Ausgehend davon, dass rückbau“ benötigt wird, wurden 74 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XIV 2024 - 31. März bis 6. April - Aktuelles+ - Nicht nur Deutschland steigt aus

    – finanziert und gebaut vom russischen Staatsunternehmen Rosatom. Auch Großbritannien setzt nach wie vor auf Atomkraft. Aktuell werden noch neun Reaktorblöcke betrieben, 36 befinden sich im Rückbau. Aktuell sind zwei neue EPR- Reaktoren im Bau (Hinkley Point C-1 und -2), zwei weitere sind für den Standort Sizewell C geplant. Den Ausstieg aus der Kernenergie geplant haben – neben Belgien –...

  2. Newsletter XIII 2024 - 24. bis 30. März - Aktuelles+ Protest am ersten Atomgipfel in Brüssel gegen die „Atom-Fantasien“ der IAEA

    Debatten der 1980er Jahre eher wenig gesehen wurde: der Klimawandel... * Stadtwerke | Lieferverträge | Gasnetz Deutsche Gasversorgung: Stadtwerke unter Druck, Gasnetze müssen zurückgebaut werden Rückbau der Gasnetze notwendig, Kosten steigen für Verbraucher. Transformation erfordert Anpassungen und Investitionen in nachhaltige Energiequellen. Die deutsche Erdgasversorgung war nach dem Ende des...

  3. Newsletter X 2024 - 3. bis 9.März - Aktuelles+ Mehr Mut wär´ schon gut

    zerstört, aufgrund der Freisetzungen mussten mehr als 146.000 Menschen evakuiert werden. 13 Jahre später sind noch immer jeden Monat tausende Fachkräfte auf dem Anlagengelände tätig, um den Rückbau der Reaktoren vorzubereiten. Im letzten Jahr stand vor allem der Umgang mit den großen Mengen an radioaktiv kontaminiertem Wasser, das auf dem Anlagengelände gelagert wird, im Fokus der...

  4. Newsletter VIII 2024 - 18. bis 24. Februar - Aktuelles+ Zum Tod des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny

    Birgit Pommer Hakenkreuze geschmiert... * AKW Brokdorf | Stromspeicher | Denkmal Initiative möchte AKW Brokdorf als Museum nutzen Das AKW im schleswig-holsteinischen Brokdorf wartet auf seinen Rückbau. Doch könnte es nicht auch erhalten bleiben - als Denkmal des Atomzeitalters und Ort sozialer Bewegungen? [...] Das AKW Brokdorf soll zurückgebaut werden, vielleicht kommt danach ein...

  5. Newsletter VI 2024 - 4. bis 10. Februar - Aktuelles+ Atomkraft ist ein totes Pferd – warum steigt Merz nicht ab?

    Siedewasserreaktor • Leistung: 1.402 MW • Typ: BWR-69 • Hersteller: KWU • Baubeginn 5. April 1974 • Inbetriebnahme: 14. September 1983 • Abschaltung: 6. August 2011 • Beginn und Ende Rückbau: offen Der Spiegel Die Pannenserie des AKW-Betreibers Vattenfall Ärger beim Atomkraftwerk-Betreiber Vattenfall: Fast täglich werden neue Details der Zwischenfälle in Brunsbüttel und Krümmel sowie neue...

  6. Newsletter I 2024 - 1. bis 6. Januar - Aktuelles+ - Der notwendige Wandel braucht mehr Unterstützung

    in dessen Folge zu einem Tsunami sowie zu einer atomaren Katastrophe, die noch viele Jahre andauern wird. „Mit Folgen, die wohl bleibend sind. Genauso wie die weiteren Kosten für Dekontamination, Rückbau und nicht abschätzbare Umweltschäden“, stellt Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee fest und er ergänzt; „Fukushima ist nicht passiert, es passiert noch immer!“... 3. Januar Israels...

  7. Newsletter XLIV 2023 - 29. Oktober bis 4. November - Aktuelles+ Verstoßen Uranexporte aus Lingen nach Russland gegen EU-Recht – Studie der Grünen begründet Verbotsmöglichkeit

    dafür ist der steigende Finanzbedarf für die Anpassung aufgrund des wärmeren Klimas sowie der stockende Zufluss von Geldern aus den Industrieländern... 2. November Gundremmingen | Zwischenlager | Rückbau RWE darf am AKW Gundremmingen ein neues Gebäude für Abfälle bauen Am alten Kernkraftwerk Gundremmingen soll ein neues Zwischenlager entstehen, in dem schwach- und mittelmäßig strahlende Abfälle...

  8. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    steht fest: Die Anlage kann nicht mehr hochgefahren werden. Das sagte Guido Knott, Geschäftsführer des Betreibers PreussenElektra, am Mittwochabend in Essenbach. "Die Vorbereitungen für den Rückbau laufen auf Hochtouren und die für einen Betrieb erforderlichen Kollegen stehen uns schlichtweg nicht mehr zur Verfügung. Das Thema Wiederinbetriebnahme ist für uns damit definitiv vom Tisch", so...

  9. Newsletter XLII 2023 - 15. bis 21. Oktober - Aktuelles+ Für einen neuen Faschismusbegriff

    durch den Klimawandel und menschliche Aktivitäten aus dem Gleichgewicht", fasst die WMO die Problematik zusammen... * Wurde Westinghouse wegen Verdachts auf Korruption vom Vergabeverfahren zum Rückbau des SM-1A in Alaska ausgeschlossen? Auftrag zur Stilllegung eines historischen US-Reaktors neu vergeben Aptim-Amentum Alaska Decommissioning (A3D) hat vom US Army Corps of Engineers einen...

  10. Newsletter XXXV 2023 - 27. August bis 2. September - Aktuelles+ Historischer Sieg: Als erstes Land sagt Ecuador Nein zum Erdöl

    drei Etappen der Stilllegung des Kraftwerks abgeschlossen. Die Anlage - ein einzelner Siedewasserreaktor mit 373 MWe - wurde 1972 in Betrieb genommen und am 20. Dezember 2019 abgeschaltet. Der Rückbau begann am 6. Januar 2020. Es gilt jedoch erst seit dem 15. September 2020 als endgültig ausser Betrieb, als die Betriebsbewilligung durch eine Stilllegungsverfügung ersetzt wurde. Mühleberg ist das...

  11. Newsletter XXXIII 2023 - 13. bis 19. August - Aktuelles+ Militärputsch im Niger: Uran-Abbau und Umweltzerstörung als tiefere Gründe?

    uns die Fähigkeit zur Einschätzung von Ursache und Wirkung völlig abhanden gekommen? Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass derzeit unsere Demokratie gecancelt wird... * Entsorgung | Rückbau | Unterweser Rückbau von Atomkraftwerk Unterweser: Verschwindet Material ungeprüft? Eine Atomkraftgegner-Gruppe weist in einem offenen Brief auf Vorwürfe im Umgang mit radioaktiven Reststoffen hin....

  12. Newsletter XXXI 2023 - 30. Juli bis 05. August - Aktuelles+ Brüssel kauft weitere Löschflugzeuge für Bekämpfung der Waldbrände

    CO2-Emissionszertifikate? Von der FDP, die sich nach eigenem Bekunden immer für den Abbau von staatlichen Subventionen einsetzt, hört man dazu nichts... * Lubmin | Atommüllfässer | Korrosion Bei Rückbau in Lubmin Rost an Fässern mit radioaktiven Abfällen entdeckt Beim im Rückbau befindlichen ehemaligen Kernkraftwerk in Lubmin sind mangelhafte Abfallfässer aufgetaucht. An ihnen wurde Rost...

  13. 2000 bis 2009 - INES, NAMS und andere Ereignisse

    zur Folge hatte... Übersetzung mit https://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version) AtomkraftwerkePlag Gravelines_(Frankreich) 10. Juni 2009 (INES 2) Atomfabrik Cadarache, FRA Rückbau der Fertigungsanlage für MOX-Brennelemente In der französischen kerntechnischen Anlage Cadarache wurden im Juni bei Demontagearbeiten 39 Kilogramm Plutonium entdeckt. Die Atomsicherheitsbehörde ASN stoppte die...

  14. Newsletter XXIII 2023 - 4. bis 10. Juni - Aktuelles+ Politik mit Gift, Hetze und Propaganda

    Die Mittelwerte werden also ohne schnelle globale CO2-Minderung voraussichtlich im nächsten Jahrzehnt das 1,5-Grad-Limit dauerhaft reißen... * 10. Juni 2009 (INES 2?) Atomfabrik Cadarache, FRA Rückbau der Fertigungsanlage für MOX-Brennelemente In der französischen kerntechnischen Anlage Cadarache wurden im Juni bei Demontagearbeiten 39 Kilogramm Plutonium entdeckt. Die Atomsicherheitsbehörde...

  15. Newsletter XV 2023 - 9. bis 15. April - Aktuelles+ Ampel-Klima, Vorbild Schweiz und die bessere Alternative zu E-Fuels

    einer radioaktiven Verseuchung ganzer Landstriche - oder? Lingen ist Kernkraftstandort, seit Langem. Zwei Atomkraftwerke wurden hier betrieben. Das ältere AKW Lingen befindet sich bereits im Rückbau, das jüngere AKW Emsland wird nun stillgelegt und anschließend ebenfalls zurückgebaut. In einer Fabrik gleich nebenan werden aber seit 1979 und auch weiterhin Brennelemente gefertigt, also zentrale...

  16. Newsletter XIII 2023 - 26. März bis 1. April - Aktuelles+ Was Uranmunition in der Ukraine anrichten würde

    Technologie (KIT) bei Eggenstein (Landkreis Karlsruhe) werden in diesem Jahr zwei neue Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll in Betrieb genommen. Der Abfall stammt aus dem Rückbau der Atom-Anlagen auf dem Campus Nord. Eine neue Logistik und Lagerhalle für schwachradioaktiven Abfall ist bereits vor wenigen Wochen in Betrieb gegangen. Das neue Zwischenlager für...

  17. Newsletter IX 2023 - 26. Februar bis 4. März - Aktuelles+ 48 Tage bis zur Abschaltung der letzten AKW in Deutschland

    für neue Ökostromanlagen. Das ist auch dringend nötig, besonders bei der Windenergie... * Entsorgung | EnBW | Philippsburg Entsorgungsfrage vor Gericht Streit um Müllentsorgung - Rückbau des Atomkraftwerks Philippsburg gerät ins Stocken Wohin mit dem Bauschutt des abgeschalteten Atomkraftwerks in Philippsburg (Kreis Karlsruhe)? Der Entsorgungsstreit liegt beim Verwaltungsgerichtshof in...

  18. Newsletter IV 2023 - 22. bis 28. Januar - Aktuelles+ Wie die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann ihre Nähe zur Rüstungslobby verharmlost

    unseres Energiesystems und aller Wirtschaftsbereiche auf null senken und gleichzeitig die Zerstörung von Wäldern und anderen Ökosystemen stoppen. Waldschutz ist keine Alternative zum Um- und Rückbau von klimaschädlichen Industrien, sondern muss unabhängig davon passieren. Dafür braucht es neue Abkommen auf internationaler Ebene und einen Abschied von nachweislich schädlichen Systemen und...

  19. Newsletter XLIX 2022 - 08. bis 14. Dezember - Aktuelles+ Umwelthilfe unterbreitet Vorschläge für schnellen Aufbau europäischer Photovoltaikproduktion

    Stimmung" Nachbarkreis will den AKW-Schutt aus Biblis nicht In Büttelborn gibt eine hitzige Debatte um die Entsorgung des Mülls aus dem abgeschalteten Werk. Es geht um 3200 Tonnen Schutt vom Rückbau des einstigen Atomkraftwerks. Biblis/Büttelborn. Bauschutt aus Biblis: Erst hagelt es bundesweit Absagen von Deponien, keiner will die leicht kontaminierte Fracht haben. Jetzt wollen die Behörden...

  20. Newsletter XLVII 2022 - 24. bis 30. November - Aktuelles+ Weiterer Müll nach Grafenrheinfeld: Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft ist in Sorge

    angefallen waren. Der Bevölkerung und den betroffenen ArbeitnehmerInnen wird diese zusätzliche Strahlenbelastung zugemutet. Der Atommüll soll vom AKW-Standort Würgassen kommen, das sich im Rückbau befindet. Irritierend ist dabei, dass der Standort Würgassen über ein eigenes Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle verfügt. Weshalb wird der Atommüll nicht dort eingelagert? Oder:...

Ergebnisse 120 von 74