Ausgehend davon, dass china“ benötigt wird, wurden 190 Ergebnisse gefunden.

  1. THTR Rundbrief Nr. 101 Oktober 05

    HOBEG (Hochtemperatur-Reaktor-Brennelemente GmbH) übernimmt jetzt wieder die Produktion der nuklearen Kugelbrennelemente für die HTR-Linie, nachdem die frühere Anlage in Hanau abgebaut und nach China verkauft wurde, um die dortigen HTR´s mit Brennstoff zu versorgen. Das Ganze vollzieht sich jetzt unter dem Konzerndach RWE und offenbart hiermit eine bemerkenswerte, jahrzehntelange Kontinuität und...

  2. THTR Rundbrief Nr. 102 November 05

    ein. Derzeit besitzen 44 Staaten Atomanlagen, die für militärische Zwecke genutzt werden können" (3). Heute haben folgende Länder Atomwaffen: USA, Großbritannien, Frankreich, Russland, China, Indien, Pakistan, Israel. Und vielleicht auch Nordkorea und Iran. Je mehr atomare Waffen in der Welt existieren, umso größer ist die Möglichkeit, daß einige von ihnen von extremistischen Gruppen erworben...

  3. THTR Rundbrief Nr. 104 Januar 06

    2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 104, Januar 2006 Hochtemperaturreaktor in Jülich: Reaktor am Haken Radioaktive Brennelemente wurden nach China verscherbelt Wer eine Vorstellung davon bekommen will, welche Dimensionen die Probleme bei einem Rückbau des THTR Hamm annehmen können, der sehe nach Jülich! Dort wird der Allgemeine Versuchsreaktor...

  4. THTR Rundbrief Nr. 105 Maerz 06

    wie die Geldquellen aus dem Staatssäckel sprudelten. Wenn auch ein Neubau des HTR´s in der BRD während dieser Zeit unmöglich war, so konnte durch offensiven Know-How Export Ländern wie Südafrika, China und Japan der marode Reaktortyp angedient werden. Die EU, Südkorea, USA und diverse Schwellenländer bereiten ebenfalls seit Jahren den Einstieg in diese neue IV. Generation der Atomreaktoren vor...

  5. THTR Rundbrief Nr. 106 April 06

    schaffen" (7) Und was internationale Kooperationspartner angeht, ist der namibische Staat auf diesem Gebiet sehr agil: Alle möglichen Ministerien planen eine intensive Kooperation mit China zur Ausbeutung und Weiterverarbeitung von namibischen Bodenschätzen. Die Arbeit in den Uranminen ist sehr gesundheitsgefährdend. Deswegen sollte wenigstens der Lohn der Arbeiter stimmen. Die 450 Mitglieder...

  6. THTR Rundbrief Nr. 108 August 06

    FDP ist nicht viel übriggeblieben" (TAZ-NRW vom 28. 6. 2006). Im nächsten Akt eilte als nukleare Hilfstruppe die Industrie- und Handelskammer von NRW dem bedrängten Pinkwart zur Seite: "Während China und Südafrika auf die Technologie des Jülicher Kernforschungszentrums bauen würden, gebe es in Deutschland einen Finanzierungsstop (was nicht stimmt!, H. B.), sagte gestern der Hauptgeschäftsführer...

  7. THTR Rundbrief Nr. 86 November 2003

    Übersichtsartikel von Horst Blume in diese Zeitschrift einzubringen. Neben einem schönen Foto von der Greenpeace-Aktion in Koeberg im letzten Jahr wird auch darauf hingewiesen, dass es in China, Japan und Indien ebenfalls kleine HTR-Versuchsanlagen gibt. Der Autor wagt zum Schluss folgenden Blick in die Zukunft: "Wenn die jetzige Opposition aus CDU/CSU/FDP in drei Jahren an die Regierung kommen...

  8. THTR Rundbrief Nr. 107 Juni 06

    28. April: "Auch Hamm erinnerte an die Katastrophe von Tschernobyl", Westfälischer Anzeiger 29. April: "Unbegrenzte Demo"* (mit THTR-Berichterstattung), TAZ-NRW Mai-Ausgabe: "Neuer THTR in China"*, Titelstory der "Graswurzelrevolution" Mai-Ausgabe: "Absolut skrupellose Leute" (THTR-Kügelchen in der Elbmarsch), 5 Seiten!, Konkret Ausgabe 1/2006: "20 Jahre nach Tschernobyl" (zum THTR), Fuge-News...

  9. THTR Rundbrief Nr. 103 Dezember 2005

    beklagte er wortreich die in Deutschland weit verbreitete Risikoaversion und fuhr fort: In diesem Kontext zu nennen ist auch die Entwicklung des THTR. Er steht nicht in Hamm-Uentrop, sondern in China. Ein weiteres Beispiel für einen Know-how-Export. (...) Die IG BCE und ihre Vorläuferorganisationen haben wiederholt versucht, auf die Kernenergiediskussion Einfluss zu nehmen. Frühzeitig hatten sie...

  10. Reaktorpleite THTR - Kommunikation

    aber auch - Die damals beteidigten Firmen sind heute (2017) entweder total Pleite oder vegetieren als Untote mit staatlicher Alimentation vor sich hin! Die neuenwirtschaftlichen Scheinriesen China und Russland haben nun den Part übernommen, notorisch großen Staatsmännern weltweit teure Atomanlagen zu finanzieren und zu bauen. 'Made in China' und 'Made in Russia' und garantiert 'ohne Gewähr'. *...

Ergebnisse 181190 von 190