Ausgehend davon, dass bundesrechnungshof“ benötigt wird, wurden 11 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter II 2024 - 7. bis 13. Januar - Aktuelles+ SMR: US-Entwickler von Mini-Atomkraftwerken unter Druck – Sammelklage von Aktionären gegen NuScale Power

    war einstimmig Zwischen den Ampel-Parteien und der Union hatte es darüber zunächst keinen Dissens gegeben."Alle Fraktionen – auch die CSU und sogar die AfD – haben auf Vorschlag des Bundesrechnungshofs erst vor Kurzem im zuständigen Ausschuss des Bundestags für das Ende der Kfz-Steuerbefreiung gestimmt. Und dann sind CDU und CSU auf die Straße gegangen und haben dagegen Stimmung gemacht",...

  2. Newsletter XLIX 2023 - 3. bis 9. Dezember - Aktuelles+ Die Sprache der Autokratie

    nichts davon wissen wollen, obwohl es der Abbau umweltschädlicher Finanzhilfen und Steuervergünstigungen sogar als gemeinsames Ziel in den Koalitionsvertrag geschafft hat... * Bundeswehr | Bundesrechnungshof | Rüstungsausgaben „Die Bundeswehr beschafft Maschinengewehre, die sie nicht einsetzen kann“ Mitten in der Haushaltsdebatte übt der Bundesrechnungshof schwere Kritik an der Beschaffung...

  3. Newsletter IX 2022 - 28. Februar bis 06. März - Aktuelles+ Abschied vom russischen Gas – wer gewinnt, wer verliert

    die inkonsequente Energiepolitik seiner Vorgänger Röttgen und Altmaier fortzusetzte und sich mehr und mehr als Hindernis für die Energiewende entpuppte... Im August 2014 kritisierte der Bundesrechnungshof die Energiepolitik Merkels als unkoordiniert und zu teuer. Es arbeiteten zu viele Ministerien und Gremien in Bund und Ländern gleichzeitig an der Energiewende, die Aufgabenteilung sei unklar,...

  4. THTR Rundbrief Nr. 149 Dezember 2017

    2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 Inhalt: THTR in China: Oh! Ein Problem mit „konventioneller“ Technik! THTR-Rückbau: Hat die NRW-Regierung einen Plan? Bundesrechnungshof kritisiert THTR-Betreiber HKG-Steuerbefreiung THTR-Werbung mit Sprit und Esprit! HTR in Polen? HTR-Experimente in den Niederlanden Transportbehälter aus Ahaus können im THTR Hamm repariert...

  5. Die THTR Rundbriefe aus dem Jahre 2017

    2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 THTR Rundbrief Nr. 149, Dezember 2017 THTR in China: Oh! Ein Problem mit „konventioneller“ Technik! THTR-Rückbau: Hat die NRW-Regierung einen Plan? Bundesrechnungshof kritisiert THTR-Betreiber HKG-Steuerbefreiung THTR-Werbung mit Sprit und Esprit! HTR in Polen? HTR-Experimente in den Niederlanden Transportbehälter aus Ahaus können im THTR Hamm repariert...

  6. THTR Rundbrief Nr. 133 Oktober 2010

    werden. AVR Jülich, 13 MW elektrische Leistung: Reichen 612 Millionen Euro Rückbau-Kosten? Bereits am 14. 1. 2003 schrieb die Süddeutsche Zeitung: "Im vergangenen Sommer hatte der Bundesrechnungshof in einem Bericht den ,desaströsen Projekverlauf' gerügt und eine Neuverteilung der Lasten angemahnt. Der Betrieb ruht bereits seit 15 Jahren. Während der Reaktor vor sich hinalterte, verschlangen...

  7. THTR Rundbrief Nr. 75 August 02

    Atomreaktoren schreibt die TAZ folgendes: ‘Der Abriss des Atomversuchsreaktors Jülich könnte mehr als doppelt so teuer werden wie angenommen. Statt ursprünglich 190 Millionen Euro geht der Bundesrechnungshof mittlerweile von Kosten in Höhe von fast 500 Millionen Euro aus. Sollte auch die Entsorgung des Hammer Reaktors teurer werden als geplant, wird das die HKG nicht belasten. 90 Prozent der...

  8. THTR Rundbrief Nr. 79 Januar 03

    Eskom mit Unterstützung des Staates realisiert werden.“ (August 2001) Die Abriss des 15 MW HTR-Versuchsreaktors in Jülich wird teuer: „Statt ursprünglich 190 Millionen Euro geht der Bundesrechnungshof mittlerweile von Kosten in Höhe von fast 500 Millionen Euro aus.“ (TAZ-Ruhr, 27. 6. 2002) Atomraketen für Indien aus Hamm? Seitenanfang In unserer Ausgabe Nr. 72 vom Dezember 2001 berichteten wir...

  9. THTR Rundbrief Nr. 80 Februar 03

    von der einstmals landeseigenen Kernforschungsanlage. Die Neuverteilung kam zustande, nachdem der Bund auf eine höhere Beteiligung Düsseldorfs gedrängt hatte. Im vergangenen Sommer hatte der Bundesrechnungshof den ‘desaströsen Projektverlauf’ gerügt und eine Neuverteilung der Lasten angemahnt. Der Betrieb in Jülich ruht bereits seit 15 Jahren. Während der Reaktor vor sich hinalterte,...

  10. THTR Rundbrief Nr. 81 Maerz 03

    1998 an die Regierung kam. Zwei Jahre später war beschlossen, den Reaktor vollständig zu demontieren. Der Absicht folgte ein langwieriges Gezerre, wer für das Vorhaben aufkommen soll. Der Bundesrechnungshof erwartet nun weitere Kosten in Höhe von 300 Millionen Euro, NRW geht sogar von 400 bis 450 Millionen Euro aus. Klar ist bloß, dass das Groß der Kosten auch weiterhin beim Bund hängen bleiben...

  11. THTR Rundbrief Nr. 104 Januar 06

    der Bund und 10 % das Land NRW. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBH) sprach 2002 von einem "desolaten Projektverlauf" (TAZ vom 15. 7. 2002). Die TAZ führte weiter aus: "Der Bundesrechnungshof hat sich jetzt des Falls angenommen. Seine Bewertung fiel vernichtend aus. ‚Bei Beibehaltung der bisherigen Situation und des Arbeitstempos wird das Projekt statt der ursprünglich...

Ergebnisse 111 von 11