Ausgehend davon, dass juden“ benötigt wird, wurden 18 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter VII 2024 - 11. bis 17. Februar - Aktuelles+ Superwahljahr im entscheidenden Klima-Jahrzehnt

    besorgt und zunehmend alarmiert nach einem Ende der Gewalt sucht, nimmt Deutschland eher eine Position am Rande ein. Aber das sei normal, sagt Navid Kermani. Weil unser Verhältnis zu Juden und zum Judentum natürlich „neurotisch“ sei. Und weil es alles andere als normal wäre, wenn wir zu Israel nach der Ermordung von sechs Millionen Juden auch rund 80 Jahre nach der Shoa eine Art normales...

  2. Newsletter II 2024 - 7. bis 13. Januar - Aktuelles+ SMR: US-Entwickler von Mini-Atomkraftwerken unter Druck – Sammelklage von Aktionären gegen NuScale Power

    1940 geschmiedet, er erwies sich jedoch nicht als durchsetzbar – zu kompliziert. 1942 planten sie auf der sogenannten “Wannsee-Konferenz” schließlich die Vernichtung des europäischen Judentums. Die Unterschiede zum Madagaskar-Plan der Nazis Nun gibt es – wie bei jedem historischen Vergleich, der keine Gleichsetzung ist – mehrere erhebliche Unterschiede: die AfD ist (noch) nicht auf nationaler...

  3. Newsletter LII 2023 - 24. bis 31. Dezember - Aktuelles+ Kernkraft-Fantasie scheitert an desolater Industrie

    Deutschlands in China gelitten? Xin: Ja, sehr. Es ist einfach lächerlich, wenn man denkt, Deutschland ist moralischer Weltmeister, weil man natürlich sofort an die Ermordung der 6 Millionen Juden denkt. Und das passt einfach nicht zusammen. Und wie Deutschland früher agiert hat, also unter Willy Brandt und Gerhard Schröder, das hat Deutschlands Ansehen in der Welt erhöht. Aber jetzt diese...

  4. Newsletter L 2023 - 10. bis 16. Dezember - Aktuelles+ Der Schwanz wedelt mit dem Hund und die Rechten führen uns am Nasenring „Zurück in die Zukunft“

    zu. Eine 20-jährige Siedlerin in Westjordanland erklärte einem Reporter-Team von ARTE: Ich glaube, dass es auf diesem begrenzten Territorium nur sie oder uns geben kann. Ein Frieden zwischen Juden und Nicht-Juden kann nie funktionieren […] Die Palästinenser haben kein Recht, hier zu sein. Wir können sie rauswerfen. Dies tun die Siedler im Schatten des Kriegs im Gazastreifen in beschleunigtem...

  5. Newsletter XLVII 2023 - 19. bis 25. November - Aktuelles+ Spektakulärer Rückschlag für die Entwicklung nuklearer Kleinreaktoren in den USA - Das tote Pferd

    Aussagen seiner rechtsextremen Koalitionspartner oft ins Leere laufen. Die Sache mit der Atombombe war ihm dann aber zu viel. Netanyahu schloss Elijahu vorerst von den Kabinettssitzungen aus... * Juden | Antisemitismus | Identität | Palästina Jüdische Identität verstehen: Ein Wegweiser abseits von Vorurteilen Wer ist Jude, wer nicht? Und was hat diese Frage mit dem aktuellen Krieg in Israel zu...

  6. Newsletter XLV 2023 - 5. bis 11. November - Aktuelles+ Sind Habeck, Pistorius, Baerbock ein Trio infernale?

    haben seelische Auswirkungen“ Aufarbeitung Maite Billerbeck litt an Schuld- und Schamgefühlen bis zur Depression. Dann erfuhr sie, dass ihr Großonkel Hans Röhwer der Haupttäter des Massakers an Juden am Lago Maggiore im September 1943 war. Ein Gespräch über den Sinn von Aufarbeitung Vor gut 80 Jahren, im September 1943, begingen SS-Männer der berüchtigten „Leibstandarte SS Adolf Hitler“ im Dorf...

  7. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    kann es nicht sein. Offener Brief Das Schweigen könnte dumpfer und lauter nicht sein, schreiben die Unterzeichner, darunter auch zwei Autoren, die bei Telepolis veröffentlicht haben. Jüdinnen und Juden sind in diesem Land, in Europa und weltweit bedroht. Es ist Zeit, in aller gebotenen Schärfe die Stimme zu erheben. Wir haben genug von jedwedem relativistischen Lavieren. Wir sehen das Leid der...

  8. Newsletter XL 2023 - 1. bis 7. Oktober - Aktuelles+ FDP-Vorschlag zur Industriestrompreis-Entlastung ist goldrichtig

    so etwas Ähnliches wie das »Gesetz zur Wiederherstellung des deutschen Berufsbeamtentums« erlassen. Damit schließt die AfD all jene aus, die ihr rassenideologisch nicht in den Kram passen, sprich Juden, Migranten, Homosexuelle. Hinzu kommt dann noch ein Gummi-Paragraf, der alle Personen betrifft, die die »öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährden«... * Landwirtschaft | Glyphosat | Pestizide...

  9. Newsletter XXXVIII 2023 - 17. bis 23. September - Aktuelles+ Eine Zukunft, vor der mir graut

    soll dabei einen positiven Bezug zur „eigenen Nation“, zur „Volksgemeinschaft“ herstellen – die in der Vorstellung der Neuen Rechten selbstverständlich weiß und christlich ist: Jüdinnen und Juden, Muslime, People of Color und Homosexuelle gehören nicht dazu... * Wikipedia Geschichtsrevisionismus Als Geschichtsrevisionismus oder Revisionismus bezeichnet man Versuche, ein wissenschaftlich,...

  10. Newsletter XX 2023 - 14. bis 20. Mai - Aktuelles+ Hitzewellen treffen arme Stadtviertel besonders stark

    doch wenn sie trotz oder offenbar sogar wegen dieser Verschwörungsmythen gewählt werden, ist das extrem beunruhigend. Die „originalen“ Nazis glaubten schließlich auch an Verschwörungsmythen – über Juden, die die Welt beherrschten. Das mündete im Zweiten Weltkrieg und Holocaust... * Klimabilanz | reiche Menschen | Taubenschach Klimasoziale Ungleichheit Wie Reiche ihr Nichtstun rechtfertigen...

  11. Newsletter XXXIX 2022 - 01. bis 08. Oktober - Aktuelles+ Belgien zeigt Probleme bei Verlängerung der Laufzeiten von AKW

    Newsletter XXXIX 2022 01. bis 08. Oktober *** 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 Aktuelles+ Hintergrundwissen *** Nuclear Power Accidents Diese PDF-Datei enthält eine Liste bekannt gewordener Zwischenfälle aus den verschiedenen Bereichen der zivilen und militärischen Atomindustrie. Einige dieser Informationen gelangten nur auf Umwegen an die Öffentlichkeit......

  12. THTR Rundbrief Nr. 151 Dezember 2018

    Wasserstoff und HTR Südafrika - Uranbergbau “Linksextremes Schmierblatt” Graswurzelrevolution Abrechnung (Buch) Westfälischer Anzeiger-Besitzer Ippen flüchtet! „Thessaloniki: Die Vernichtung der ‚Judenstadt’ und ihre Folgen“ (Hinweis) Liebe Leserinnen und Leser! Kugel-Rudi „nicht ganz legal“ auf Abwegen! Am 16. August 2018 sendete der WDR im Radio ein ganz besonderes „Zeitzeichen“ über den...

  13. THTR Rundbrief Nr. 150 Juni 2018

    THTR 300 Die THTR-Rundbriefe Studien zum THTR uvm. Die THTR-Pannenliste Die HTR-Forschung Der THTR-Störfall im 'Spiegel' THTR Rundbrief Nr. 150, Sommer 2018 *** 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 Inhalt: Zur Ausgabe 150 Antworten des NRW-Ministeriums zum THTR-Rückbau Thoriumsalzreaktor in China geplant, Neues zum HTR...

  14. THTR Rundbrief Nr. 125 Februar 09

    Die Beschäftigung mit dem wiedererstarkten Antisemitismus in der BRD führte dazu, dass in dieser Zeitung (Nr. 75) ausführlich darüber berichtet wurde, wie die Nachfahren von mehreren Millionen Juden in Russland und der Ukraine die Katastrophe von Tschernobyl in der Klezmermusik verarbeitet haben, denn die Region Kiew ist ein altes jüdisches Siedlungsgebiet -- gewesen, muss man inzwischen sagen....

  15. THTR Rundbrief Nr. 113 Mai 07

    Epilog: Die Vergangenheit ist nicht vergangen „Ach, guten Tag Frau Kappler, haben sie auch alles bekommen?“ – Kappler? War das etwa die Frau des Massenmörders Kappler, der in Italien Tausende von Juden umbringen ließ? Und seine Frau hatte ihn später aus dem italienischen Gefängnishospital in einem großen Koffer heimlich herausgeschmuggelt und nach Deutschland gebracht, wo er unbehelligt blieb? –...

  16. THTR Rundbriefe aus dem Jahr 2002

    Castor-Skandal. Rotgrüner Atomstromrekord! CHERNOBYL -- der Song der Klezmer-Musikgruppe "Brave Old World" dokumentiert und übersetzt. Tschernobyl war auch die Heimat der Klezmermusik und der Juden. Über die jiddische Sprache, die Ukraine, die Musik, den Anarchismus und die Wirkung der Klezmer-Musik heute. * THTR Rundbrief Nr. 74, Juni 2002 Alles sicher?? -- Wie groß ist die Sicherheit von...

  17. THTR Rundbrief Nr. 87 Januar 04

    bedanke er sich nicht, die sei seit Jahrzehnten überfällig. Er spräche vielmehr seine Anerkennung dafür aus, dass es überhaupt noch hierzu gekommen sei. Und: Dieses Mahnmal sei nicht für die Juden. Diese seien entweder ermordet oder vertrieben worden und die wenigen Überlebenden brauche man ganz gewiss nicht zu mahnen oder zu erinnern. Das Mahnmal sei von der Hammer Bürgerschaft für die Hammer...

  18. THTR Rundbrief Nr. 100 Juli 05

    Namibias vorzubereiten. Stattdessen nutzte die Mandatsmacht Südafrika das Land rücksichtslos aus, übernahm die kolonialen deutschen Rassentrennungsgesetze (eine Vorform dessen, was später auf die Juden zukommen sollte) und etablierte in Namibia einen Apartheidsstaat. Dieser hatte die Funktion, ein Reservoir von rechtlosen und billigen Arbeitskräften und problemlos ausbeutbare Rohstoffe...

Ergebnisse 118 von 18