Ausgehend davon, dass mik“ benötigt wird, wurden 95 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XXIII 2024 - 2. bis 8. Juni - Aktuelles+ Begünstigt Künstliche Intelligenz die Gefahr eines Atomkriegs aus Versehen?

    * Militärisch-industrieller Komplex | Rüstung | Steuergelder WiP „Hätte, hätte, Panzerkette“ (In den Übersetzungen funktioniert der Reim "Hätte, hätte, Panzerkette" bestimmt überhaupt gar nicht.) MiK, der militärisch-industrielle Komplex hat uns ordentlich über den Tisch gezogen. Die Rüstungsindustrie kassiert immer mehr Geld und Menschen weltweit zahlen mit ihrem Leben. Als vor etlichen Jahren...

  2. Newsletter XXII 2024 - 26. Mai bis 1. Juni - Aktuelles+ Antisemitismusbeauftragter warnt vor rassistischer Popkultur

    Lagerung der strahlenden Altlasten des Wettrüstens im Nordmeer ist damit in weite Ferne gerückt. * PFAS | Trinkwasser | Ewigkeitsgifte Alarmierendes Ausmaß erreicht Europas Gewässer durch "ewige Chemikalien" verschmutzt Die Verunreinigung von Flüssen, Seen und dem Grundwasser wird zum Problem in Deutschland. Vor allem, weil immer mehr Chemikalien den Weg ins Wasser finden, die sich nicht abbauen...

  3. Newsletter XX 2024 - 12. bis 18. Mai - Aktuelles+ Top-Autor: Israel durch Krieg in Existenzkrise, Armee startet Räumung in Rafah

    sich an solchen Themen die Finger verbrennen und die größten Geldgeber im politischen System vergraulen. Beim Thema Geldgeber wäre an erster Stelle zu nennen, der militärisch-industrielle Komplex (MiK) mit seinen Zulieferern von A wie Atom- bis Z wie Zementindustrie sowie all die anderen Nutznießer des bestehenden Systems des Ausverkaufs der Umwelt für alles Geld der Welt. Wichtige Themen gibt...

  4. Newsletter XIX 2024 - 5. bis 11. Mai - Aktuelles+ Zu viel Geduld bei Blockierern, 20 nötige Kraftwerksjahre und "Stranded Investments" im Heizkeller

    hatte und niemals haben wird“. Zionisten, also alle, die Israel nicht verurteilen, setzt er mit den ­Nazis gleich. Zionisten, so schreibt er, seien „Indigene der Hölle.“... * Medien und Friends of MiK machen Propaganda für Rechtsextreme Flitterwochen mit den Rechtsextremen Marine Le Pen und ihr Spitzenkandidat Jordan Bardella liegen in den Umfragen zur Europawahl weit vorn. Auch weil die...

  5. Newsletter XIII 2024 - 24. bis 30. März - Aktuelles+ Protest am ersten Atomgipfel in Brüssel gegen die „Atom-Fantasien“ der IAEA

    der Ampelkoalition gibt es große Einigkeit darüber, die Union hat die Pläne zuletzt aber abgelehnt... Aktuelles+ Hintergrundwissen Seitenanfang Aktuelles+ Atomlobby und IAEA wollen Klimageld für MiKs Atompläne ausgeben Protest am ersten Atomgipfel in Brüssel gegen die „Atom-Fantasien“ der IAEA Atomlobby will Klimaschutz-Gelder in den Atomsektor umleiten Anlässlich des in Brüssel erstmalig...

  6. Newsletter X 2024 - 3. bis 9.März - Aktuelles+ Mehr Mut wär´ schon gut

    Arena des diskursiven Kampfes um deutsch-normale bzw. normalisierende antideutsche Identitätsfindungen entglitten ist... 8. März Chemieindustrie | Weichmacher | PCB PCB in den USA Verbotene Chemikalie wird laut Studie weiter in großem Stil produziert PCB sind seit über 40 Jahren in den USA verboten. Doch allein die 2019 hergestellte Menge könnte die Höchstwerte von damals überschreiten,...

  7. Newsletter V 2024 - 28. Januar bis 3. Februar - Aktuelles+ US-Außenpolitik: Profit über Frieden?

    Staat die Reparatur: Wer dort kaputte Elektro- und Elektronikgeräte reparieren, lässt, bekommt die Hälfte der Reparaturkosten vom Staat zurück, maximal 200 Euro pro Reparatur... * Gesundheit | Chemikalien | fortpflanzungsschädigend Ursache weiterhin unklar Forscher entdecken giftigen Weichmacher in Urinproben Seit Jahren sind die Stoffe verboten oder streng reglementiert. Dennoch findet das...

  8. Newsletter LII 2023 - 24. bis 31. Dezember - Aktuelles+ Kernkraft-Fantasie scheitert an desolater Industrie

    [...] Trotz des wachsenden Interesses und der steigenden Zahl von Neugründungen und Initiativen hat sich der Sektor in den letzten Jahrzehnten langsamer entwickelt als erwartet. Die russische Akademik Lomonosov, die 2019 in Betrieb genommene und in Tschukotka stationierte erste betriebsbereite SMR-Anlage der Welt, ist bis heute das einzige kommerziell betriebene Projekt. Die kürzliche Absage des...

  9. Newsletter L 2023 - 10. bis 16. Dezember - Aktuelles+ Der Schwanz wedelt mit dem Hund und die Rechten führen uns am Nasenring „Zurück in die Zukunft“

    aus und es rauscht im Blätterwald. Das 175 Länder dabei nicht mitmachen wollen, wird von der Presse kaum erwähnt. „Hater in Chief“ Don Trumpl geifert täglich die übelsten Beleidigungen in die Mikrofone, doch statt einer „Roten Karte“ bekommt er dafür ein weltweites Echo in allen Medien. Von Menschen und Mäusen 1. Einige der ehemaligen Mitgliedsstaaten des "Warschauer Paktes", die nach dem Fall...

  10. Newsletter XLV 2023 - 5. bis 11. November - Aktuelles+ Sind Habeck, Pistorius, Baerbock ein Trio infernale?

    6 SMReaktoren in Idaho bauen, und jetzt wird es möglicherweise nicht einmal ein einziger sein. Aber wir sollten uns nicht zu früh freuen, denn keiner kann Niederlagen so gut als Siege verkaufen wie MiK. Wenn es darum geht, uralte Ideen in immer neuen Ankündigungen als superfrisch zu präsentieren, kann ihnen niemand etwas vormachen. Und eines ist zu 100% sicher: MiK und die Atomlobby werden...

  11. Newsletter XLIV 2023 - 29. Oktober bis 4. November - Aktuelles+ Verstoßen Uranexporte aus Lingen nach Russland gegen EU-Recht – Studie der Grünen begründet Verbotsmöglichkeit

    deutlich überschritten, dort lag der Aqi bei 535. Für besonders kleine Feinstaubpartikel der Größe PM2.5, die besonders tief in den menschlichen Körper vordringen können, zeigte die Station 639 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft an – ein Vielfaches der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) noch als akzeptabel angesehenen Grenzwerte... * UNO | Menschenrechte | Rücktritt | Palästina "Im...

  12. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    könne. "Der Ernst der Geschichte fängt erst an, wenn Sie dann wirklich ins Gefecht eintreten." IMHO Ein ganz normales Unternehmen der Rüstungsindustrie, das mit allen anderen Mitgliedern MiKs weltweit Geschäfte macht. Sie reden ganz offen über alles, nur über die Opfer ihrer Waffengeschäfte verlieren sie kein Wort... * Israel | Apartheid | Palästinenser | Antisemitismus Warum wird Israel...

  13. Newsletter XLII 2023 - 15. bis 21. Oktober - Aktuelles+ Für einen neuen Faschismusbegriff

    Es geht um Geld und Macht. Es geht um etliche Billionen staatlicher Gelder, von denen die üblichen 10% die Korruption in allen Staaten der Welt befeuern. Der militärisch-industrielle Komplex (MiK) ist die größte und mächtigste mafiöse Struktur weltweit, und die ist unantastbar (too big to fail). Dieser riesengroße rosa Elefant ist immer da, frisst, grinst und wird ignoriert. Im dritten Teil geht...

  14. Newsletter XXXIX 2023 - 24. bis 30. September - Aktuelles+ „Populistisch, verbalradikal, völkisch“ – und kein Ende in Sicht

    für Elektrofahrzeuge entwickelt, die länger halten und häufiger aufgeladen werden können. Bisher waren sich Forscher nicht einig, woran es exakt liegt, wenn Batterien versagen. Der Assistenz-Chemiker hat nun mit Hilfe eines Diagnosesystems herausgefunden, dass die meisten Defekte bei Lithium-Batterien an der Kathode auftreten, an der der Strom aus der Batterie fließt. Denn bei jedem Ladezyklus...

  15. Newsletter XXXVIII 2023 - 17. bis 23. September - Aktuelles+ Eine Zukunft, vor der mir graut

    Anzügen müssen zudem auch noch die schrecklichen Bauchschmerzen vom ROFLing "Rolling On the Floor Laughing" ertragen und werden sicherlich noch lange Zeit unter ihrem schlechten Gewissen leiden.😡 MiK, der militärisch-industrielle Komplex hat mal wieder gezeigt, wie es läuft, und die EU hat sich als zahnloses Tigerlein mit dekorativem Feigenblatt geoutet. Ich sollte mir eine KI-Bildermaschine...

  16. 1950 bis 1959 - INES, NAMS und andere Ereignisse

    nach dem Indianerstamm der "Tewa" wurde auf einem Lastkahn im Bikini-Atoll Riff zwischen den Inseln Namu und Yurochi gezündet und hatte eine Sprengkraft von 6-8 MT. Tewa war nach Zuni und Ivy Mike die dritte amerikanische Wasserstoffbombe mit einem Dreistufendesign (Fission-Fusion-Fission). Liste von Kernwaffentests Chronologische, unvollständige Liste von Kernwaffentests. Die Tabelle enthält...

  17. Newsletter XXIX 2023 - 16. bis 22. Juli - Aktuelles+ Ich möchte nicht mein Enkel sein

    der israelischen Wissenschaftler setzt an den geringen Mengen Wasserstoff an, die überall in der Atmosphäre zu finden sind. Dieser stammt zu einem guten Teil aus Photosynthese-Prozessen von Mikroorganismen. Hier sorgen Enzyme dafür, dass Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten wird und für weitere Reaktionen zur Verfügung steht. Grundsätzlich ist es auch möglich, dass diese Enzyme...

  18. Newsletter XXVIII 2023 - 9. bis 15. Juli - Aktuelles+ Bulgarien will russische Reaktoren an die Ukraine verkaufen

    Provinz Ontario ist der See mit 2,5 Hektar zwar recht klein, aber er verfügt über eine besondere Eigenschaft: Das Wasser am Seeboden vermischt sich nicht mit dem an der Oberfläche, er ist ein meromiktisches Gewässer. Klingt erstmal unspektakulär, ist es aber nicht. Denn so bleibt der Boden des Sees völlig isoliert vom Rest der Welt und kann eine Geschichte erzählen, nämlich die unseres Planeten...

  19. Newsletter XXVII 2023 - 2. bis 8. Juli - Aktuelles+ Erlebt die Atomkraft eine Renaissance? Dahinter stehen auch militärische Interessen

    Englisch sprächen, betonte die Wirtschaftsweise... 2. Juli PFAS Erster US-Staat verbietet PFAS Am Sitz von 3M in Minnesota wurden PFAS erfunden. Nun ist der US-Staat der erste, der die giftigen Chemikalien komplett verbietet. Jahrzehntelang dauert die Diskussion um die sogenannten «Ewigkeits-Chemikalien» PFAS schon. Einzelne PFAS (sprich: «Peh-fass») sind bereits in vielen Ländern verboten. Der...

  20. Newsletter XXV 2023 - 18. bis 24. Juni - Aktuelles+ US-Kriegsmaschine: Viele wussten es, nur er hat widersprochen

    Trinkwassers Der für seine "Post-It"-Notizzettel bekannte Mischkonzern 3M muss in den Vereinigten Staaten 12,5 Milliarden Dollar Strafe zahlen. Dabei geht es um sogenannte Ewigkeits-Chemikalien, die ins Trinkwasser gelangten. Der Fall um verschmutztes Trinkwasser durch sogenannte Ewigkeits-Chemikalien zieht in den USA weite Kreise. Nachdem sich bereits die Chemiekonzerne DuPont, Chemours und...

Ergebnisse 120 von 95