Ausgehend davon, dass bundestag“ benötigt wird, wurden 116 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XL - 06. bis 09.09.2021 - Aktuelles+ 06. September - Das Reich des Todes: Milliardengewinne und "coole Militärkommandeure"

    die Ermittlungen gegen das Unternehmen wegen Verdachts der Bestechung und Korruption eingestellt. * U-Boot-Pläne-Untersuchungsausschuss Der U-Boot-Pläne-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags untersuchte von 1986 bis 1990 die illegale Lieferung von U-Boot-Plänen durch die Howaldtswerke-Deutsche Werft (HDW) an Südafrika... * Liste von Korruptionsaffären um Politiker in der...

  2. Newsletter XXXIX - 31.08. bis 05.09.2021 - Aktuelles+ 31. August - Hochgerüstet, korrupt und kriminell

    die Ermittlungen gegen das Unternehmen wegen Verdachts der Bestechung und Korruption eingestellt. * U-Boot-Pläne-Untersuchungsausschuss Der U-Boot-Pläne-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags untersuchte von 1986 bis 1990 die illegale Lieferung von U-Boot-Plänen durch die Howaldtswerke-Deutsche Werft (HDW) an Südafrika... * Liste von Korruptionsaffären um Politiker in der...

  3. Newsletter XXXVI - 13. bis 19.08.2021 - Aktuelles+ 13. August - UN-Organisation: Klimaziele ohne Atomkraft nicht erreichbar

    nicht gebunden an das, was sie im Wahlkampf versprechen. Zur Wahl stehen sie als Personen, die sich nach der Wahl frei, nur ihrem Gewissen verpflichtet, an den politischen Entscheidungen im Bundestag beteiligen können...... Wahlkampfkostenerstattung Die Wahlkampfkostenerstattung ist ein wichtiger Teil der staatlichen Parteienfinanzierung. Um in diese aufgenommen zu werden, muss eine Partei in...

  4. Newsletter XXXV - 07. bis 12.08.2021 - Aktuelles+ 07. August - Der Finanzminister als Diktator

    nicht gebunden an das, was sie im Wahlkampf versprechen. Zur Wahl stehen sie als Personen, die sich nach der Wahl frei, nur ihrem Gewissen verpflichtet, an den politischen Entscheidungen im Bundestag beteiligen können...... Wahlkampfkostenerstattung Die Wahlkampfkostenerstattung ist ein wichtiger Teil der staatlichen Parteienfinanzierung. Um in diese aufgenommen zu werden, muss eine Partei in...

  5. Newsletter XXVI - 08. bis 13.06.2021 - Aktuelles+ 08. Juni - Das letzte Aufbäumen

    2013 2012 2011 Aktuelles+ Hintergrundwissen *** 11. Juni 2021 - Landwirte in NRW überdachen Beerenobstplantage mit Solaranlage * 11. Juni 2021 - Entschädigung der AKW-Betreiber für Atomausstieg: Bundestag ändert Atomgesetz * 10. Juni 2021 - Grünes Wahlprogramm braucht konkrete Schritte für die nukleare Abrüstung * 10. Juni 2021 - Norwegen startet Nutzung der Offshore Windenergie * 10. Juni 2021...

  6. Newsletter XIII - 25. bis 30.03.2021 - Aktuelles+ 25. Maerz - Macron, Orbán und Co. fordern „aktive“ EU-Unterstützung für Atomenergie

    Deal soll von der Atomlobby gekapert werden * 26. März 2021 - STRENG GEHEIM! Bundesregierung erklärt Atom-Deal von Lingener Uranfabrik mit Russland zur Geheimsache. Anfragen von Landtags- und Bundestagsabgeordneten bleiben unbeantwortet. „Was soll die Öffentlichkeit nicht erfahren?“ Umweltschützer*innen fordern endgültigen Atomausstieg statt neuer Atom-Investitionen Der von der Bundesregierung...

  7. Newsletter VII - 09. bis 15.02.2021 - Aktuelles+ 09. Februar - Atommüll - Endlager gesucht

    Regie führt das Atommüllbundesamt Deutschland sucht ein Atommüllendlager. So könnte man den Prozess beschreiben, der am vergangenen Wochenende gestartet wurde. Vor zehn Jahren hatte auch im Bundestag die Erkenntnis um sich gegriffen, dass eine Einlagerung der Castorbehälter mit den abgebrannten Brennelementen in den Salzstock Gorleben unverantwortlich wäre. Daraufhin war eine Endlagerkommission...

  8. Newsletter II - 08. bis 14.01.2021 - Aktuelles+ 08. Januar - Europäische Organisation für Zusammenarbeit bei der Abfallentsorgung gegründet

    Probleme mit sich bringt. Mit zwei Standorten beschäftigten sich bereits Parlamentarische Untersuchungsausschüsse, der niedersächsische Landtag 2009 - 2012 mit der ASSE II und der Deutsche Bundestag 2010 - 2013 mit Gorleben. Bei der Wismut in Sachsen und Thüringen werden die Halden und Absetzbecken einfach als oberflächennahe, dauerhafte Abfalllager für radioaktiven Schrott und Bauschutt...

  9. THTR Rundbrief Nr. 152, Dezember 2019

    http://www.world-nuclear-news.org/Articles/US-clears-way-for-HALEU NRW: HTR-Entwicklung durch Urenco mit TRISO! Eine Anfrage des münsteraner Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel (1) brachte es an den Tag: Das auch in Gronau ansässige Unternehmen Urenco bereitet weltweit den Einsatz von Small Modular Reactors (SMR) vor. Auf deutscher Seite sind RWE und E.ON beteiligt. RWE kann auf diese Weise...

  10. 17.03.2019 - Tödlicher Staub - Uranmunition-Einsatz und die Folgen

    ihre Kontamination an ihre Kinder und Kindeskinder weitergeben, mit allen furchtbaren Folgen von Missbildungen, Immunschwäche, Leukämien und Krebstumoren - auch bei ihren Nachkommen. Es war die Bundestagsfraktion "Die Linke", die 2008 eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt hat mit einem Fragenkatalog über die Folgen der Uranmunition. Diese Fragen hat der damalige Staatsminister...

  11. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom*... etc. aus 2019

    befürwortet Atomkraft'. Nun ist klar, bei dem Versuch diese junge Frau zu vereinnahmen sind sie böse auf der Nase gelandet... *** 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 *** Lobbyist will den Bundestag reinlegen 31. März 2019 - Das Atom-Phantom IMHO Die deutsche Atomlobby hat es geschafft, Don Trumpl ist nicht mehr "Nr.1" bei der Produktion von alternativen Wahrheiten... * Three-Mile-Island wird...

  12. THTR Rundbrief Nr. 149 Dezember 2017

    Bundesrechnungshof kritisiert THTR-Betreiber, weil sie sich vor Zahlungen drücken wollen: Der Bericht des Bundesrechungshofes an den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages nach § 88 über die übergreifenden Aspekte der Planung, Steuerung und Kontrolle bei Stilllegung und Rückbau nuklearer Versuchsanlagen vom 17. April 2015 weist auf Seite 43 in seinem Kapitel 5 „Transparenz der...

  13. THTR Rundbrief Nr. 148 Sommer 2017

    keine Einigung erzielt werden. Atomkonzerne und parlamentarische Gremien versuchen seit Jahren, einen Konsens herzustellen, der eine breite gesellschaftliche Zustimmung als Ziel hat. Die Bundestagsfraktionen von CDU, SPD und Grünen (!) haben gemeinsam eine Novellierung des Standortauswahlgesetzes für die Endlagerung des radioaktiven Atommülls vorgelegt, zu dem im März 2017 eine Anhörung im...

  14. 20. Okt. 2016 - Gemeinsame Stellungnahme zum Milliarden-Deal

    zur Bewertung der Rückstellungen im Kernenergiebereich, 9. Oktober 2015, S. 8 u. S. 76 3. Ebd., S. 4 4. Ebd., S. 55 5. Vgl. die aktuelle Meldung der Bundesregierung vom 2.6.2016: http://www.bundestag.de/presse/hib/201606/-/425748 6. Vgl. Warth & Klein (2015), S. 62 7. Vgl. Warth & Klein (2015), Tabelle 21, S. 69 8. Kommission zur Überprüfung der Finanzierungdes Kernenergieausstiegs:...

  15. THTR Rundbrief Nr. 147 September 2016

    sondern auch Die Glocke, WDR, taz und Neues Deutschland berichteten teilweise auf ihren Titelseiten; der WA druckte ausführliche Leserbriefe (2). Die Piratenfraktion im NRW-Landtag sowie der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Die Linke) stellten Anfragen zu diesem Thema. Die Betreiber dementieren Die Betreiberseite HKG wimmelte alle Vorwürfe im Westfälischen Anzeiger (3) vom 23. 5. 2016 ab...

  16. THTR Rundbrief Nr. 139 Juni 2012

    der Stadt Hamm sich mit dieser Materie befasst, werden dann hoffentlich beide Untersuchungen in die Debatte einfließen können. Desweiteren hat Achim Hucke eine Online-Petition an den Deutschen Bundestag initiiert, indem er fordert, die Zusammensetzung, Herkunft und medizinischen Auswirkungen der Kügelchen in Hamm, Geesthacht, Hanau und Jülich genau zu untersuchen. Sie kann bis zum 3. 7. 2012...

  17. THTR Rundbrief Nr. 137 Dezember 2011

    so genannter dreißigjähriger "Stilllegungsbetrieb" vorgesehen. Hierbei haben wir gerade Halbzeit und können eine Zwischenbilanz ziehen. Da trifft es sich gut, dass in diesem Jahr die Grünen im Bundestag kurz hintereinander zwei lange Fragenkataloge an die Bundesregierung abgeschickt haben und diese in den Drucksachen 17/5764 und 17/6667 geantwortet hat. Auf der Basis dieser offiziellen Angaben...

  18. THTR Rundbrief Nr. 136 Juli 2011

    von RWTH auf der Freiberg-Konferenz zur Kohlevergasung 2010 (nicht mehr im web verfügbar) Fragen und Antworten: Steuererleichterungen für THTR-Betreiber Seitenanfang Am 10. 5. 2011 haben mehrere Bundestagsabgeordnete der Grünen verschiedene Anfragen zu Rückbau, Entsorgung und Subventionen des THTR Hamm gestellt. Insbesondere die Steuerbefreiung der THTR-Betreiber, der...

  19. Fort St. Vrain, der Ur-HTR hat auch nicht funktioniert

    genannt. Im Januar 1978 ereignete sich ein weiterer Unfall mit dem amerikanischen Hochtemperaturreaktor. Die Bundesregierung informierte auf Anfrage des Abgeordneten Zywietz (FDP) den Bundestag: "Im Kernkraftwerk Fort St. Vrain der Public Service of Colorado, welches mit einem heliumgekühlten Hochtemperaturreaktor ausgerüstet ist, wurde am 23. Januar 1978 gegen 11.30 Uhr (US-Ostküstenzeit)...

  20. THTR Rundbrief Nr. 130 März 2010

    genannt. Im Januar 1978 ereignete sich ein weiterer Unfall mit dem amerikanischen Hochtemperaturreaktor. Die Bundesregierung informierte auf Anfrage des Abgeordneten Zywietz (FDP) den Bundestag: "Im Kernkraftwerk Fort St. Vrain der Public Service of Colorado, welches mit einem heliumgekühlten Hochtemperaturreaktor ausgerüstet ist, wurde am 23. Januar 1978 gegen 11.30 Uhr (US-Ostküstenzeit)...

Ergebnisse 81100 von 116