Ausgehend davon, dass zivilbevölkerung“ benötigt wird, wurden 19 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XXII 2024 - 26. Mai bis 1. Juni - Aktuelles+ Antisemitismusbeauftragter warnt vor rassistischer Popkultur

    gegen die “Araber”, die “Palästinenser”, die “Hamas” (und zuweilen auch “die Welt”); diese erfüllen die konsolidierende Kittfunktion “nach außen” hin... * Myanmar | Stellvertreterkrieg | Zivilbevölkerung Eskalation in Myanmar: So wütet der neue Kalte Krieg in Asien USA, China und Russland beliefern beide Konfliktparteien. Noch ist der große Knall ausgeblieben. Doch die Vorbereitungen darauf sind...

  2. Newsletter XXI 2024 - 19. bis 25. Mai - Aktuelles+ Geld regiert die Welt

    i; Vorsätzliche Tötung im Widerspruch zu Artikel 8 Absatz 2 Buchstabe a Ziffer i oder Mord als Kriegsverbrechen gemäß Artikel 8 Absatz 2 Buchstabe c Ziffer i; Vorsätzliche Angriffe auf die Zivilbevölkerung als Kriegsverbrechen gemäß Artikel 8 Absatz 2 Buchstabe b Ziffer i oder Artikel 8 Absatz 2 Buchstabe e Ziffer i; Ausrottung und/oder Mord als Verbrechen gegen die Menschlichkeit gemäß Artikel...

  3. Newsletter X 2024 - 3. bis 9.März - Aktuelles+ Mehr Mut wär´ schon gut

    nach Angaben des UN-Menschenrechtskommissars Volker Türk ein „Kriegsverbrechen“ dar. Der Bau und die ständige Erweiterung von Siedlungen kämen einem israelischen „Transfer seiner eigenen Zivilbevölkerung in die von ihm besetzten Gebiete gleich“, erklärte Türk am Freitag in einem Bericht für den UN-Menschenrechtsrat. Solche Transfers „stellen ein Kriegsverbrechen dar“. Dem Bericht zufolge scheint...

  4. Newsletter III 2024 - 14. bis 20. Januar - Aktuelles+ Psychologische Erklärungen fürs Nichtstun

    Staaten Israel Verbrechen gegen die Menschheit und Kriegsverbrechen in Gaza vor. Der Schritt von Mexiko und Chile sei eine Reaktion auf die zunehmende Gewalt in Gaza vor allem gegen die Zivilbevölkerung, hieß es in einer Erklärung des mexikanischen Außenministeriums. * 20. Januar 1965 (INES 4 | NAMS 3,7) LLNL, Livermore, USA Etwa 259 TBq wurden 1965 aus dem Schornstein der Tritium-Anlage...

  5. Newsletter L 2023 - 10. bis 16. Dezember - Aktuelles+ Der Schwanz wedelt mit dem Hund und die Rechten führen uns am Nasenring „Zurück in die Zukunft“

    wenn sie auf diese moralische Katastrophe zurückblicken, sehen werden, dass einige Amerikaner auf der richtigen Seite der Geschichte standen. Was Israel in Gaza der palästinensischen Zivilbevölkerung antut – mit Unterstützung der Biden-Regierung – ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das keinem sinnvollen militärischen Zweck dient. Wie J-Street, eine wichtige Organisation in der...

  6. Newsletter XLIV 2023 - 29. Oktober bis 4. November - Aktuelles+ Verstoßen Uranexporte aus Lingen nach Russland gegen EU-Recht – Studie der Grünen begründet Verbotsmöglichkeit

    den israelischen Angriffen auf den Gazastreifen sein Amt niedergelegt. Er wolle damit seinen Protest gegen das "totale Versagen" der Vereinten Nationen beim Schutz der palästinensischen Zivilbevölkerung zum Ausdruck bringen... * Denken | Intellektuelle | Philosophen Precht & Co.: Der Spott auf Intellektuelle ist in Mode. Wir brauchen sie aber Öffentlichkeit Vergesst die Denker, her mit den...

  7. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    in Europa und weltweit bedroht. Es ist Zeit, in aller gebotenen Schärfe die Stimme zu erheben. Wir haben genug von jedwedem relativistischen Lavieren. Wir sehen das Leid der palästinensischen Zivilbevölkerung und fordern humanitäre Hilfe, wenden uns aber dagegen, mit dem Leiden der Menschen im Gaza-Streifen den Terror der Hamas zu relativieren und die Selbstverteidigung Israels zu...

  8. Newsletter XXXVII 2023 - 10. bis 16. September - Aktuelles+ Wie Deutschland mit Milliardengeschenken an die Industrie das Klima ruiniert

    eines in der vergangenen Woche vorgestellten US-Hilfspakets in Höhe von einer Milliarde US-Dollar für Kiew ist, hat auch Fragen zu den möglichen Auswirkungen von abgereichertem Uran auf die Zivilbevölkerung in der Ukraine aufgeworfen. [...] Zugleich warnt John Laforge, Co-Direktor von Nukewatch, vor den Folgen des Waffeneinsatzes in der Ukraine: Wenn diese Geschosse im Ukraine-Krieg eingesetzt...

  9. Newsletter XXXIV 2023 - 20. bis 26. August - Aktuelles+ Die Sonne scheint noch 4,5 Milliarden Jahre

    kommen Auch unabhängig vom Eskalationsrisiko müssen wir aus humanitären Gründen zu einem Ende der Kriegshandlungen kommen, um das tägliche Sterben und die Traumatisierungen sowohl der Zivilbevölkerung wie auch der Soldat:innen zu beenden; und auch, um die zusammenhängenden, teilweise globalen Krisen, wie z.B. die Hungersnot, zu mildern. * Waldbrände in Kanada, Spanien und Griechenland...

  10. Newsletter XXVIII 2023 - 9. bis 15. Juli - Aktuelles+ Bulgarien will russische Reaktoren an die Ukraine verkaufen

    Nach dem Krieg machte auch er eine verstörende Beobachtung, die an die Beschreibung Arendts erinnert: Deutsche Kriegsgefangene – eben noch todbringende Feinde – begegneten der französischen Zivilbevölkerung plötzlich freundlich. Cyrulnik setzt bei seiner Suche nach Gründen für Mitläufertum und Täterschaft früh in der kindlichen Entwicklung an. Er argumentiert, dass Kinder zunächst auf binäre...

  11. Newsletter XXVII 2023 - 2. bis 8. Juli - Aktuelles+ Erlebt die Atomkraft eine Renaissance? Dahinter stehen auch militärische Interessen

    in beiden Fällen ukrainische Zivilpersonen. UN-Menschenrechtsbüro hat klare Meinung. Streumunition hinterlässt große Mengen von Blindgängern und gefährdet zum Teil lange nach einem Krieg die Zivilbevölkerung im dann ehemaligen Kampfgebiet. Seit 2010 ist dieser Munitionstyp daher völkerrechtlich verboten – jedenfalls in den mehr als 110 Staaten, die das Oslo-Übereinkommen von 2008 unterzeichnet...

  12. Newsletter VIII 2023 - 19. bis 25. Februar - Aktuelles+ Mönch von Lützerath: Sympathieträger der Klimabewegung

    für den Frieden verprellen lieber Linke als Anhänger der AfD Seit einem Jahr herrscht Krieg in der Ukraine und diejenigen, die das massenhafte Schlachten und Verstümmeln, das Leid der Zivilbevölkerung und die Verwüstung eines ganzen Landes nicht mit noch mehr Waffen beantworten wollen, sind in der Defensive. Es fehlt schon lange eine große Demonstration gegen Kriegslogik und Aufrüstung, für...

  13. Newsletter VI 2023 - 5. bis 11. Februar - Aktuelles+ Krieg ist Frieden, Frieden ist Krieg

    nach einer Öffnung der Grenzen zwischen Türkei und Syrien zudem für die Aufhebung der westlichen Sanktionen gegen Syrien einsetzen. Das Embargo der USA und EU gegen Syrien treffe die Zivilbevölkerung im ganzen Land. Auch der Chef des syrischen Halbmondes, Khaled Habubati, hat die EU zur Aufhebung ihrer Sanktionen und zu Hilfslieferungen aufgerufen. „Wir sind erschüttert über die verheerenden...

  14. Newsletter IV 2023 - 22. bis 28. Januar - Aktuelles+ Wie die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann ihre Nähe zur Rüstungslobby verharmlost

    statt auf Erneuerbare Energien zu setzen Im furchtbaren Aggressionskrieg Russlands gegen die Ukraine zerstört Russland gezielt die Energieerzeugung in der Ukraine. Erbarmungslos gegen die Zivilbevölkerung gerichtet verursacht Putins Armee unermessliches Leid durch Tote und Verletzte – zum Einen direkt durch die Luftangriffe aber zum Anderen auch indirekt im kalten und dunklen Winter der Ukraine,...

  15. Newsletter II 2023 - 8. bis 14. Januar - Aktuelles+ Wir haben schon jetzt gewonnen

    MiK gepumpt und die Bevölkerung leidet unter bewusst erzeugten Ängsten und immer knapper werdenden finanziellen Mitteln, um eine positive Entwicklung ihres Landes vorantreiben zu können. Die Zivilbevölkerung wurde - und wird bis heute - erst für dumm verkauft und dann ausgepresst, um diese Massenvernichtungswaffen zu finanzieren. Diese Waffen wiederum wurden entwickelt um große Städte in Schutt...

  16. Newsletter XXXI 2022 - 01. bis 06. August - Aktuelles+ Zieht die Atomwaffen aus Europa ab!

    Worum es wirklich ging, das sprach unter anderem der Enkel des 1945 verantwortlichen US-Präsidenten Truman 2012 bei einer Trauerfeier in Hiroshima aus: Der Abwurf der Atombomben auf die Zivilbevölkerung der beiden Großstädte habe seinerzeit "vor allem dem Zweck gedient, die Sowjetunion abzuschrecken", zitierte ihn die Schweizer Traditionszeitung Der Bund... * TÜV Süd | Gutachten...

  17. Newsletter LII - 13. bis 18.11.2021 - Aktuelles+ 13. November - Die „großen Staatsmänner“ dieser Welt sind Marionetten der Militärs

    Hintergrundwissen *** Hintergrundwissen ** reaktorpleite.de Karte der nuklearen Welt: Das Militär braucht Atomkraftwerke, um die Produktion von Plutonium für seine Atomwaffen von der Zivilbevölkerung bezahlen zu lassen... The English version of this world map: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1fCmKdqlqSCNPo3We1TWZexPjgNDQOaLD ** Durchsuchen der reaktorpleite.de mit dem Stichwort:...

  18. 17.03.2019 - Tödlicher Staub - Uranmunition-Einsatz und die Folgen

    und arbeitsunfähig krank, leiden am so genannten Golfkriegssyndrom. Diese unglaubliche Zahl bedeutet, dass 56% der Veteranen heute medizinische Probleme haben. Über die große Masse der Zivilbevölkerung in den betroffenen Ländern, besonders Afghanistan und natürlich auch Irak, gibt es keine Zahlen. Inzwischen haben neutrale Wissenschaftler unter ihnen Prof. Asaf Durakovic, der deutsche Arzt Prof....

  19. Historie, Wie war das noch damals mit dem THTR 300 Thorium Hochtemperaturreaktor in Hamm-Uentrop

    von der Uranproduktion und -anreicherung, bis hin zur Konditionierung und Lagerung des nuklearen Mülls - inklusive der Kosten, die aus der militärischen Nutzung erwachsen - von der Zivilbevölkerung tragen zu lassen. Der Bevölkerung erzählte man derweil das Märchen von der unbegrenzten und billigen Energie. Und so gibt es, bis in die Gegenwart, für den Bau von Atommeilern nur einen wirklich...

Ergebnisse 119 von 19