Für den Suchbegriff sicherheit“ benötigt wird, wurden 400 Ergebnisse gefunden.

  1. THTR Rundbrief Nr. 96 Januar 05

    in einem anderen Staat aus. Das hat AREVA allerdings in Deutschland nicht nötig. Hier wird mit staatlicher Unterstützung fleißig weiter an der Atomkraft geforscht. Man nennt es einfach nur Sicherheitsforschung und Kompetenzerhalt! Horst Blume Zivile und militärische Technologien verschmelzen Unter dieser bezeichnenden Überschrift konnte mensch am 17.12.2004 einen Artikel der "VDI-Nachrichten"...

  2. THTR Rundbrief Nr. 97 Februar 05

    Die Reaktorpleite - THTR 300 Die THTR-Rundbriefe Studien zum THTR uvm. Die THTR-Pannenliste Die HTR-Forschung Der THTR-Störfall im 'Spiegel' Die THTR-Rundbriefe aus 2005 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 97, Februar 2005 Liebe Leserinnen und Leser! Die Bürgerinitiative Umweltschutz Hamm wird...

  3. THTR Rundbrief Nr. 98 Maerz 05

    Erfolg für die südafrikanischen Umweltschützer! China steigt massiv ins HTR-Geschäft ein! "Nach dem Störfall erst mal Pizza essen" "Die Ingenieure taten das Undenkbare: Sie schalteten die Sicherheitssysteme des kleinen Reaktors ab, dann gaben sie Vollgas und zogen bei voller Leistung die Kontrollstäbe aus der Brennkammer heraus – und das am Stadtrand von Peking. In allen anderen Atomkraftwerken...

  4. THTR Rundbrief Nr. 99 April/Mai 05

    auf der Homepage des Forschungszentrums Jülich (FZJ) nicht offen benannt, sondern verbergen sich mit Datum vom 28.11.2002 unter der Rubrik "Kooperationen zu Physik und Anlagendynamik zur Reaktorsicherheit". Dort steht unter IAEA (Wien) für einen Laien völlig unverständlich: "Zusammenarbeit im Rahmen verschiedener CRP". Hinter diesem Kürzel verbirgt sich die Bezeichnung "Cooled Reactor...

  5. THTR Rundbrief Nr. 100 Juli 05

    Jülich an ihren gefährlichen Plänen weitergearbeitet hatten, um am anderen Ende der Welt einen neuen Hochtemperatur-Reaktor zu bauen. Es erwies sich als ein großer Irrtum, sich so sehr in Sicherheit zu wiegen. Widerstand. Auch in Südafrika regte sich Widerstand gegen den HTR. Erst waren es nur Wenige. Aber nachdem an der Grenze der südafrikanischen Atomfabrik Pelindaba – wo die...

  6. THTR Rundbrief Nr. 101 Oktober 05

    mit der Stärke 7,2 auf der Richter-Skala. 46 Menschen wurden verletzt, Wolkenkratzer im 300 Kilometer entfernten Tokio schwankten. Ein Nachbar-AKW wurde abgeschaltet. Noch mal Glück gehabt... "Sicherheit" und militärische Zusammenarbeit werden in Russland und China neuerdings ganz groß geschrieben. Deswegen fand ebenfalls Mitte August 2005 das riesige, aufsehenerregende Militärmanöver dieser...

  7. THTR Rundbrief Nr. 102 November 05

    "Ziel der Organisation ist es, den Beitrag der Atomenergie zum Frieden, zur Gesundheit und zum Wohlstand auf der ganzen Welt rascher und in größerem Ausmaß wirksam werden zu lassen." Mit der Sicherheit und dem Frieden ist es allerdings nicht weit her. Atomkraftwerke verbrauchen angereichertes Uran und produzieren Plutonium, das inzwischen in etlichen Staaten für nukleare Waffenprogramme...

  8. THTR Rundbrief Nr. 104 Januar 06

    geworden. Höchste Zeit für den Essener Konzern, die Wassersparte zu verkaufen! Horst Blume Der Die Das Letzte Seitenanfang Hamms Störfall-Verharmloser sind immer noch unermüdlich aktiv. Der THTR-Sicherheitsverantwortliche aus dem Jahre 1986, Ivar Kalinowski, wechselte 1991 bezeichnenderweise in eben jenes Bundesamt für Strahlenschutz, das die THTR-Castorlagerung in Ahaus so großzügig genehmigte....

  9. THTR Rundbrief Nr. 105 Maerz 06

    bei einem temporären Ausfall der nuklearen Wärmequelle der konventionelle Teil ebenfalls nicht funktionieren ("thermodynamische Rückkopplung"). Es besteht die Gefahr, dass bisherige nukleare Sicherheitsstandards zugunsten von weniger strengen Bestimmungen in konventionellen Anlagen aufgeweicht werden. Es besteht die Möglichkeit einer radioaktiven Verseuchung der eingesetzten Produktgase. Der...

  10. THTR Rundbrief Nr. 106 April 06

    es, die Herzen und das Bewusstsein des Personals zu Verändern.‘" Zum Schluss waren die Schulmeister des Wartungspersonals aber sehr zufrieden: "Abschließend lässt sich sagen, dass die nukleare Sicherheit und die Anlagenleistung dazu gewonnen haben." Kerzen in Kapstadt Sonderlich nachhaltig kann der "Erfolg" nicht gewesen sein. Schon ein Jahr später setzte wieder der nukleare Schlendrian ein....

  11. Impressum

    Impressum Datenschutzerklärung Links, Quellen im Netz Interne Suche Impressum *** THTR Rundbrief Bürgerinitiative Umweltschutz Hamm Horst Blume Schleusenweg 10 59071 Hamm E-Mail: h.blume@reaktorpleite.de Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden. Spendenkonto: BI Umweltschutz Hamm Verwendungszweck: THTR Rundbrief IBAN: DE31 4105 0095...

  12. THTR Rundbrief Nr. 78 Dezember 2002

    des THTR's und der geplante Bau weiterer Atomkraftwerke (beispielsweise die Baulinie 80) unsere engagierten Stellungnahmen dringend notwendig machten. In laufender Folge wurde also über Sicherheitsprobleme des THTR's, die langwierigen Prozesse gegen die Inbetriebnahme und den Katastrophenschutzplan berichtet. Beiträge über Alternativenergien, Kohleveredlung oder die Solidarität mit Gorleben...

  13. THTR Rundbrief Nr. 108 August 06

    ‚die weltweit einzige Anlage dieser Art‘. Die großen Kapazitäten sind aber offenbar Folge einer bewussten Täuschung der Behörden: Die EWN gaben beim Genehmigungsverfahren weitaus größere Sicherheitsabstände zwischen den Atombehältern an, als vorgeschrieben war. Im Nachhinein korrigierte man die Abstände auf das Mindestmaß – so entstand Platz für zusätzlichen Müll." (Aus: ND vom 9. 6. 2006) Jetzt...

  14. THTR Rundbrief Nr. 86 November 2003

    von höchstem militärischen Interesse." So lautete die Überschrift einer Presseerklärung, die am 10.01.1989 Lothar Hahn den Medien zukommen lies. Der ehemalige Vorsitzende der deutschen Reaktorsicherheitskommission hatte in den Jahren 1988 und 1990 als unabhängiger Wissenschaftler beim Öko-Institut umfangreiche Untersuchungen über die "Beurteilung der in- und ausländischen Konzepte für kleine...

  15. THTR Rundbrief Nr. 95 Dezember 2004

    (IAEO), Mohammed el Baradei, nennt Khans Netzwerk einen ‘veritablen Supermarkt’ für alle Arten von Nuklearwaffen; und ein US-Regierungsbeamter verglich Khans Einfluss auf die Weltsicherheit des 21. Jahrhunderts mit dem Stalins oder Hitlers auf das vorige Jahrhundert. Die gegen ihren Mandanten erhobenen Vorwürfe seien ‘äußerst gravierend’, räumt die Johannisburger Anwältin von Gerhard W., Claudia...

  16. THTR Rundbrief Nr. 107 Juni 06

    und EU-Lobbyisten. Kerntechnische Wurzeln Neuerdings weist die FZK-Zeitung jedoch diskret auf den Zusammenhang von Nuklear- und Wasserstoffforschung hin: "Gerade auf dem Gebiet der Wasserstoffsicherheit gibt es in Europa eine stark fragmentierte Forschungslandschaft: Einige Institute haben kerntechnische Wurzeln, (...)". Und deswegen musste folgendermaßen Abhilfe geschaffen werden: "Seit März...

  17. THTR Rundbrief Nr. 103 Dezember 2005

    1000 Jahren? Der wissenschaftliche Ergebnisbericht 2004 des Forschungszentrums Jülich (FZJ) informiert nachträglich über die Aktivitäten im letzten Jahr. Das im FZJ integrierte "Institut für Sicherheitsforschung und Reaktortechnik (ISR) forscht seit Jahrzehnten zum Hochtemperaturreaktor. Was also hat das ISR im Zeitalter des Atomausstiegs im letzten Jahr so alles angestellt? Es untersucht die...

  18. Reaktorpleite Atomkraftwerk THTR 300 - Thorium Hochtemperaturreaktor in Hamm Uentrop

    THTR 300 Die THTR-Rundbriefe Studien zum THTR uvm. THTR-Pannenliste Die HTR-Forschung Der THTR-Störfall im 'Spiegel' Die Reaktorpleite THTR-300 *** THTR 300 Probleme Wahrheit und Lüge Kommunikation Intention Was tun? Der Thorium Hochtemperaturreaktor in Hamm-Uentrop, Schmehausen Kugelhaufenreaktor mit 300 MW Leistung von Werner Neubauer Der Atomreaktor THTR-300 in Hamm-Uentrop, Schmehausen...

  19. Reaktorpleite THTR - Kommunikation

    für wunderbare, und vor allen Dingen elend lange, Geschichten erzählt. Die wichtigsten Überschriften lauteten wie folgt: - Vertrauen Sie uns! - Wir lügen doch nicht! - Wir garantieren Inhärente Sicherheit! - Wir arbeiten hart und tun alles was wir können! - Wir sind doch Ihre Nachbarn und leben auch mit unseren Kindern hier! Wer nach diesen Rechtfertigungstiraden noch wach war, empfand Mitleid....

  20. Historie, Wie war das noch damals mit dem THTR 300 Thorium Hochtemperaturreaktor in Hamm-Uentrop

    Seite gegen die Pressefreiheit, um Informationen unter MIKs Kontrolle zu halten. Jedes Atomkraftwerk und jeder einzelne Castortransport müssen, wegen des hohen Gefährdungspotentials, ständig von Sicherheitskräften bewacht bzw. eskortiert werden. Jede Atomanlage ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Polizeistaat. Wenn erst zu jedem Atomkraftwerk auch ein Flugabwehrgeschütz gehört, wird es...