Ausgehend davon, dass widerstand“ benötigt wird, wurden 187 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter II 2024 - 7. bis 13. Januar - Aktuelles+ SMR: US-Entwickler von Mini-Atomkraftwerken unter Druck – Sammelklage von Aktionären gegen NuScale Power

    Wladimir Putin und für das Einhalten der CO2-Ziele zu rüsten. Die Laufzeit von vier der fünf existierenden AKWs soll außerdem verlängert werden. Von der Labour-Opposition gab es dagegen keinen Widerstand. Ein Labour-Sprecher erklärte, dass die Partei nicht nur hinter der Erweiterung stehe, sondern sogar mehr getan hätte: „Die Konservativen haben in den letzten 14 Jahren keinen einzigen neuen...

  2. Newsletter LI 2023 - 17. bis 23. Dezember - Aktuelles+ Schrittchen zur Klimawende, verunsicherte Opec und liebevolle Politik

    Israel Der 7. Oktober und die iranische Politik Auf seiner Website skizziert der iranische Oberste Führer Ali Khamenei eine Strategie, wie die proiranischen Milizen, die er als »internationale Widerstandskerne« bezeichnet, Israel in die Knie zwingen sollen. Unverhohlen hat das iranische Regime das Massaker der Hamas vom 7. Oktober begrüßt. In einer ersten Reaktion verlautbarte der Oberste Führer...

  3. Newsletter L 2023 - 10. bis 16. Dezember - Aktuelles+ Der Schwanz wedelt mit dem Hund und die Rechten führen uns am Nasenring „Zurück in die Zukunft“

    treffen. Doch Ungarn stellt sich quer. Zwar ist für die Ukraine der Weg für Beitrittsverhandlungen mit der EU frei, weitere Milliardenhilfen der 27 Mitgliedsländer sind jedoch vorerst am Widerstand Ungarns gescheitert. Nun hat Ungarns Regierungschef Viktor Orbán eine Zustimmung seines Landes an die Freigabe aller bislang blockierten EU-Mittel geknüpft. Ungarn verlange »nicht die Hälfte, nicht...

  4. Newsletter XLIX 2023 - 3. bis 9. Dezember - Aktuelles+ Die Sprache der Autokratie

    oder nicht? Darum ringen die Länder bei der Weltklimakonferenz in Dubai , die am Dienstag endet. Gegenwind kommt vor allem von den Öl produzierenden Ländern wie Saudi-Arabien. Wie stark der Widerstand ist, zeigt sich nun offenbar in einem Schreiben an die Opec-Staaten. Der Generalsekretär der Organisation Erdöl exportierender Länder, Haitham Al-Ghais, warnt in dem Schreiben davor, dass der Druck...

  5. THTR Rundbrief Nr. 156, Dezember 2023

    Der Abschlussbericht der Stiftung Klimaneutralität von 2022 befürchtet: "Nichtsdestotrotz können während der Umsetzung unterschiedliche Herausforderungen auftreten und ein Teil der Bevölkerung Widerstand gegen das Projekt leisten. Die Zusammensetzung der Bevölkerung könnte sich im Zuge des Projekts erheblich verändern, da überwiegend gut ausgebildete Fachkräfte benötigt werden. Die lokale...

  6. Newsletter XLVII 2023 - 19. bis 25. November - Aktuelles+ Spektakulärer Rückschlag für die Entwicklung nuklearer Kleinreaktoren in den USA - Das tote Pferd

    dass das notwendige Personal entweder im Ruhestand oder in anderen Bereichen beschäftigt ist und die entsprechende Ausbildung weitgehend zurückgefahren wurde... * Castor | Jülich | Ahaus Widerstand gegen Castor-Transporte nach Ahaus wächst In Ahaus haben am Dienstagabend rund 100 Menschen gegen den zweiten Testtransport von Brennelementen aus Jülich ins Zwischenlager nach Ahaus demonstriert. Ein...

  7. Newsletter XLVI 2023 - 12. bis 18. November - Aktuelles+ Gewalt als Konsequenz des Klimawandels: Keine kühlen Köpfe

    Tropenwald Ende November beginnt der Weltklimagipfel am Persischen Golf. Die Gastgeber fädeln umstrittene Deals ein: Sie wollen große Teile von Liberia pachten – und stoßen im Tropenwald auf Widerstand. [...] Eine Firma pachtet den Wald und schützt ihn vor Abholzung. Dafür kann sie sich Zertifikate ausstellen lassen. Diese Zertifikate kaufen dann, über Zwischenhändler, große Konzerne oder...

  8. Newsletter XLIV 2023 - 29. Oktober bis 4. November - Aktuelles+ Verstoßen Uranexporte aus Lingen nach Russland gegen EU-Recht – Studie der Grünen begründet Verbotsmöglichkeit

    in Ahaus schon um 17 Uhr am Kurt-Schumacher-Ring/Tobit-Kreisverkehr. Dort erreicht der Autobahnzubringer von der Auffahrt Ahaus/Legden an der A31 die Stadt. Wir rufen zur Teilnahme auf, um den Widerstand gegen die widersinnige Atommüllverschiebung der 152 Castoren mit 300 000 hochradioaktiven Brennelementkugeln voranzubringen. Es gibt auch in der Sache was Neues: 2014 ordnete die...

  9. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    Nach Ansicht der neun Verfassungsrichter steht dem sehr umstrittenen Projekt CIGEO der staatlichen Behörde ANDRA in Bure aus gesetzlichen Gründen nichts im Wege. Das heißt: Trotz des lokalen Widerstands der Bevölkerung und trotz aller Proteste von Umweltschutzorganisationen seit dem Beginn der Diskussionen um die unterirdische „Endlagerung“ vor 30 Jahren darf in Bure der Bau einer unterirdischen...

  10. Newsletter XLII 2023 - 15. bis 21. Oktober - Aktuelles+ Für einen neuen Faschismusbegriff

    des Golfstroms, also von Europas "Zentralheizung", die für das relativ milde Klima auf unserem Kontinent sorgt. Doch neue Forschungen zeigen, dass der gigantische Eispanzer wahrscheinlich widerstandsfähiger gegen die globale Erwärmung ist als bisher angenommen. Selbst ein – kurzfristiger – starker Anstieg der Temperaturen wäre danach tolerabel. Allerdings müsste dann schnell gegengesteuert...

  11. Newsletter XLI 2023 - 8. bis 14. Oktober - Aktuelles+ Indien - Flut und Zerstörung – die Letzte Generation hat Recht

    allem Glück verhinderte, dass der „spontan“ entstandene Staudamm nicht brach: Die Wassermassen hätten dann auch mehrere tiefer gelegene Staudämme bedroht. Seit knapp 20 Jahren gibt es lokalen Widerstand der sich in Gruppen wie Affected Citizens of Teesta sammelt. Die Filmemacherin Minket Lepcha veröffentlichte im Jahr 2017Voices of Teesta über die Aktivistengruppe: Der Film wurde in Delhi...

  12. Newsletter XL 2023 - 1. bis 7. Oktober - Aktuelles+ FDP-Vorschlag zur Industriestrompreis-Entlastung ist goldrichtig

    Newsletter XL 2023 1. bis 7. Oktober *** 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 Aktuelles+ Hintergrundwissen Die PDF-Datei "Nuclear Power Accidents" enthält eine Reihe weiterer Vorfälle aus verschiedenen Bereichen der Atomindustrie. Einige der Vorfälle wurden nie über offizielle Kanäle veröffentlicht, so dass diese Informationen der Öffentlichkeit nur auf Umwegen...

  13. Newsletter XXXIX 2023 - 24. bis 30. September - Aktuelles+ „Populistisch, verbalradikal, völkisch“ – und kein Ende in Sicht

    um den ersten großen Offshore Windpark der Welt zu errichten. Die Zahlen waren beeindruckend: 72 Windräder, jedes über 100 Meter hoch, nur 10 Kilometer von der dänischen Küste entfernt. Widerstand an der Küste Viele Bewohner der nahen Küstenstädtchen Gedser und Nysted fragten sich damals: Warum in unserer unberührten Küstenlandschaft, mitten in einem der wichtigsten Vogelzuggebiete Europas?...

  14. Newsletter XXXVIII 2023 - 17. bis 23. September - Aktuelles+ Eine Zukunft, vor der mir graut

    eine der größten Volkwirtschaftsregionen der Welt, hat im Parlament der Forderung nach einem Vertrag über die Nichtverbreitung fossiler Brennstoffe zugestimmt. Der Vorschlag stieß auf großen Widerstand von Öl- und Gaslobbyisten sowie von 40 Industriegruppen, die sich zusammenschlossen, um ihn zu blockieren. Dennoch erhielt er mit großer Mehrheit die Zustimmung des kalifornischen Parlaments. In...

  15. Newsletter XXXVII 2023 - 10. bis 16. September - Aktuelles+ Wie Deutschland mit Milliardengeschenken an die Industrie das Klima ruiniert

    Hautreaktionen kommen... * Belastbarkeit | Resilienz | Biosphäre Sechs von neun planetaren Grenzen überschritten Update zeigt weitere Verschlechterung des Zustands essenzieller Erdsysteme Die Widerstandsfähigkeit unseres Planeten schwindet: Sechs von neun Grenzen der planetaren Belastbarkeit sind überschritten – zwei mehr als noch 2015, wie eine neue Bilanz enthüllt. Überschritten sind demnach...

  16. Newsletter XXXIV 2023 - 20. bis 26. August - Aktuelles+ Die Sonne scheint noch 4,5 Milliarden Jahre

    Mitmenschen zu verlieren? Auch angesichts eines politischen Mainstreams, in dem man den Kopf in den Sand steckt, vorauseilend sich anpasst, freiwillig abschafft, was kulturell der Faschisierung Widerstand entgegensetzen könnte? Seit niemand mehr an die Mär von den Protestwählern glaubt, richtet man sich ein. Wird schon nicht so schlimm werden, das bisschen Faschismus oder Postfaschismus oder...

  17. Newsletter XXXII 2023 - 6. bis 12. August - Aktuelles+ Hiroshima - Der Asphalt wird brennen. Chaos wird herrschen

    * Türkei | Tagebau | Braunkohle Abholzung des Akbelen-Walds in der Türkei: „Gehen Sie hin, hören Sie zu“ In der Türkei soll ein großer Wald dem Braunkohleabbau weichen. Die AnwohnerInnen leisten Widerstand. Nun gab es ein Sondertreffen im Parlament. ISTANBUL taz | Erstmals in der Geschichte der türkischen Republik ist das türkische Parlament am Dienstag zu einer Sondersitzung in der Sommerpause...

  18. Newsletter XXXI 2023 - 30. Juli bis 05. August - Aktuelles+ Brüssel kauft weitere Löschflugzeuge für Bekämpfung der Waldbrände

    um die geplanten Castor-Transporte von Jülich nach Ahaus, die letzten Monat schon getestet wurden. Ein weiterer „Test“ soll im Oktober folgen. Die BI und mehrere weitere Inis haben dazu schon Widerstand angekündigt. Die BI in Ahaus hat dazu nun nach Atomministerin Neubaur (Grüne) auch MP Wüst angeschrieben. Neubaur mauert auch in Ahaus, hatte gestern aber natürlich Zeit für Rheinmetall beim...

  19. 2010 bis 2019 - INES, NAMS und andere Ereignisse

    muss man sich vergegenwärtigen, um den Grad der Verantwortungslosigkeit der japanischen Regierung bei der Entscheidung ermessen zu können, nach dem GAU abgeschaltete Atomkraftwerke gegen den Widerstand der Bevölkerung wieder ans Netz zu nehmen. 16. Februar 2011 (INES 2) Akw Tricastin, Pierrelatte, FRA Der Ausfall des Notstromdieselaggregats wurde bei einem der regelmäßigen Tests entdeckt....

  20. 2000 bis 2009 - INES, NAMS und andere Ereignisse

    aus lauter Atomkraftbefürwortern zusammensetzte. Die Atomaufsicht von Schleswig-Holstein erstellte zwar eine detaillierte Liste mit mehreren Hunderten von Mängeln, die aber aufgrund juristischen Widerstands von Vattenfall nicht veröffentlicht werden durfte. Auch der Deutschen Umwelthilfe wurde das Gutachten nicht ausgehändigt. Die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW warf Vattenfall vor, auf...