Ausgehend davon, dass warnung“ benötigt wird, wurden 86 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XX 2024 - 12. bis 18. Mai - Aktuelles+ Top-Autor: Israel durch Krieg in Existenzkrise, Armee startet Räumung in Rafah

    Mengen Strontium-90 und Tritium ausgetreten und in das Grundwasser gelangt sein. Der Reaktor wurde trotzdem mit überhöhter Temperatur weiterbetrieben... 12. Mai Gewalt | Haltung | Radikalisierung Warnung von Thüringens Verfassungsschutz "Nicht nur von rechts, sondern auch von links" Der Chef des thüringischen Verfassungsschutzes, Kramer, warnt vor einer Radikalisierung größerer...

  2. Newsletter XVI 2024 - 14. bis 20. April - Aktuelles+ Polen: Auch die Regierung Tusk setzt auf Atomenergie

    will viel Personal kürzen, bekommt aber gleichzeitig Staatsgeld – das sollte künftig unterbunden werden. Die angekündigte Streichung von Arbeitsplätzen bei ThyssenKrupp sollte der Politik eine Warnung sein. Um rund 20 Prozent will der Konzern seine Stahlproduktionskapazitäten senken. Treffen soll das vor allem den Standort Duisburg, wo 13.000 der rund 27.000 in seiner Stahlsparte Beschäftigten...

  3. Newsletter XV 2024 - 7. bis 13. April - Aktuelles+ Shell plädiert auf nicht schuldig

    kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de 13. April Iran startet Luftangriff auf Israel Israel fängt Raketen und Drohnen aus Iran ab – Heimatschutzministerium gibt Entwarnung Laut israelischer Armee hat Iran bei seinem Angriff mehr als 200 Drohnen und Raketen eingesetzt. Nur wenige sind in Israel eingeschlagen. Die News der Nacht im Protokoll. Das Wichtigste in Kürze:...

  4. Newsletter XIII 2024 - 24. bis 30. März - Aktuelles+ Protest am ersten Atomgipfel in Brüssel gegen die „Atom-Fantasien“ der IAEA

    diesjährigen Weltklimagipfels geht mit schlechtem Beispiel voran. "Eine Weltklimakonferenz auszurichten, ist eine große Chance. Die Welt wird jeden Schritt von Baku beobachten." Fast wie eine Warnung lesen sich die zwei Sätze aus einem Kommentar von Christiana Figueres, der ehemaligen Chefin des Klimasekretariats der Vereinten Nationen. Die Weltklimakonferenz COP 29 findet Ende des Jahres in der...

  5. Newsletter XII 2024 - 17. bis 23. März - Aktuelles+ Industrie soll aufhören, über Deutschland zu jammern

    „Wetterfrösche“ sehen, die eine ungewöhnliche Vorhersage für das Jahr 20250 präsentieren. Das Format ist zwar bekannt, die von den Kindern moderierten Aussichten jedoch nicht. Eindrückliche Warnungen Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) hat in Zusammenarbeit mit der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) und The Weather Channel die Initiative „Weather Kids“...

  6. Newsletter XI 2024 - 10. bis 16. März - Aktuelles+ Es gibt allen Grund, Angst vor der AfD zu haben

    des Jahres die Ausfuhr von Rüstungsgütern im Wert von 3,3 Milliarden Euro an das Land im Krieg, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte. * Fukushima | GAU | Tsunami | Halbinsel Noto Warnungen vor AKW-Plänen Fukushima als Mahnung Wer weiter auf Kernkraft setzt, provoziert den nächsten Super-GAU, warnen Anti-Atom-Gruppen zum 13. Jahrestag der Fukushima-Katastrophe. Bestätigt sehen sie sich...

  7. Newsletter X 2024 - 3. bis 9.März - Aktuelles+ Mehr Mut wär´ schon gut

    prüfen, ob unsere Ängste berechtigt sind oder ob sie instrumentalisiert werden. Jeder Mensch, dem gesagt wird, dass etwas Bedrohliches auf ihn zukomme, versucht, zunächst nachzuprüfen, ob diese Warnung gerechtfertigt ist. Wenn das zu schwierig ist oder zu lange dauert, hängt seine Reaktion davon ab, ob er dem Überbringer dieser Botschaft vertraut. Deshalb versuchen alle Angstmacher, einen...

  8. Newsletter IX 2024 - 25. Februar bis 2. März - Aktuelles+ Täuschend echte KI-Videos: Was, wenn wir gar nichts mehr glauben können?

    Politiker wie Finanzminister Bezalel Smotrich oder der Minister für Natio­nale Sicherheit, Itamar Ben-Gvir, anknüpfen und es nicht bei einer Rückkehr ins Umland von Gaza belassen – entgegen allen Warnungen auch von Israels engstem Verbündeten, den USA. Ende Januar nahm rund ein Drittel des Kabinetts, einschließlich Mitgliedern von Netanjahus Partei Likud, an einer Konferenz zur Wiederbesiedlung...

  9. Newsletter VII 2024 - 11. bis 17. Februar - Aktuelles+ Superwahljahr im entscheidenden Klima-Jahrzehnt

    einer Offensive in Rafah fest. Kairo erwägt in dem Fall, das Camp-David-Abkommen auszusetzen. JERUSALEM taz | Ob von Verbündeten, Hilfsorganisationen oder Angehörigen der Geiselfamilien: Jegliche Warnungen an Israels Regierung vor einer Militäroffensive in Rafah im Süden des Gaza­streifens verhallen derzeit wirkungslos. „Wer uns sagt, nicht nach Rafah zu gehen, sagt uns im Grunde: Verliert den...

  10. Newsletter I 2024 - 1. bis 6. Januar - Aktuelles+ - Der notwendige Wandel braucht mehr Unterstützung

    eine Dringlichkeitssitzung ein. Am 10. Januar 2016 überflog ein US-amerikanischer B-52-Bomber Südkorea, was international als Bekräftigung der amerikanisch-südkoreanischen Militärallianz und als Warnung an Nordkorea verstanden wurde, die Situation nicht zu sehr zu eskalieren... Punggye-ri (Testgelände) Liste von Kernwaffentests Atomwaffen A - Z Nordkorea... Bis heute führte Nordkorea sechs...

  11. Newsletter LII 2023 - 24. bis 31. Dezember - Aktuelles+ Kernkraft-Fantasie scheitert an desolater Industrie

    anderem feststellte: In vielen Fällen sind nicht hauptsächlich der Klimawandel, sondern viele andere Faktoren daran schuld, dass ein Extremwetterereignis zu einer Katastrophe wird – fehlende Warnungen, schlechte Vorbereitung oder eine derart ungleiche Gesellschaft, in der manche Gruppen wesentlich stärker betroffen sind als andere. In diesen Tagen veröffentlicht Otto das Buch...

  12. Newsletter XLIX 2023 - 3. bis 9. Dezember - Aktuelles+ Die Sprache der Autokratie

    arbeitet er eigentlich? Und wie solide sind dessen Berichte? Wenn sich der Weltklimarat - offiziell als Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) bezeichnet - alle paar Jahre mit Daten, Warnungen und Empfehlungen zum Klimawandel zu Wort meldet, lässt das aufhorchen. Seine Berichte sind Basis für politische Entscheidungen und auch für die Verhandlungen auf den Weltklimakonferenzen (COPs)....

  13. Newsletter XLVIII 2023 - 26. November bis 2. Dezember - Aktuelles+ Greenwashing bei COP28: Wie Konzerne gegen Klimaziele lobbyieren

    Szenario sei von israelischen Militär- und Geheimdienstmitarbeitern als zu anspruchsvoll und schwierig in der Ausführung abgetan worden. Zuletzt hatte bereits die »Financial Times« über frühere Warnungen innerhalb israelischer Sicherheitskreise berichtet, die jedoch von einem hochrangigen Offizier des israelischen Militärgeheimdienstes als »imaginäres Szenario« zurückgewiesen worden sein sollen...

  14. Newsletter XLVII 2023 - 19. bis 25. November - Aktuelles+ Spektakulärer Rückschlag für die Entwicklung nuklearer Kleinreaktoren in den USA - Das tote Pferd

    von Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten sowie Gartenarbeit an sich könne für Menschen in der Region eine gesundheitliche Belastung bedeuten, teilte die Gesundheitsbehörde ARS in Paris mit. Die Warnung betrifft insbesondere Kinder sowie schwangere und stillende Frauen. Eier aus professioneller Haltung, mit denen der Handel beliefert wird, sind demnach nicht betroffen, da Hühner dort weniger...

  15. Newsletter XLVI 2023 - 12. bis 18. November - Aktuelles+ Gewalt als Konsequenz des Klimawandels: Keine kühlen Köpfe

    auf dieses blinde Empörungsvolk … * Klimaschutz | Erderwärmung | CO2-Emissionen Wie vor fünf Millionen Jahren Treibhausgas-Konzentrationen erreichen Rekordwerte Trotz etlichen Klimakonferenzen, Warnungen und Berichten: Der Gehalt der Treibhausgase in der Atmosphäre steigt immer weiter an - und erreicht erneut Höchstwerte. Die Folge sei mehr Extremwetter, wie starke Hitze, Regenfälle und...

  16. Newsletter XLIV 2023 - 29. Oktober bis 4. November - Aktuelles+ Verstoßen Uranexporte aus Lingen nach Russland gegen EU-Recht – Studie der Grünen begründet Verbotsmöglichkeit

    eine leichte Störung. Es habe keine erhöhten radioaktiven Emissionen gegeben, eine Gefährdung sei auszuschließen, teilte die russische Atomagentur mit... 3. November Russland | Atomtests | CTBT Warnung an Washington Moskau will weiter auf Atomtests verzichten Russland ist aus dem Vertrag zum Verbot von Atomwaffentests ausgestiegen. Dennoch will der Kreml seine bisherige Linie beibehalten und die...

  17. Newsletter XLI 2023 - 8. bis 14. Oktober - Aktuelles+ Indien - Flut und Zerstörung – die Letzte Generation hat Recht

    Ereignis eintreten könnte. Das war vielleicht vor einem Jahr geplant worden“, sagte er nach einem Geheimdienst-Briefing. „Ich möchte nicht zu sehr in die Geheimhaltung gehen, aber es gab eine Warnung. Ich denke, die Frage war, auf welcher Ebene.“ Man kann spekulieren, ob der Netanjahu-Regierung, also vor allem Netanjahu selbst und seinem Verteidigungsminister, die Warnung übermittelt wurde, ob...

  18. Newsletter XL 2023 - 1. bis 7. Oktober - Aktuelles+ FDP-Vorschlag zur Industriestrompreis-Entlastung ist goldrichtig

    von Ökostrom soll von allen Steuern und Abgaben befreit werden, damit Unternehmen so billigen Strom geliefert bekommen. Industriestrompreise sind im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig Die Warnungen aus der Wirtschaft sind nichts Neues. Regelmäßig kommen solche massiven Forderungen, bei näherem Hinsehen sind sie meist überzogen. Schon 2012 hatte der BDI ("Bundesverband der Deutschen...

  19. Newsletter XXXIX 2023 - 24. bis 30. September - Aktuelles+ „Populistisch, verbalradikal, völkisch“ – und kein Ende in Sicht

    Dimension hin durchbrochen werden, in der die Tat das Wort überschreitet. Dann siegt die Vulgarität der Gewalt und des Krieges über das kulturelle Miteinander. In Anschluss an Wolfgang Schäubles Warnung haben auch andere namhafte Politiker vor den „Verlockungen der Populisten“ gewarnt. Wie erführt populistische Rhetorik die Menschen und untergräbt ihre gedankliche Eigenständigkeit? Paul...

  20. Newsletter XXXVII 2023 - 10. bis 16. September - Aktuelles+ Wie Deutschland mit Milliardengeschenken an die Industrie das Klima ruiniert

    JPN * Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de 16. September Greenwashing | Zertifikate | Pestizide Pestizid-Flüge ohne Vorwarnung Wie nachhaltig sind unsere Bananen? Grüne Siegel versprechen nachhaltige und fair produzierte Bananen - für das gute Gewissen. Recherchen zeigen: Die Zertifikate sind zweifelhaft. Frische...

Ergebnisse 120 von 86