Ausgehend davon, dass umweltbundesamt“ benötigt wird, wurden 28 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XI 2024 - 10. bis 16. März - Aktuelles+ Es gibt allen Grund, Angst vor der AfD zu haben

    Klimapolitik. Damit wird das geltende Klimaschutzgesetz gebrochen – dies droht das Vertrauen in den Rechtsstaat und die Verlässlichkeit von Politik zu untergraben. Laut der heute vom Umweltbundesamt (UBA) veröffentlichten Emissionsdaten für 2023 werden im Verkehrssektor zum dritten und im Gebäudesektor zum vierten Mal in Folge die gesetzlich vorgeschriebenen Reduktionsziele verfehlt – trotz...

  2. Newsletter VI 2024 - 4. bis 10. Februar - Aktuelles+ Atomkraft ist ein totes Pferd – warum steigt Merz nicht ab?

    und sich die Wokeness als das vorgaukeln lässt. Wirtschaftspolitisch könnten wir einen Linksruck aber durchaus gebrauchen. Und das schon seit einer Weile. * Schadstoff | Urinproben | Phthalat Umweltbundesamt hat Vermutung Kommt in Kinderurin entdeckter Schadstoff aus Sonnencreme? Vor einigen Tagen sorgte ein in Urinproben - auch von Kleinkindern - entdeckter Schadstoff für Schlagzeilen. Die...

  3. Newsletter V 2024 - 28. Januar bis 3. Februar - Aktuelles+ US-Außenpolitik: Profit über Frieden?

    | fortpflanzungsschädigend Ursache weiterhin unklar Forscher entdecken giftigen Weichmacher in Urinproben Seit Jahren sind die Stoffe verboten oder streng reglementiert. Dennoch findet das Umweltbundesamt in zahlreichen Urinproben gefährliche Weichmacher, darunter bei vielen Kindern. Wie die dort so zahlreich landen können, ist den Forschern ein Rätsel. Das Umweltbundesamt (UBA) hat im Urin...

  4. Newsletter III 2024 - 14. bis 20. Januar - Aktuelles+ Psychologische Erklärungen fürs Nichtstun

    dass der Verkehrssektor in Deutschland weiterhin die Klimaziele verfehlt, für den Gebäudebereich bescheinigte der Expertenrat für Klimafragen der Bundesregierung zu wenig Ehrgeiz, und das Umweltbundesamt mahnte allerhöchste Eile beim Ausbau der Erneuerbaren Energien an, um die Klimaziele der kommenden Jahre zu erreichen. Gleichzeitig vermeldete das Luftfahrt-Tracking-Unternehmen Flightradar24,...

  5. Newsletter II 2024 - 7. bis 13. Januar - Aktuelles+ SMR: US-Entwickler von Mini-Atomkraftwerken unter Druck – Sammelklage von Aktionären gegen NuScale Power

    zur Schuldenbremse keine Reform, sondern eine radikale Streichung gab. Das kann auch bei viel wichtigeren Agrarsubventionen als dem Spritsteuerzuschuss passieren. Schon 2008 kritisierte das Umweltbundesamt die teilweise Steuererstattung beim Agrardiesel. Bereits damals war klar: Je billiger der fossile Kraftstoff ist, desto weniger Anreiz haben Landwirtschaft und Landtechnikbranche, den...

  6. Newsletter I 2024 - 1. bis 6. Januar - Aktuelles+ - Der notwendige Wandel braucht mehr Unterstützung

    endbearbeiteten Meldungen mit Geldwäschebezug liegt zudem aktuell bei 108 Tagen. In vielen Fällen dürfte verdächtiges Geld deshalb längst weiter gereicht worden sein... * Emissionshandel | Umweltbundesamt | Klima- und Transformationsfond Neue Rekordeinnahmen im Emissionshandel: Über 18 Milliarden Euro für den Klimaschutz Erlöse aus dem europäischen und nationalen Emissionshandel steigen um 40...

  7. Newsletter LI 2023 - 17. bis 23. Dezember - Aktuelles+ Schrittchen zur Klimawende, verunsicherte Opec und liebevolle Politik

    vorantreiben. Beides ist ein Rennen gegen die Zeit. Ein Rennen gegen den Klimawandel. * Landwirtschaft | Transformation | Diesel | Bauernfänger „Bei der Klimatransformation unterstützen“ Umweltbundesamt begrüßt Streichung der Agrardieselsubventionen – und schlägt Entlastung für Landwirte an anderer Stelle vor Aus Sicht des Umweltbundesamtes ist es richtig, dass die Bundesregierung die...

  8. Newsletter XL 2023 - 1. bis 7. Oktober - Aktuelles+ FDP-Vorschlag zur Industriestrompreis-Entlastung ist goldrichtig

    Pestizide zu reduzieren. Sie sähen die große Gefahr, die der hohe Pestizideinsatz auf die Artenvielfalt und die Lebensgrundlagen wie Wasser, Luft und Boden ausübe. [...] Auch Jörn Wogram vom Umweltbundesamt betont, diese wissenschaftlichen Erkenntnisse seien belegt. Die EFSA habe das in ihrem Bewertungsbericht allerdings nicht in dieser Ausführlichkeit festgehalten und zwar deshalb, weil es für...

  9. Newsletter XXXV 2023 - 27. August bis 2. September - Aktuelles+ Historischer Sieg: Als erstes Land sagt Ecuador Nein zum Erdöl

    kann, das soll jetzt in einer Machbarkeitsstudie untersucht werden. [...] Der Auftrag zum Gutachten soll noch dieses Jahr vergeben werden. Hintergrund für die Überlegungen ist eine Studie des Umweltbundesamtes, nach der im Großraum Berlin und entlang der Spree Engpässe bei der Trinkwasserversorgung drohen. Der drohende Notstand hängt vor allem auch damit zusammen, dass nach dem Ende der...

  10. Newsletter XXXIV 2023 - 20. bis 26. August - Aktuelles+ Die Sonne scheint noch 4,5 Milliarden Jahre

    von Tepco entfernt die meisten radioaktiven Elemente mit Ausnahme von Tritium, einem Wasserstoffisotop, das sich nur schwer von Wasser trennen lässt... * Klimaziele | Umweltbundesamt | Klimagesetz Ampel verletzt Klimagesetz Deutschland wird Klimaziele für 2030 deutlich verfehlen Das Umweltbundesamt veröffentlicht heute den Projektionsbericht 2023. Demnach wird Deutschland die bis 2030 erlaubten...

  11. Newsletter XXXIII 2023 - 13. bis 19. August - Aktuelles+ Militärputsch im Niger: Uran-Abbau und Umweltzerstörung als tiefere Gründe?

    – besser gesagt, um viel zu viel davon. Noch im Jahr 2022 wurden 48,8 Prozent aller in deutschen Läden erworbenen Getränke in Einweg-Plastikflaschen verkauft, das zeigte eine Untersuchung des Umweltbundesamtes im Jahr 2022. Wie kann das sein? Nachfrage des Autors beim Personal des lokalen Supermarktes: Das Angebot des Marktes spiegele lediglich die Kundenwünsche wider – und das im Berliner...

  12. Newsletter XXIX 2023 - 16. bis 22. Juli - Aktuelles+ Ich möchte nicht mein Enkel sein

    Vor allem dank eines geringeren Stromverbrauchs erreichte grüner Strom im ersten Halbjahr neue Rekordwerte im Strommix. Das zeigen die Halbjahresbilanzen des Fraunhofer-Instituts ISE und des Umweltbundesamtes. Seit in Deutschland die Sommerhitze Einzug hielt, sinkt der Strompreis an der Börse regelmäßig auf null und sogar darunter. Grund ist vor allem der zuletzt starke Ausbau der Photovoltaik....

  13. Newsletter XXVII 2023 - 2. bis 8. Juli - Aktuelles+ Erlebt die Atomkraft eine Renaissance? Dahinter stehen auch militärische Interessen

    bestreikten die Abläufe der Normalität, statt zu Schule zu gehen. Das unmöglich Geglaubte erschien am Horizont: die Überzeugung, dass wir dem Klimawandel wirklich etwas entgegensetzen... * Umweltbundesamt | Klimaziele erreichen | Verkehrssektor UBA: Klimaziele erreichbar mit neuer Kfz-Steuer und neuen Heizungen Das Umweltbundesamt hat errechnet, wie sich die Klimaziele 2030 doch noch erreichen...

  14. Newsletter XX 2023 - 14. bis 20. Mai - Aktuelles+ Hitzewellen treffen arme Stadtviertel besonders stark

    unangenehm. Die Auswirkungen von Hitzewellen reichen von "Erkrankungen wie Sonnenstiche, ⁠Hitzestress⁠, Ohnmacht, Hitzekrämpfe und Hitzschläge bis hin zum hitzebedingten Tod", schreibt das Umweltbundesamt. In der Tat fordern Hitzewellen meist deutlich mehr Leben als Hochwasser, Stürme oder Erdbeben. Zwischen 2018 und 2020 sind in Deutschland mehr als 19.000 Menschen infolge von Hitze gestorben,...

  15. Newsletter XVI 2023 - 16. bis 22. April - Aktuelles+ Gifte für die Ewigkeit - Uran und seine radioaktive Verwandtschaft

    diese ewigen Chemikalien verunreinigt. Deutschland setzt sich deshalb mit vier weiteren Staaten für ein Verbot der PFAS in der gesamten Europäischen Union ein, das ab 2026 greifen soll. Das Umweltbundesamt arbeitet momentan an einem entsprechenden Gesetzentwurf der EU-Kommission mit. Zum Expertenteam des Amts zählt Chemiker Jona Schulze. Im Interview mit ntv.de erklärt er, welche Gefahren von...

  16. Newsletter XV 2023 - 9. bis 15. April - Aktuelles+ Ampel-Klima, Vorbild Schweiz und die bessere Alternative zu E-Fuels

    ... In dieser Playlist finden sich über 150 Videos zum Thema Ecosia Diese Suchmaschine pflanzt Bäume! Stichwortsuche: CO2-Entnahme CCS https://www.ecosia.org/search?q=CO2-Entnahme CCS Umweltbundesamt Treibhausgas-Emissionen in Deutschland Die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland sind 2021 gegenüber dem Vorjahr um 4,5 Prozent gestiegen. Das entspricht einer Minderung um 38,7 Prozent im...

  17. Newsletter XI 2023 - 12. bis 18. März - Aktuelles+ 12 Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima – Was haben wir daraus gelernt?

    vorgelegt, die das in diesem Jahr verhindern soll. Der BUND spricht deshalb von Rechtsbruch. „SPD, FDP und Grüne brechen geltendes Recht“, erklärt von Broock. „Das bestätigen die Zahlen des Umweltbundesamtes (UBA) [Umweltbundesamtes,“ Nun bereitet der Umweltschutzverband eine Klimaklage gegen die Bundesregierung vor... *** 17. März PFAS | Trinkwasser | Chemiepark Gendorf Chemikalien in Wasser...

  18. Newsletter X 2023 - 5. bis 11. März - Aktuelles+ Gefährliche Giftstoffe: In welchen Produkten PFAS stecken

    PFAS aus verunreinigten Böden und Wasser in Pflanzen und der Anreicherung in Fischen werden diese Stoffe auch in die menschliche Nahrungskette aufgenommen“, heißt es in einer Mitteilung des Umweltbundesamtes. Menschen können PFAS zudem über die Luft und Trinkwasser aufnehmen. PFAS: Gesundheitsgefahr für den Menschen - Verbot gefordert Bei einer Untersuchung des Umweltbundesamts im Jahr 2022...

  19. Newsletter VII 2023 - 12. bis 18. Februar - Aktuelles+ Modewort Klimaneutralität, Retter der fossilen Lobby und das Gerede vom Alarmismus

    Allianz pro Schiene und BUND fordern die Bundesregierung auf, schnell mehr Platz für Güterzüge schaffen. Denn Güterzüge stoßen 7,4 Mal weniger CO2 aus als Lkws. Das zeigen aktuelle Zahlen des Umweltbundesamts, die die Allianz pro Schiene ausgewertet hat. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat der Schienengüterverkehr seinen CO2-Vorsprung gegenüber dem Straßengüterverkehr kontinuierlich...

  20. Newsletter VI 2023 - 5. bis 11. Februar - Aktuelles+ Krieg ist Frieden, Frieden ist Krieg

    decken Windräder fast ein Viertel des deutschen Strombedarfs. Der Anteil könnte noch deutlich höher liegen – wenn die Erneuerbaren Energien weiter wie zu Beginn gefördert worden wären. Laut Umweltbundesamt hätten wir trotz des russischen Kriegs jetzt keine Energiekrise. Aber es gab und gibt auch Interessen, dass es nicht zu schnell vorangeht mit dem Klimaschutz. Die Journalistin Annika Joeres...

Ergebnisse 120 von 28