Ausgehend davon, dass subventionen“ benötigt wird, wurden 64 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter LII 2022 - 26. bis 31. Dezember - Aktuelles+ Putin und Lawrow hätten vor die UNO gehen müssen

    der Pressesprecher nicht. Der finnische Windenergiesektor dagegen entwickelt sich zügig – von knapp 630 Megawattstunden 2014 auf inzwischen 5.000, obwohl zwischendrin, nachdem 2017 staatliche Subventionen ausliefen und im Folgejahr überhaupt keine neue Anlage gebaut wurde, die Kapazität sogar gesunken war... * Ukraine-Krieg | Medien | Sanktionen Ukraine-Krieg: Das große Pokern um den Sieg Kann...

  2. Newsletter XLVI 2022 - 16. bis 23. November - Aktuelles+ Jetzt hilft nur noch die Weisheit des westfälischen Friedens

    Institutionen sei man in den Informationsfluss rund um die Verlängerung der Endlagersuche um mehrere Dekaden nicht eingebunden gewesen, beklagte sich das NBG... * Vereinigte Staaten | Subventionen | Handelskrieg Konflikt um Subventionen: USA bislang nicht zu Kompromiss mit EU bereit Ein Handelskrieg unter "Freunden" scheint nicht mehr ausgeschlossen. Deutscher Vorstoß zu neuem...

  3. Newsletter XLII 2022 - 23. bis 27. Oktober - Aktuelles+ Die Märchenerzählung mit dem Primärenergieverbrauch

    Energiekrise. Ukraine-Krieg und Klimakrise führen der Welt die fatale Abhängigkeit von fossil-atomaren Energien drastisch vor Augen. Trotzdem steigen gerade jetzt nicht nur Investitionen und Subventionen in Erneuerbare, sondern auch in Fossile Energieträger. Auch die rückwärtsgewandte Entscheidung zum vorläufigen Weiterbetrieb von nicht gewarteten Atomkraftwerken in Deutschland entspringt den...

  4. Newsletter XXXV 2022 - 01. bis 08. September - Aktuelles+ Keine AKW-Laufzeitverlängerungen!

    Weg gefunden, um das bisher bei der Beschichtung nötige Polymer durch das besser recycelbare Aluminium zu ersetzen. Die Photovoltaik könnte so künftig günstiger und nachhaltiger werden... * Subventionen | fossile Energie | Energiepreis Studie von OECD und IEA: Subventionen für Fossile verdoppelt Trotz Klimakrise fließen staatliche Gelder zunehmend in die Förderung fossiler Energieträger. Das...

  5. Newsletter XXXIV 2022 - 22. bis 31. August - Aktuelles+ AKW Neckarwestheim 2: Hunderte Schäden an Rohren verschleiert

    Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung hat daraufhin ihre Bereitschaft signalisiert, sich an den geschätzten Kosten in Höhe von 300 Millionen Euro zu beteiligen. ** 29. August Subventionen | fossile Energien Subventionen für fossile Energien haben sich 2021 fast verdoppelt Die OECD und IEA kritisieren fehlende Nachhaltigkeit, die Staaten würden falsche Anreize setzen. Dieses Jahr...

  6. Newsletter X 2022 - 07. bis 11. März - Aktuelles+ Geht die Welt eher unter als der Kapitalismus?

    weitere Milliarden zu kommen und ganz nebenbei demokratische Beschlüsse mit weitreichender Bedeutung, wie den Atomausstiegsbeschluss, zu kippen. Eine Verlängerung der Akw Laufzeiten würde die Subventionen zugunsten der Atomwirtschaft, die seit 65 Jahren ungehindert fließen, für viele weitere Jahre festschreiben. * Christian Lindner Lindner sieht Laufzeitverlängerung für AKW kritisch...

  7. Newsletter VIII 2022 - 20. bis 27. Februar - Aktuelles+ Amerikas katastrophaler 60-jähriger Krieg

    * Schweiz Strom-Politik à la SVP: «Planwirtschaft in bester DDR-Manier» In ihrem neusten Energiepapier baut die SVP Luftschlösser. Sie propagiert neue Atomkraftwerke und will dafür keine Subventionen. * Sanktionen gegen Russland: Die Zusammenarbeit von Framatome und Rosatom in Deutschland sowie die Brennelementefabrik in Lingen dürften damit wohl endgültig vom Tisch sein. Oder? * US-Reaktionen...

  8. Newsletter XLIX - 27. bis 31.10.2021 - Aktuelles+ 27. Oktober - Garchinger Reaktor

    * 30. Oktober 2021 - Die Liebe zur Bombe * Nachhaltigkeits-Standard der EU 30. Oktober 2021 - Atomkraft wird grün gewaschen * 29. Oktober 2021 - UBA prangert umweltschädliche Subventionen in Milliardenhöhe an * 29. Oktober 2021 - Atomenergie-Organisation will auf Weltklimakonferenz für Atomkraft werben * 29. Oktober 2021 - Weltklimakonferenz in Glasgow - Themen, Streitpunkte und Hürden der COP26...

  9. Newsletter XLVII - 13. bis 20.10.2021 - Aktuelles+ 13. Oktober - Strahlender Wahnsinn

    der Atomenergie ist, dass diese günstiger sei als andere Arten der Energieerzeugung. Dies entspricht nicht den Tatsachen. Die Kosten für die Atomenergie werden mit Hilfe von Milliarden schweren Subventionen seit Jahrzehnten künstlich niedrig gehalten. Der Staat leistet direkte Zuschüsse oder gewährt indirekte Vergünstigungen bei Bau und Betrieb der Atomkraftwerke, die der Steuerzahler zu tragen...

  10. Newsletter XXV - 01. bis 07.06.2021 - Aktuelles+ 01. Juni - Trinationale Resolution gegen Brennelemente: Joint-Venture in Lingen

    stehen heute vor einem wachsenden Zusammenspiel von ziviler und militärischer Atomindustrie. In allen Atomwaffen-Staaten lässt sich das Militär von der zivilen Nuklearindustrie durch versteckte Subventionen fördern. Dazu zählen personelle Unterstützung, Forschungsvorhaben sowie eine beidseitig nutzbare nukleare Infrastruktur. Sowohl Frankreich wie Russland verfügen über Atomwaffen. In Zeiten...

  11. Newsletter XXI - 04. bis 09.05.2021 - Aktuelles+ 04. Mai - Wasserstoff aus dem eigenen Garten

    wieder Spaltungsreaktionen, die Eingriffe nötig machen * 08. Mai 2021 - Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien * MiK Abteilung Atomindustrie will Laufzeitverlängerungen und noch mehr Subventionen für alle Akw 07. Mai 2021 - Exelon-Kraftwerke "fast am Ende der Zeit", sagt CEO Übersetzen mit https://www.deepL.com/translator (kostenlose Version) * NRW-Versammlungsgesetz 07. Mai 2021 - Außen...

  12. Newsletter XIII - 25. bis 30.03.2021 - Aktuelles+ 25. Maerz - Macron, Orbán und Co. fordern „aktive“ EU-Unterstützung für Atomenergie

    und hilft nicht im Klimawandel ** YouTube-Kanal "Reaktorpleite" Radioaktivität weltweit... Jan Böhmermann klärt die Geschichte der Atomenergie... ** AtomkraftwerkePlag EU-Staaten fordern neue Subventionen für Atomenergie Der Bau von Atomkraftwerken in Europa war bereits seit 1977 durch milliardenschwere Anleihen im Rahmen von EURATOM finanziert worden, zunächst in Westeuropa, seit 1994 auch in...

  13. Newsletter III - 15. bis 21.01.2021 - Aktuelles+ 15. Januar - Neues Geld für neue Atomreaktoren

    Ohren zunächst vielversprechend. Dann folgt aber der Haken: Die versprochene klimapolitische Neuausrichtung beinhaltet nicht nur den Ausbau von Erneuerbaren Energien, sondern auch massive Subventionen für die Atomindustrie. Wie alle Vorgängerregierungen seit dem Zweiten Weltkrieg setzt auch Biden darauf, die zivile Atomindustrie mit massiven Staatshilfen zu unterstützen – wohlgemerkt, eine...

  14. Vom Uranabbau und der Verarbeitung, über die Atomforschung, den Bau und Betrieb von Atomanlagen inkl. der Akw Störfälle, bis hin zum Umgang mit Atommüll und Kernwaffen! - Weltweit, beinahe, alles auf einen Blick mit Google Maps

    angepasst. Diese Strategie kennen wir von den "Großen Staatsmännern"... Aber wo wir doch gerade bei großen Zahlen sind 25. Oktober 2013 - Atomstrom mit 304 Milliarden Euro subventioniert Die Subventionen für den Wettlauf um die dickste Keule lassen sich am relativ korrekt dokumentierten Beispiel "Deutschland" recht gut veranschaulichen. Bis 2010 wurde die deutsche Atomindustrie mit...

  15. 26. Mrz. 2014 - THTR-Forschung in NRW geht immer weiter!

    THTR-Forschung aufgeben! THTR-Rundbrief Nr. 140: THTR-Freunde ku(n)geln sich weiter THTR-Rundbrief Nr. 136: THTR-Forschung geht weiter! THTR-Rundbrief Nr. 133: CDU-Wirtschaftsvereinigung will Subventionen für Pleitetechnologie! THTR-Rundbrief Nr. 131: Exzellente NRW-Atomkraft? THTR-Rundbrief Nr. 124: Neues von „Atomausstieg“: Zu RWTH Aachen * Weiter zu: Zeitungsartikel 2014 *** Seitenanfang ***...

  16. THTR Rundbrief Nr. 140 Dezember 2012

    wie unter rotgrünen (!) Bundes- und Landesregierungen Unsummen in die Weiterentwicklung dieser Generation IV – Reaktoren gesteckt. Das Ganze wird von den Profiteuren der üppigen staatlichen Subventionen als Sicherheitsforschung und zu allem Überfluss auch noch als Exportförderung deklariert. Selbst die rotgrüne NRW-Landesregierung praktizierte dies ausgiebigst (3)! Vier Promotionsstellen für...

  17. THTR Rundbrief Nr. 137 Dezember 2011

    geschrieben. Er umfasst ein Viertel der gesamten Zeitschrift. Die Atomindustrie gibt so schnell nicht auf und versucht es immer wieder neu, weil satte Gewinne und staatliche Subventionen winken. Wenn zur Zeit kein THTR in der BRD gebaut werden kann, dann vielleicht ein paar Kilometer hinter der Grenze in Polen oder Tschechien; darauf spekulieren sie. Für die BRD-Konzerne würde dann so mancher...

  18. THTR Rundbrief Nr. 136 Juli 2011

    Fragen und Antworten: Steuererleichterungen für THTR-Betreiber Seitenanfang Am 10. 5. 2011 haben mehrere Bundestagsabgeordnete der Grünen verschiedene Anfragen zu Rückbau, Entsorgung und Subventionen des THTR Hamm gestellt. Insbesondere die Steuerbefreiung der THTR-Betreiber, der Hochtemperatur-Kernkraftwerk GmbH (HKG), sorgt für Unmut. Wir zitieren die Grünen aus der Bundestagsdrucksache...

  19. THTR Rundbrief Nr. 135 Mai 2011

    der kleine AVR-Versuchsreaktor in Jülich. Wenn schon die Leichtwasserreaktoren weltweit in Verruf geraten sind, warum jetzt nicht wieder auf Kugelhaufenreaktoren setzen und dafür staatliche Subventionen abstauben, so wie es im sozialdemokratischen Stammland NRW seit 1961 üblich ist? Dumm nur, dass ausgerechnet jetzt eine dreiteilige WDR-Serie und die Tagesthemen im Ersten Fernsehprogramm über...

  20. THTR Rundbrief Nr. 133 Oktober 2010

    2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 *** THTR Rundbrief Nr. 133, Okt. 2010 Inhalt: Teurer Rückbau von 12 Forschungs- Reaktoren! Auch die Großkraftwerksbetreiber (VGB) wollen weitere, hohe HTR-Subventionen! CDU-Wirtschaftsvereinigung will Subventionsmillionen für Pleitetechnologie! PBMR-Pleite geht weiter: Konzerne kassieren, südafrikas Arme zahlen! HTR-Forschung in der BRD von 2008 bis Heute: 35...

Ergebnisse 4160 von 64