Ausgehend davon, dass iaea“ benötigt wird, wurden 72 Ergebnisse gefunden.

  1. THTR Rundbrief Nr. 133 Oktober 2010

    an SGL Carbon Group AG (Wiesbaden). Weitere 26 Millionen Euro für Graphit für den Reaktor gingen ebenfalls an SGL Carbon Group. Durch Sponsoring der Webseite der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA erzeugte dieser Konzern ein für ihn günstiges Geschäftsklima in Sachen PBMR-Entscheidungen (3). SGL Carbon hat als Veranstaltungspartner im Jahre 2005 eine PBMR-Konferenz mit 340 Teilnehmern...

  2. THTR Rundbrief Nr. 130 März 2010

    in Sachen Atomkraft allzugenau genommen. Südkorea ignorierte weltweite Sicherheitsbestimmungen "In einem Bericht von Mitte November hat der Generaldirektor der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA), al-Baradei, auch die Situation in Südkorea zusammengefasst. Er stellt darin fest, dass das Land zwischen 1982 und 2000 verschiedene Experimente und Aktivitäten durchführte, die es der IAEA nicht,...

  3. THTR Rundbrief Nr. 125 Februar 09

    Geheimdiensten initiiert worden sei. Das Gericht folgte dieser Behauptung nicht, äußerte sich aber dennoch kritisch zur Rolle von Nachrichtendiensten und der internationalen Atomenergiebehörde IAEA: Deren Involvierung habe es nahezu unmöglich gemacht, die Wahrheit zu recherchieren." Drei Mitglieder der schweizer Ingenieurfamilie Tinner, die verdächtigt werden, dem Khan-Netzwerk sehr aktiv...

  4. THTR Rundbrief Nr. 122 August 2008

    weiterarbeiten. Das gilt insbesondere für die BRD, wo man an die Entwicklung des THTR anknüpfen will. Im Jahre 2006 traten Russland und China der GIF bei. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) startete mit eigenen finanziellen Mitteln im Jahre 2001 eine ähnliche Initiative: Die von ihr gegründete INPRO (3) vereinbarte mit der GIF eine Kooperation, sodass nun insgesamt 28 Länder und...

  5. Verstrickt in das Netz der europäischen Urantransporte

    selbst einräumen musste, genügten die Transportbehältern zumindest damals nicht den Richtlinien "Regulations for the Safe Transport of Radioactive Material" der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA). "Daher ist der Transport von natürlichem und abgereichertem UF6 als besonders bedenklich einzustufen"; bekannte die Bundesregierung offen. Urananreicherungsanlage in Gronau In derwestfälischen...

  6. THTR Rundbrief Nr. 111 Maerz 07

    dem Buch Kochs einige NRW-Standorte als exemplarisches Beispiel herausgesucht. In den Klammern befinden sich die Seitenzahlen: Düsseldorf Der Export von "Schweres Wasser" musste der Atomaufsicht (IAEA) in Wien gemeldet werden, wenn er über einer Tonne lag. Der begehrte Stoff wurde knapp unterhalb dieser Grenze oft an den Kontrollen vorbei gehandelt. "Eines dieser dubiosen Unternehmen war die...

  7. THTR Rundbrief Nr. 91 Juli 04

    am 26. Juni 1954 zum ersten mal auf der Welt in dem Atomkraftwerk Obninsk in der Nähe von Moskau Atomstrom in ein öffentliches Stromnetz. Grund genug für die Internationale Atomenergieagentur (IAEA) auf der Jubiläumskonferenz in Moskau mit mehreren hundert Wissenschaftlern hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen. Und wo diese Hoffnung sich mit handfesten wirtschaftlichen Interessen verbindet,...

  8. THTR Rundbrief Nr. 98 Maerz 05

    hinzugekommen und eine Ältere uns erst jetzt aufgefallen. Hier also die Ergänzungslieferung zur alten Liste: 2004 Verfondern: "HTGR safety anlysis & tests in Germany". Proceedings of the IAEA Workshop on "Safety Demonstration and Market Potential for High-Temperature Gas-Cooled Reactors", Beijing, China. Aufsatz in einem Buch und CD-ROM Kühn, Hinssen, Moormann: "Differences between the oxidation...

  9. THTR Rundbrief Nr. 99 April/Mai 05

    Jülich (FZJ) nicht offen benannt, sondern verbergen sich mit Datum vom 28.11.2002 unter der Rubrik "Kooperationen zu Physik und Anlagendynamik zur Reaktorsicherheit". Dort steht unter IAEA (Wien) für einen Laien völlig unverständlich: "Zusammenarbeit im Rahmen verschiedener CRP". Hinter diesem Kürzel verbirgt sich die Bezeichnung "Cooled Reactor Performance". Es ist ein Forschungsprojekt der...

  10. THTR Rundbrief Nr. 102 November 05

    SGL Carbon zu einem Bußgeld von 69,1 Mio. Euro verurteilt. Auf ihrer Homepage verweist die umtriebige Aktiengesellschaft zum Schluß noch auf die Webseite der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA. Das soll Seriösität demonstrieren. Klickt man diesen Link an, offenbart sich – grundehrlich und offen, wie alle Beteiligten nun mal sind – in aller Klarheit: Diese Seite wurde gesponsert von – na? –...

  11. THTR Rundbrief Nr. 95 Dezember 2004

    ami 11/2001, Urenco Deutschland: Unternehmensgeschichte, *Wolfgang Kötter: Das Fenster der Verwundbarkeit ist weit aufgestoßen (Nuklear-Terrorismus), "Freitag", 3. 12. 2004 AFP/ND: IAEA warnt vor nuklearem Terror, Neues Deutschland, 9. 11. 2004 AFP/ND: Al Quaida mit schmutziger Atombombe? Neues Deutschland, 25. 11. 2004 Nbu/FAZ: Iran will 24 Zentrifugen in Betrieb halten (Khan...), FAZ, 25. 11....

  12. THTR Rundbrief Nr. 103 Dezember 2005

    Auf internationaler Ebene arbeiten folgende Organisationen an der Forschung der Nuklearen Wasserstoffproduktion: Generation IV International Forum (GIF) Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) Europäische Union Die EU hat im laufenden 6. Rahmenprogramm zahlreiche dieser Projekte gefördert. Im April 2005 startete das Projekt RAPHAEL (Reactor for Process Heat Hydrogen and Electricity Generation)....

Ergebnisse 6172 von 72