Ausgehend davon, dass verkehrswende“ benötigt wird, wurden 21 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XXIII 2024 - 2. bis 8. Juni - Aktuelles+ Begünstigt Künstliche Intelligenz die Gefahr eines Atomkriegs aus Versehen?

    Hochwasserschutz. Es ging um eine Renaturierung von Mooren und Seen. Allerdings seien sie an der schwarz-orangen Regierungskoalition gescheitert... * Klimapolitik | Subventionen | Verkehrswende Finanzpolitik Lindner soll Einsparvorschläge für Verkehrssubventionen machen Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Umweltverbänden und einem Autoclub fordert vom Bundesfinanzminister eine Umschichtung der...

  2. Newsletter XXIV 2024 - 9. bis 15. Juni - Aktuelles+ Basis gegen Vorstände – Gewerkschafter suchen Schulterschluss mit Friedensbewegung

    pro Jahr. Dass das Geld gebraucht wird, dürfte unbestritten sein. Erst letzte Woche hatten die "Klimaweisen" der Bundesregierung aufgezeigt, dass die bisherigen Pläne für die Energie- und Verkehrswende, die Energieeinsparung und die CO2-Speicherung nicht ausreichen, um das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu schaffen. Es müsse also eher noch eine Schippe daraufgelegt werden. Die Frage ist: Wie...

  3. Newsletter XXI 2024 - 19. bis 25. Mai - Aktuelles+ Geld regiert die Welt

    biete den Briten die Möglichkeit, ihre "Zukunft zu wählen". Oppositionsführer Keir Starmer von der Labour-Partei sprach von einer "Chance für einen Wandel zum Besseren"... * Elektroautos | Verkehrswende | Autokonzerne Studie: Autokonzerne bremsen Umstieg auf E-Mobilität aus – vor allem japanische Hersteller Die Verkehrswende geht aktuell nur schleppend voran. Verzögern Autokonzerne selbst den...

  4. Newsletter XX 2024 - 12. bis 18. Mai - Aktuelles+ Top-Autor: Israel durch Krieg in Existenzkrise, Armee startet Räumung in Rafah

    Ob das Geschlecht auch mit Auslöser der Tat war, wird in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS), welche die Basis für die Zahlen ist, indes nicht erfasst... * Treibhausgasemissionen | Verkehrswende Verzögerte Verkehrswende würde laut Studie deutlich teurer Eine Studie der Analyseagentur Agora Verkehrswende kommt zu dem Schluss: Die Verkehrswende kostet umso mehr, je länger die Regierung auf...

  5. Newsletter XVII 2024 - 21. bis 27. April - Aktuelles+ Reform des Klimaschutzgesetzes: Ein Schritt vor, zwei zurück

    Branchenverband VDA äußert sich nur vage, er muss sich endlich klar zum Verbrenner-Ausstieg bekennen. [...] Müsste die Politik da nicht besonders kleinere, sparsame E‑Autos fördern? Für eine Verkehrswende braucht es ja gerade in der E‑Mobilität wegen der schweren Batterien eher solche Fahrzeuge, nicht große SUV-Flotten. Eine Förderung von Autos ist generell fragwürdig, auch wenn sie elektrisch...

  6. Newsletter XIII 2024 - 24. bis 30. März - Aktuelles+ Protest am ersten Atomgipfel in Brüssel gegen die „Atom-Fantasien“ der IAEA

    erreichen wollen, ohne Energie einsparen zu müssen. Ob und wann Wasserstoff jedoch verfügbar, bezahlbar und transportierbar sein wird, weiß niemand. Es ist so, als würden wir heute für die Verkehrswende Schnellstraßen asphaltieren und versprechen, dass sie irgendwann einmal zu Radwegen würden... * Erwärmung | Ozean | Meerestemperaturen Klimaextrem in den Ozeanen: Deshalb brechen die...

  7. Newsletter LI 2023 - 17. bis 23. Dezember - Aktuelles+ Schrittchen zur Klimawende, verunsicherte Opec und liebevolle Politik

    and Storage«, deren Effizienz himmelweit von Größenordnungen entfernt ist, die der Welt in der aktuellen, drängenden Notlage helfen können. Beide Seiten haben recht... * Förderprogramm | Verkehrswende | Elektroauto | Kaufprämie Ende des Umweltbonus für E-Autos Bizarres Förderprogramm Im Sinne der ökologischen Verkehrswende war es immer Quatsch, E-Autos zu fördern. Das Ende des Umweltbonus ist...

  8. Newsletter XLIX 2023 - 3. bis 9. Dezember - Aktuelles+ Die Sprache der Autokratie

    der Verantwortung entlassen, resümiert die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Von einem „Frontal-Angriff auf den Klimaschutz“ spricht der World Wildlife Fund (WWF). Und die Denkfabrik Agora Verkehrswende spricht von einer vergebenen Chance beim Klimaschutz im Verkehr. Denn erneut wird der Elefant im Raum nicht adressiert. Es geht um den Abbau klimaschädlicher Subventionen, der für das Gelingen...

  9. Newsletter XXXIX 2023 - 24. bis 30. September - Aktuelles+ „Populistisch, verbalradikal, völkisch“ – und kein Ende in Sicht

    Anstrengung möglich sein, die Erwärmung unter der 2-Grad-Grenze zu halten. „Wir sind aktuell eher auf dem Weg in eine 3-Grad-Welt bis zum Ende des Jahrhunderts.“... * Treibhausgas­emissionen | Verkehrswende | Verkehrspolitik EU im Autofieber: 15.000 km an Schienen weg, dafür 30.000 km neue Autobahnen Das Straßennetz wuchert weiter, Bahnschienen verschwinden, und das seit 30 Jahren. Eine Studie...

  10. Newsletter XXXVIII 2023 - 17. bis 23. September - Aktuelles+ Eine Zukunft, vor der mir graut

    französische Energiewende-Ministerium behauptet... 19. September Verkehrspolitik | Infrastruktur Greenpeace-Analyse Deutschland ist in Europa Spitzenreiter beim Stilllegen von Zugstrecken Die Verkehrswende wird ohne eine starke Bahn wohl kaum gelingen. Doch laut einer Greenpeace-Analyse hat Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich mehr Geld in Straßen gesteckt als in die...

  11. Newsletter XXXV 2023 - 27. August bis 2. September - Aktuelles+ Historischer Sieg: Als erstes Land sagt Ecuador Nein zum Erdöl

    | Windkraft | Insolvenz Warum Windkraft-Herstellern die Luft ausgeht Es klingt paradox: Die Windkraft soll ausgebaut werden, doch ein Hersteller nach dem anderen schließt. Auch im Bereich der Verkehrswende häufen sich Insolvenzen und Schließungen. Getriebe für Windräder herstellen: Das war für 160 Mitarbeiter der Firma Eickhoff im sächsischen Klipphausen ein Job mit Perspektive - vor allem in...

  12. Newsletter XXVI 2023 - 25. Juni bis 1. Juli - Aktuelles+ Zwei Tipps, wie wir die rechtsextreme AfD weiter stärken können

    einzudämmen. In dem Papier „Nachhaltige Wege in der Stadtentwicklungs-, Bau- und Verkehrspolitik“ (PDF) schlägt der Rat eine Vielzahl konkreter Maßnahmen für eine ökologisch-soziale Bau- und Verkehrswende vor. „Die Sektoren Gebäude und Verkehr sind die Sorgenkinder im Klimaschutz und reißen bisher regelmäßig ihre Klimaziele. Auch die Flächen- und Ressourcenverbräuche beider Bereiche sind viel zu...

  13. Newsletter XIX 2023 - 7. bis 13. Mai - Aktuelles+ Verwandelt der Westen die Ukraine in ein nukleares Schlachtfeld?

    des AfD-Bundestagsabgeordneten Steffen Kotré, der den Vorfall herunterspielte und in einer plumpen Täter-Opfer-Umkehr von einer „medialen Hetzjagd gegen Deutsche“ fabulierte... * Bewegung | Verkehrswende | klebt | Volkswagen Digitale Mobilität: Das Antiblockiersystem Abgehängt auf beiden Seiten: VW und die Aktionscamper ICEs fahren an Wolfsburg vorbei, doch auch beiderseits der Gleise geht es...

  14. Newsletter XVIII 2023 - 30. April bis 6. Mai - Aktuelles+ Alles grün? Energie-Kolonialismus durch Wasserstoff-Kooperation

    es aus den Reihen der Liberalen. Der Geist, der stets verneint In der Ampel-Koalition geriert sich die FDP verlässlich als „Geist, der stets verneint“: Die Wärmewende geht ihr zu schnell, die Verkehrswende blockiert sie nach Kräften. Alternativen für Klimaschutzmaßnahmen bietet sie nicht an – das ist alles andere als konstruktiv... * Erdüberlastungstag

  15. Newsletter XVII 2023 - 23. bis 29. April - Aktuelles+ Fehlerhafte SPD, Selbstbetrug bei 1,5 Grad und Krieg als Klimazerstörer

    Habeck falsch kommunizierten Wärmewende. Der Expertenrat der Bundesregierung rügt die Regierung dafür, dass sie zu wenig für den Klimaschutz tut. Der FDP-Verkehrsminister torpediert die Verkehrswende und der Bundeskanzler ist alles andere als der im Wahlkampf angekündigte Klimakanzler... * Solarkraftwerk | Deutsche Bahn DB speist Solarstrom direkt ins Bahnstromnetz ein Erstmals wurde ein...

  16. Newsletter XIV 2023 - 2. bis 8. April - Aktuelles+ Kriege und Schul-Massaker: Das Krebsgeschwür der Entmenschlichung

    Deutschland demgegenüber seit Wochen und Monaten mit Verve und journalistischem Engagement Stimmung gemacht gegen jegliche Schritte, etwas mehr für Klimaschutz zu tun. So konnten Wärmewende, Verkehrswende und Berliner Klimaentscheid erfolgreich im Ansatz gestoppt bzw. auf die lange Bank geschoben werden... * 03. April 1960 (INES 4) WTR-2 Reaktor Waltz Mill, USA Unfall mit Kernschmelze im WTR-2...

  17. Newsletter XI 2023 - 12. bis 18. März - Aktuelles+ 12 Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima – Was haben wir daraus gelernt?

    Anlage befinde, in der es bislang gelagert worden sei. Diese stehe nicht unter staatlicher Kontrolle... * Klimabilanz | FDP Wissing | Verkehrspolitik Klimabilanz des Jahres 2022: Ausgebremste Verkehrswende In der Wohnungsbau- und der Verkehrspolitik muss das Tempo angezogen werden. Doch die FDP und ihr Minister Volker Wissing stehen auf der Bremse. Auf den ersten Blick sieht es wie eine gute...

  18. Newsletter IX 2023 - 26. Februar bis 4. März - Aktuelles+ 48 Tage bis zur Abschaltung der letzten AKW in Deutschland

    Protestaktionen angemeldet wurden und die Veranstalter 220.000 Demonstrierende zählten, sondern überall auf der Welt, von Bangladesch bis Kenia. In Deutschland stand beim Streik vor allem die Verkehrswende im Fokus. Die Allianz von Klimastreikenden mit Verdi-Warnstreikenden hält Nikolaus Piper in der Süddeutschen Zeitung jedoch für absurd. Die Forderung nach mehr Lohn für Zug- und...

  19. Newsletter VII 2023 - 12. bis 18. Februar - Aktuelles+ Modewort Klimaneutralität, Retter der fossilen Lobby und das Gerede vom Alarmismus

    bisherige Hindernisse, ein erster Prototyp liefert vielversprechende Ergebnisse Lithium-Ionen-Akkus haben den Aufstieg mobiler Elektronik ermöglicht und sind auch ein wichtiger Antrieb für die Verkehrswende hin zu elektrischen Antrieben. Aber sie haben auch Limits. Da gängiges Elektrodenmaterial wie Graphit viel Platz einnimmt, ist die Energiedichte beschränkt. Das bedeutet auch, dass Akkus mit...

  20. Newsletter XLIX - 27. bis 31.10.2021 - Aktuelles+ 27. Oktober - Garchinger Reaktor

    zur Kehrtwende in der Klimapolitik notwendig! Wir fordern deshalb glasklare Vereinbarungen zum Ausstieg aus Kohle, Atom (Gronau, Lingen, Garching, Jülich...) und Gas sowie zu einer spürbaren Verkehrswende. 1.) Kein grünes Label für Atom und Gas Doch auch auf EU-Ebene läuft derzeit ein Rollback: Die EU-Kommission und mehrere EU-Länder wollen Atom und Gas als "nachhaltig" festschreiben lassen und...

Ergebnisse 120 von 21