Ausgehend davon, dass landwirtschaft“ benötigt wird, wurden 74 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter VIII 2024 - Aktuelles+ 18. Februar - Zum Tod des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny

    findet in Indonesien und Malaysia statt. Aus Guatemala wird jedoch viel nach Deutschland geliefert. Der Anbau gilt als ökologisch und sozial problematisch, weil Plantagen Urwälder und die Landwirtschaft örtlicher Bevölkerungen verdrängen. [...] Ein europäisches Lieferkettengesetz, welches Unternehmen in der EU dazu zwingt, sich um Menschenrechts- und Umweltstandards in ihren Zulieferbetrieben zu...

  2. Newsletter VII 2024 - 11. bis 17. Februar - Aktuelles+ Superwahljahr im entscheidenden Klima-Jahrzehnt

    nationalem und lokalem Handeln ab. Derzeit werden als wichtigste Aufgabenbereiche genannt Die Senkung des CO2-Ausstoßes – vor allem durch Besteuerung und geeigneten Emissionshandel Städte und Landwirtschaft an den Klimawandel anpassen Weg von der Wegwerfgesellschaft hin zu einer Kreislaufwirtschaft. Ziel des Klimaschutzes ist es, die Geschwindigkeit und die Auswirkungen der Erderwärmung zu...

  3. Newsletter IV 2024 - 21. bis 27. Januar - Aktuelles+ AfD-Verbot: Auf nach Karlsruhe?

    immer schneller. In 13 Prozent der Speicher ging der Wasserstand im Untersuchungszeitraum gleichmäßig ohne zusätzliche Beschleunigung zurück. Der Rückgang ist auf den Klimawandel und auf landwirtschaftliche Nutzung zurückzuführen. „Eine der wahrscheinlichsten Hauptursachen für den raschen und beschleunigten Rückgang des Grundwassers ist die übermäßige Entnahme von Grundwasser für die...

  4. Newsletter III 2024 - 14. bis 20. Januar - Aktuelles+ Psychologische Erklärungen fürs Nichtstun

    – und Umweltverbände Es klingt wie eine Binse: EU-Agrarsubventionen sind für Landwirte und Hofbetreiber. Für wen sonst, oder? Weit gefehlt! Unter den Top-ten der Empfänger hierzulande ist kein landwirtschaftlicher Betrieb, kein Rübenbauer, kein Viehhalter. Wer kassiert? Ministerien, Landesbetriebe, Agrarriesen. Und branchenferne Konzerne, etwa RWE, Aldi Nord. Eines frappiert beim Blick in die...

  5. Newsletter II 2024 - 7. bis 13. Januar - Aktuelles+ SMR: US-Entwickler von Mini-Atomkraftwerken unter Druck – Sammelklage von Aktionären gegen NuScale Power

    Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat den verstärkten Abbau von bürokratischen Lasten für die Landwirte in Deutschland in Aussicht gestellt. „Bei den aktuellen Diskussionen um die Landwirtschaft geht es nicht nur um öffentliche Gelder und Subventionen. Es schwingt auch wachsender Frust der Landwirte über immer mehr Auflagen und andere Eingriffe in ihre Betriebsabläufe mit“, sagte...

  6. Newsletter I 2024 - 1. bis 6. Januar - Aktuelles+ - Der notwendige Wandel braucht mehr Unterstützung

    bekannte Bernardo Arévalo hat bereits im Wahlkampf für mehr Indigenenrechte geworben. Jetzt bekommt er schneller als erwartet Gelegenheit, seine Wahlkampfthemen auch umzusetzen... * Landwirtschaft | Subventionen | Bauernaufstand | Bauernfänger Aufstand der Bauern: Sind die Proteste im Kern berechtigt? Agrardiesel-Subvention entfällt schrittweise. Großbetriebe streichen weiter Gewinne ein. Für...

  7. Newsletter LII 2023 - 24. bis 31. Dezember - Aktuelles+ Kernkraft-Fantasie scheitert an desolater Industrie

    menschengemachte Klimawandel, wie ein internationales Forschungsteam im Fachjournal "Nature Geoscience" berichtet. Die trockenere Atmosphäre hat deutliche Folgen für die europäische Natur und Landwirtschaft; sie führt zu häufigeren Dürreperioden und verschärft die Gefahr von Waldbränden. Der Trend hält an Mit einem neuartigen Ansatz haben die Forschenden unter der Leitung von Kerstin Treydte von...

  8. Newsletter LI 2023 - 17. bis 23. Dezember - Aktuelles+ Schrittchen zur Klimawende, verunsicherte Opec und liebevolle Politik

    Treibhausgasemissionen rapide zu senken, sondern auch den Ausbau von Negativemissionen in Rekordtempo vorantreiben. Beides ist ein Rennen gegen die Zeit. Ein Rennen gegen den Klimawandel. * Landwirtschaft | Transformation | Diesel | Bauernfänger „Bei der Klimatransformation unterstützen“ Umweltbundesamt begrüßt Streichung der Agrardieselsubventionen – und schlägt Entlastung für Landwirte an...

  9. Newsletter L 2023 - 10. bis 16. Dezember - Aktuelles+ Der Schwanz wedelt mit dem Hund und die Rechten führen uns am Nasenring „Zurück in die Zukunft“

    NM, USA 31. Dezember 1978 (INES 4) Akw Belojarsk, UdSSR, Rus * Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de 16. Dezember Landwirtschaft | Subventionen | Bauernverband Die Abschaffung der Subventionen für fossilen Agrardiesel ist längst überfällig Alternative Treibstoffe und Antriebe sind in der Landwirtschaft längst...

  10. Newsletter XLIX 2023 - 3. bis 9. Dezember - Aktuelles+ Die Sprache der Autokratie

    mit https://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version) 6. Dezember Glyphosat | Monsanto | Resistenz Untersuchung in Nordamerika Unkraut hält Glyphosat immer öfter stand Glyphosat hat die Landwirtschaft revolutioniert, ist aber umstritten. Nun zeigt eine Analyse: Das Mittel verliert mit der Zeit seinen Zweck als Unkrautvernichter, zumindest dort, wo es besonders intensiv genutzt wird. Als...

  11. Newsletter XLVIII 2023 - 26. November bis 2. Dezember - Aktuelles+ Greenwashing bei COP28: Wie Konzerne gegen Klimaziele lobbyieren

    englischen Wikipedia sieht es auch nicht viel besser aus... Nuclear power accidents by country#United_States Übersetzung mit https://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version) 28. November Landwirtschaft | Freiflächen | Agri-Photovoltaik Wie "Agri-PV" Landwirtschaft und Solarparks verbindet Als Flächen für neue Solaranlagen sind in Brandenburg Äcker heiß begehrt. Bauern aber müssen sich dann...

  12. THTR Rundbrief Nr. 156, Dezember 2023

    Ammoniak ist ein besser transportierbares Derivat von Wasserstoff und wird in der Chemieindustrie für die Produktion von Kunstdünger benutzt. Für eine ökologische Transformation in der Landwirtschaft wäre es also ungeeignet. Dimensionen In Namibia mit seinen nur 2,3 Millionen EinwohnerInnen wird eine der größten Anlagen der Welt für grünen Wasserstoff gebaut und Habeck sagt, wenn Namibia dann...

  13. Newsletter XLVI 2023 - 12. bis 18. November - Aktuelles+ Gewalt als Konsequenz des Klimawandels: Keine kühlen Köpfe

    Ernten, die Familien verlieren ihr Einkommen, die Männer bleiben zu Hause und reagieren dort ihren Frust ab – an Frauen. Auch in Kenia, wo 75 Prozent der Menschen ihr Einkommen aus der Landwirtschaft beziehen, führt der Klimawandel zu ökonomischem Stress, der sich in häuslicher Gewalt entlädt. Der Zusammenhang zwischen Extremwetter und genderbasierter Gewalt ist sehr robust, wie eine Metastudie...

  14. Newsletter XLV 2023 - 5. bis 11. November - Aktuelles+ Sind Habeck, Pistorius, Baerbock ein Trio infernale?

    beiliegender Gebrauchsanleitung: die Blaser GmbH... 6. November Liebe Freundinnen und Freunde, das war eine echte Ansage: Rund 20 Landwirte rollten vor wenigen Stunden mit ihren Treckern und landwirtschaftlichen Großfahrzeugen zusammen mit der BI "Kein Atommüll in Ahaus", der Ahauser Bürgermeisterin und dem Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen mitten auf der Transportstrecke für die...

  15. Newsletter XLIV 2023 - 29. Oktober bis 4. November - Aktuelles+ Verstoßen Uranexporte aus Lingen nach Russland gegen EU-Recht – Studie der Grünen begründet Verbotsmöglichkeit

    November 1975 (INES 5) Akw Sosnowy Bor, Leningrad, UdSSR * Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de 4. November CO2 | Landwirtschaft | Gesteinsverwitterung Ackerland - Landwirtschaft als Mittel gegen den Klimawandel Die natürliche Gesteinsverwitterung entfernt CO₂ aus der Atmosphäre. Zerkleinertes Gestein, das etwa auf...

  16. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    gegen eine Zahlung von bis zu 10,9 Milliarden US-Dollar beigelegt, sieht sich aber immer noch mit fast 40 000 Klagen im Zusammenhang mit Roundup konfrontiert. * Energiewende | Kommunikation | Landwirtschaft Entwicklungssprünge im Globalen Süden: Fehler einfach überspringen Westliche Industrieländer haben nicht nur energiepolitisch viel verbockt. Was der Globale Süden besser macht. Der Globale...

  17. Newsletter XLII 2023 - 15. bis 21. Oktober - Aktuelles+ Für einen neuen Faschismusbegriff

    Probleme mit Energie und Elektrizität haben kann", sagt der politische Analyst im DW-Interview. Sonnenenergie sollte die Lösung sein, und nicht ein Abkommen, um ein Atomkraftwerk zu bauen... * Landwirtschaft | Biodiversität | Agri-Photovoltaik Dreifacher Gewinn reicht nicht für Solarstrom vom Acker Auf derselben Fläche Landwirtschaft betreiben und Solarstrom gewinnen – das Konzept der...

  18. Newsletter XL 2023 - 1. bis 7. Oktober - Aktuelles+ FDP-Vorschlag zur Industriestrompreis-Entlastung ist goldrichtig

    auf Freiflächen entstehen. Dafür wird neben versiegelten Flächen auch Agrarland benötigt: nach Berechnungen des Braunschweiger Thünen-Instituts voraussichtlich etwa 1,7 Prozent der derzeit landwirtschaftlich genutzten Fläche. Das sind 280.000 Hektar, eine Fläche etwas größer als das Saarland. [...] Doch was den Ausbau der Erneuerbaren Energien voranbringen soll, hat auch Schattenseiten. So...

  19. Newsletter XXXVII 2023 - 10. bis 16. September - Aktuelles+ Wie Deutschland mit Milliardengeschenken an die Industrie das Klima ruiniert

    EU-Mitgliedsstaaten über eine Zulassungsverlängerung und wollen Mitte Oktober im zuständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel (SCoPAFF) darüber abstimmen. Das deutsche Landwirtschaftsministerium sieht eine erneute Genehmigung kritisch und bezeichnet diese "als nicht gerechtfertigt". Was ist Glyphosat? Verbreitet wurde Glyphosat durch Monsanto ab 1974. Der US-Chemiekonzern...

  20. Newsletter XXXV 2023 - 27. August bis 2. September - Aktuelles+ Historischer Sieg: Als erstes Land sagt Ecuador Nein zum Erdöl

    September 1999 (INES 4) Atomfabrik Tōkaimura, JPN * Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de 2. September Klimaschutz | Landwirtschaft | Solarausbau Solarpaket begrenzt Beitrag der Landwirtschaft zum Klimaschutz Die Landwirtschaft könnte viel mehr zum Klimaschutz beitragen, als das Solarpaket der Bundesregierung zulässt,...

Ergebnisse 120 von 74