen Euro beteiligt, das sind weniger als neun Prozent vom Gesamtvolumen. Den Rest durfte der Steuerzahler bezahlen. Nun haben sich Gerd Jäger (VGB und RWE) und Michael Weis (VGB) in der Zeitung Atomwirtschaft (atw 1, 2004) darangemacht, die Forschungsförderung für die Atomenergieförderung von 1956 bis 2002 klein zurechnen. Denn: "Über die...

  9. THTR Rundbrief Nr. 107 Juni 06

    2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 107, Juni 2006 Inhalt: Wasserstoffforschung ist auch Nuklearforschung! Der Stoff, aus dem die atomaren Träume sind Ministerien: Die Erde ist eine Scheibe! RWE verkauft HTR-Brennelenmente-Hersteller an Advent Presseschau DIDO in Jülich abgeschaltet Windenergie in Kapstadt Neue AKW-Generation in England 18. Juni: Inspektion in Gronau Wasserstoffforschung...

  10. THTR Rundbrief Nr. 103 Dezember 2005

    (23.243,67 Euro Einkünfte monatlich im Jahre 2004) als Generalsekretär der CDU zurücktreten musste, nur weil er zusätzlich ein bisschen kostenlosen Strom von seinem ehemaligen Arbeitgeber RWE erhalten hatte. Nachdem es merklich still um ihn geworden ist, kandidierte Meyer in Hamm für den Bundestag und erreichte sensationelle 32,8 %. Mit soviel Zuspruch aus seiner Heimatstadt ausgestattet, machte...

  11. Reaktorpleite THTR - Kommunikation

    seinem Ausscheiden aus dem Bundestag 2009 bestellte das Büro des Herrn Meyer über das Sachleistungskonto des Bundestages 11 edle Füllfederhalter von Montblanc im Wert von mehr als 3.000 Euro. Die RWE zahlte im Jahre 2001 allein dem Ex-CDU-General Laurenz Meyer 130.000 Euro (Siehe 'Laurenz Nimmersatt' im Spiegel)... Die Betreiber von Atomanlagen machen also nach wie vor, sehr geschickt, was sie...

Ergebnisse 121131 von 131