Ausgehend davon, dass radioaktiv“ benötigt wird, wurden 269 Ergebnisse gefunden.

  1. Zentrale Unterstützungsgruppe des Bundes

    Karte der nuklearen Welt Die Uranstory INES und die AKW-Störfälle Radioaktive Niedrigstrahlung?! Urantransporte durch Europa Das ABC-Einsatzkonzept Nationales ABC-Einsatzkonzept - 3. - 1. Die Spezialkräfte im nationalen ABC-Einsatzkonzept 2. Analytische Task Forces 3. Zentrale Unterstützungsgruppe des Bundes (Meckenheim) 4. Spezial ABC-Abwehr Reaktionszug der Bundeswehr (Sonthofen) 5....

  2. Analytische Task Forces

    Karte der nuklearen Welt Die Uranstory INES und die AKW-Störfälle Radioaktive Niedrigstrahlung?! Urantransporte durch Europa Das ABC-Einsatzkonzept Nationales ABC-Einsatzkonzept - 2. - 1. Die Spezialkräfte im nationalen ABC-Einsatzkonzept 2. Analytische Task Forces 3. Zentrale Unterstützungsgruppe des Bundes (Meckenheim) 4. Spezial ABC-Abwehr Reaktionszug der Bundeswehr (Sonthofen) 5....

  3. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom*... etc. aus 2017

    an das NRW-Finanzministerium... * Der vierte Castoren-Transport auf dem Neckar 16. November 2017 - Castor-Transport erreicht Neckarwestheim * Britische Studie 15. November 2017 - Wie schwache Radioaktivität auf den Körper wirkt * Widerstand gegen die Uranindustrie in Arizona Oktober November 2017 - Flagstaff: kein Uranbergbau und Transporte am Grand Canyon * Die Weltklimakonferenz 2017 'COP23'...

  4. 19. Nov. 2016 - Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation: Die letzten Strohhalme der Atomlobby

    Aber es kam immer wieder zu Stillständen. DerStörfall 1986 Als wenige Tage nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl 1986 auch der Störfall am THTR bekannt wurde und in Hamm deutlich erhöhte radioaktive Werte gemessen wurden, fanden in den drei folgenden Jahren viele Kundgebungen und Blockaden von Bürgern und Landwirten mit Treckern vor dem THTR statt. Es entstanden in Hamm und Umgebung etliche...

  5. Die Uranstory

    Karte der nuklearen Welt Die Uranstory INES und die AKW-Störfälle Radioaktive Niedrigstrahlung?! Urantransporte durch Europa Das ABC-Einsatzkonzept Die Uranstory Mythos und Realität *** Geschichte und Mythologie Uranabbau Uranforschung Spaltbare Atome Halbwertszeit Atomare Unfälle Atomlobby / Uranwirtschaft / MiK Geschichte und Mythologie Die Geschichte des Uran ist eine Geschichte der Irrungen...

  6. 20. Okt. 2016 - Gemeinsame Stellungnahme zum Milliarden-Deal

    Absatz 3e für den Bereich der Atomkraft. Hier wird vorgeschrieben, dass die nationalen Politiken auf dem Grundsatz beruhen müssen, dass die Kosten der Entsorgung abgebrannter Brennelemente und radioaktiver Abfälle von denjenigen getragen werden, die dieses Material erzeugt haben. So ist auch im deutschen Atomgesetz (AtG) in § 2d Absatz 1 Nummer 5 ausdrücklich festgelegt, dass „die Kosten der...

  7. THTR Rundbrief Nr. 147 September 2016

    Juni 2016 bewirkte ein Wikipedia-Diskussionseintrag des an dem folgenschweren Störfall beteiligten THTR-Inbetriebnahmeleiters Schollmeyer ein weiteres Mal für viel Aufregung. 1986 klemmten die radioaktiven Brennelementekugeln in der "Rohrpost" und der hierdurch entstandene Kugelbruch wurde unbeabsichtigt in die Umgebung abgeblasen – so lautete jedenfalls die bisherige offizielle Version. Der...

  8. 18. Mai 2016 - Neues zum THTR-Störfall -

    verheimlichen suchte.“ (1) Hierzu stellen wir fest: Der Betreiber wartete mit dem Abblasen nicht ab, bis die schon bestellten Filter eingetroffen waren. Man glaubte offenbar, die ausgeblasenen radioaktiven Isotope würden wegen der Tschernobylwolke nicht auffallen. Dr. Daoud als Beauftragter des Hauptinbetriebnehmers HRB (Hochtemperatur Reaktorbau GmbH) und Leiter des Anfahrbetriebs handelte...

  9. Vom Uranabbau und der Verarbeitung, über die Atomforschung, den Bau und Betrieb von Atomanlagen inkl. der Akw Störfälle, bis hin zum Umgang mit Atommüll und Kernwaffen! - Weltweit, beinahe, alles auf einen Blick mit Google Maps

    Karte der nuklearen Welt Die Uranstory INES und die AKW-Störfälle Radioaktive Niedrigstrahlung?! Urantransporte durch Europa Das ABC-Einsatzkonzept Karte der nuklearen Welt In Entwicklung seit 2011 *** Seit den 1940er Jahren wurden wahnsinnig große Mengen menschengemachter radioaktiver Strahlung freigesetzt. Niemand kann genau sagen, wie viele radioaktive Partikel bei den mehr als 2.000...

  10. Was ist radioaktive Niedrigstrahlung? INWORKS-Studie

    Karte der nuklearen Welt Die Uranstory INES und die AKW-Störfälle Radioaktive Niedrigstrahlung?! Urantransporte durch Europa Das ABC-Einsatzkonzept Radioaktive Niedrigstrahlung? Ionisierende Strahlung! *** Radioaktive Niedrigstrahlung ist ionisierende Strahlung, die in niedriger Dosis auf uns einwirkt und sich im Laufe der Zeit immer weiter anreichert! Zu den Hintergründen der Radioaktivität...

  11. Der aktuelle THTR Rundbrief Nr. 146 - Dezember 2015

    der Atomindustrie mißbrauchen lassen. Hier ist der 3sat-Film einsehbar: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54594 *** Was wird aus den 152 Castoren in Jülich? Seitenanfang Tausende radioaktive Brennelementekugeln aus dem längst stillgelegten Versuchskraftwerk AVR lagern in Jülich. Es ist immer noch offen, wohin sie gebracht werden sollen: ins Ahauser Zwischenlager, in die USA oder in ein...

  12. THTR Rundbrief Nr. 145 Mai 2015

    Führung übernommen hat“ (5). Schusswechsel im Nuklearzentrum Im südafrikanischen Pelindaba lagerten nicht nur die mittlerweile entschärften Atombomben der Apartheid-Ära, sondern auch die ersten radioaktiven Brennelemente für den geplanten Pebble Bed Modular Reactor (PBMR), der mit Hilfe des Forschungszentrums Jülich (FZJ) gebaut werden sollte. Den Überfall kommentierte ich im THTR-Rundbrief 2007...

  13. 06. Apr. 2015 - THTR in China: Ein Überfall und ein Haufen Kugeln

    Führung übernommen hat“ (1). Schusswechsel im Nuklearzentrum Im südafrikanischen Pelindaba lagerten nicht nur die mittlerweile entschärften Atombomben der Apartheid-Ära, sondern auch die ersten radioaktiven Brennelemente für den geplanten Pebble Bed Modular Reactor (PBMR), der mit Hilfe des Forschungszentrums Jülich (FZJ) gebaut werden sollte. Den Überfall kommentierte ich im THTR-Rundbrief 2007...

  14. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom...* etc. aus dem Jahre 2015

    01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 *** Japan verstrahlt und weiter so 24. Dezember 2015 - Japan treibt Atomkraft wieder voran * Japan - Verstrahlung ohne Ende 17. Dezember 2015 - Fukushima: Radioaktive Staubwolke nach Erdarbeiten * China baut bisher ungetesteten AKW-Prototyp in Pakistan 05. Dezember 2015 - AKW in China: Atomkraft gilt als sicher und sauber *** 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11...

  15. 26. Mrz. 2014 - THTR-Forschung in NRW geht immer weiter!

    Beschlüsse und Gesetze verstoßen. Besonders bemerkenswert ist, dass in Jülich und Aachen Kapazitäten und finanzielle Mittel nicht in eine möglichst ungefährliche „Entsorgung“ der großen Mengen radioaktiven HTR-Atommülls und in die Sicherung der strahlenden Reaktorruinen gesteckt wird, sondern in Berechnungen und Forschungen für einenNeubau von HTRs in China, Indien oder sogar in der EU. Hier...

  16. 28. Nov. 2013 - Umweltministerium legt Bericht zum möglichen Zusammenhang zwischen Krebserkrankungen und dem ehemaligen Reaktor THTR Hamm vor

    NRW beauftragt. Die Ergebnisse der statistischen Auswertung liegen nun aktuell vor. Der stillgelegte Reaktor in Hamm-Uentrop war zuletzt wegen des Verdachts in den Fokus geraten, dass radioaktive PAC-Kügelchen aus dem Reaktor in die Umwelt gelangt waren. Diesbestätigte sich allerdings nicht. Bei den gefundenen Kügelchen handelte es sich nach derzeitigem Stand um kugelförmige Bestandteile von...

  17. THTR Rundbrief Nr. 142 Dezember 2013

    30 Zuschauer im Kommunalen Kino schweigen erst betroffen, dann stellen sie dem Regisseur verschiedene Fragen, dessen Antworten Antiatomkraft-Aktivist Peter Hauck übersetzt und ergänzt. Wurde die Radioaktivität in Tarapur gemessen? „Die indische Regierung kontrolliert und überprüft die Kraftwerke, veröffentlicht aber keine Ergebnisse“, so die Antwort. Ausländische Wissenschaftler dürfen nicht...

  18. THTR Rundbrief Nr. 141 Juli 2013

    ökologischen Katastrophe mit vielen Toten, eklatanten Menschenrechtsverletzungen und Vertreibungen der Anwohner geführt: „Abfallstoffe des Verfeinerungsprozesses wie giftige Chemikalien und radioaktive Substanzen landen in einem riesigen Auffangbecken, dem „See der Seltenen Erden”. In den vergangenen Jahren haben sich vermutlich 150 Millionen Tonnen Abraum dort angesammelt. Laut Blogger Fanling...

  19. THTR Rundbrief Nr. 143 Juni 14

    mit 1280 Grad, was aber nur belegt, dass diese Temperatur mindestens erreicht worden ist. + Außerdem zeigt der Bericht, dass es insbesondere zwischen 1974 und 1976 zu erhöhter Freisetzung von Radioaktivität im Reaktorkern gekommen ist. Zitat: „Für die Expertengruppe ist nicht nachvollziehbar, dass nach Auswertung der dritten Monitorkugelserie 1986 bis 1988 keine weiteren sicherheitstechnischen...

  20. THTR Rundbrief Nr. 144 November 2014

    aus dem gesamten Bundesgebiet kündigen für den Fall von Castortransporten vom AVR-Zwischenlager aus Jülich massive Proteste entlang der gesamten Strecke an. In Jülich lagern 152 Castoren mit hochradioaktivem Müll aus Brennelementen. Offensichtlich ist das Forschungszentrum Jülich (FZJ) bisher weder in der Lage, eine rechtssichere Genehmigung für das Zwischenlager noch eine Transportgenehmigung...