Ausgehend davon, dass proteste“ benötigt wird, wurden 155 Ergebnisse gefunden.

  1. THTR Rundbrief Nr. 76 September 02

    Die Reaktorpleite - THTR 300 Die THTR-Rundbriefe Studien zum THTR uvm. Die THTR-Pannenliste Die HTR-Forschung Der THTR-Störfall im 'Spiegel' Die THTR-Rundbriefe aus 2002 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 76 Sept. 2002 Hartz-Terror gegen Arbeitslose! Die durch organisierte Kriminalität von...

  2. THTR Rundbrief Nr. 82 April 03

    die Telefondrähte heiß. In dieser Zeit sollten nämlich drei Atommüllbehälter aus Brunsbüttel und Brokdorf diese Region durchqueren. Radio Lippewelle und der WDR meldeten schon unsere verbalen Proteste gegen diesen Castortransport im „Schatten des Krieges“, bis dann klar wurde, dass der Zug einen Umweg über Halle nahm, um dann nach Frankreich weiterzufahren. Es war das erste Mal seit Mai 2001,...

  3. THTR Rundbrief Nr. 83 Juli 03

    zu stoppen. Französische Atomkraftgegner berichteten noch über eine weitere erfolgreiche Blockade. Bei Hazebrouck hätten etwa 30 Aktivisten den Transport für eine halbe Stunde aufgehalten. Die Proteste sorgten insbesondere in Frankreich für großes Aufsehen, das Fernsehen und mehrere Radiosender berichteten unter anderem über die Demonstrationen in Metz. Deutsche und französischen Initiativen...

  4. THTR Rundbrief Nr. 85 September 03

    überschlagen sich in Südafrika. Die Einspruchsfrist gegen die Genehmigung der Umweltverträglichkeitsprüfung für den geplanten Pebble Bed Modular Reactor (PBMR) lief am 25. Juli ab. Zahlreiche Proteste und öffentlicher Druck bewirkten, dass der Umwelt- und Tourismusminister Chippy Olver* die Einspruchsfrist bis zum 25. August verlängern musste. In dieser Zeit hat die Handelskammer von Kapstadt,...

  5. THTR Rundbrief Nr. 88 Februar 04

    bekannt als Vorstandsmitglied der Düsseldorfer Stadtwerke und der "Vereinigung der Großkraftwerksbetreiber (VGB) und spätere AVR-Geschäftsführer in Jülich, der aufgrund öffentlicher Proteste der Anti-Apartheid-Bewegung seine geplante Vortragsreise nach Südafrika im Jahre 1987 absagen musste (siehe RB Nr. 84). Marnet gibt in dem atw-Artikel noch einen Überblick über die 21 Forschungsabteilungen...

  6. THTR Rundbrief Nr. 89 Maerz 04

    unter anderem von Framatome gebaut. Kritik kommt auch an den 12 Milliarden Rand auf, die der geplante PBMR dem südafrikanischen Steuerzahler kosten wird. Südafrikanische Umweltschützer planen nun Proteste vor den französischen Botschaften in Kapstadt und Pretoria. Der Bundesumweltminister Trittin "antwortet" auf unsere Fragen zum HTR-Export: Seitenanfang "Vielen Dank für Ihre Schreiben vom 18....

  7. THTR Rundbrief Nr. 92 August 04

    aus dem zweiten Stock, da sei die Wahrscheinlichkeit eines Genickbruchs größer. "Wenn das ein Scherz sein sollte, ist der ziemlich misslungen", meint nicht nur Eickhoff: "Offensichtlich sollen so Proteste verhindert werden." Dabei scheint das Vorgehen Methode zu haben: Die Ahauser Polizei habe intern sogar beschlossen, gar keine Anmeldungen von so genannten Spontandemonstrationen...

  8. THTR Rundbrief Nr. 96 Januar 05

    Die Reaktorpleite - THTR 300 Die THTR-Rundbriefe Studien zum THTR uvm. Die THTR-Pannenliste Die HTR-Forschung Der THTR-Störfall im 'Spiegel' Die THTR-Rundbriefe aus 2005 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 96, Januar 2005 NRW-Landesregierung zum THTR: Wo bleibt das Konzept für nach 2009? Es ist...

  9. THTR Rundbrief Nr. 98 Maerz 05

    nach Ahaus zu bringen. Niemand sollte eine Partei wählen, die eine so dreiste Politik gegen die eigene Bevölkerung betreibt. Wir rufen deshalb für die kommenden Wochen und Monate zu intensiven Protesten gegen die Atompläne der rot-grünen Landesregierung in Gronau und Ahaus auf, um den Atomausstieg im Münsterland voranzutreiben. (6. 3. 2005) Unterzeichner: BI "Kein Atommüll in Ahaus", Widerstand...

  10. THTR Rundbrief Nr. 100 Juli 05

    der langen Märsche mit Nahrungsmitteln und Zelten versorgt werden. Die Hauptorganisatoren Gandhi und Kallenbach führten immer wieder Verhandlungen mit Gerichten und Polizeibehörden, die die Proteste verbieten wollten. Gandhi selbst wurde mehrfach für etliche Monate inhaftiert. Unter anderem auch in Heidelberg. Die burischen Siedler hatten einige Jahrzehnte zuvor ihren neugegründeten Städten die...

  11. THTR Rundbrief Nr. 106 April 06

    (8)!! Das ist exakt die Sprache der weissen Herrenrasse, die offensichtlich noch so frech und selbstbewusst wie früher ist. Die geplante neue Uranmine "Langer Heinrich" ist entgegen den Protesten der Umweltschützer zu 40 Prozent fertiggestellt worden und soll im September 2006 ihren Betrieb aufnehmen (9). Das Uran soll in die USA geliefert werden. Die Vorbereitungen für den Bau noch einer...

  12. THTR Rundbrief Nr. 78 Dezember 2002

    fast fünf Jahren im Bau), berichteten die Medien nur sehr wenig kritisches über Atomkraftwerke. Selbst auf den Lokalseiten vom "Westfälischen Anzeiger" (WA) wurde äußerst unzureichend über unsere Proteste informiert und schon gar nicht eigenständig und kritisch recherchiert. Die Lokalredaktion der "Westfälischen Rundschau" stand uns etwas offener gegenüber. Allerdings hatte die Lokalausgabe der...

  13. THTR Rundbrief Nr. 95 Dezember 2004

    Pakistans Atombombe nach deutscher Bauart? Junge Welt, 13. 2. 2004 Rainer Rupp: Musharraf an der Leine Washingtons, Vorgehen gegen Nuklearphysiker Khan stößt in Bevölkerung auf breite Proteste, Junge Welt, 4. 2. 2004 René Heilig: Kopfgeldabzug für Terror-Oberhaupt, Pakistan: Mutmaßlicher Top-Al-Qaida-Mann verhaftet, Neues Deutschland, 31. 7. 2004 *Johannes Dieterich: Das atomare Dreieck...

  14. THTR Rundbrief Nr. 107 Juni 06

    werden müssen." (Aus: TAZ-NRW vom 03.05.2006) Inzwischen mutiert das atomkritikresistente FZ Jülich auch noch zum bevorzugten Rückzugsgebiet rücksichtsloser Sozialräuber: "Aus Angst vor Protesten entscheidet der Senat der Universität Köln heute im 50 Kilometer entfernten FZ Jülich über Studiengebühren. (...) Vor drei Wochen musste eine Sitzung des Uni-Senates ausfallen, weil 1.500 Studierende...

  15. THTR Rundbrief Nr. 103 Dezember 2005

    sich Namibia im nächsten Jahr nach Australien und Kanada zum drittgrößten Uranlieferanten weltweit vorarbeiten. Öffentliche Diskussion und Widerstand Die Genehmigung von Langer Heinrich hat zu Protesten von Menschenrechtsorganisationen und Earthlife Africa geführt. Mit finanzieller Hilfe der Grünen/Bündnis 90 wurde von dem Öko-Institut Darmstadt die von den Minenbetreibern vorgelegte...

Ergebnisse 141155 von 155