Ausgehend davon, dass irak“ benötigt wird, wurden 37 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XXIII 2024 - 2. bis 8. Juni - Aktuelles+ Begünstigt Künstliche Intelligenz die Gefahr eines Atomkriegs aus Versehen?

    im ersteren Fall ist ein ständiges Eingreifen durch einen Piloten möglich. So können beispielsweise während des Einsatzes neu entdeckte Ziele angegriffen werden. Eine große Zahl von Bodenzielen im Irak wurde mit der Drohne MQ-1 Predator zerstört. In zahlreichen Staaten laufen Entwicklungsprogramme zu unbemannten Kampfflugzeugen. Während die US-amerikanische Verteidigungsindustrie vor allem an...

  2. Newsletter XXIV 2024 - 9. bis 15. Juni - Aktuelles+ Basis gegen Vorstände – Gewerkschafter suchen Schulterschluss mit Friedensbewegung

    pflegten "gewerkschaftlichen Kriegskorporatismus". Zu Antikriegsprotesten der Gewerkschaften kam es, wenn diese auf der Linie der Bundesregierung lagen, etwa im Falle des US-Angriffskriegs auf den Irak 2003. Anders als oft kolportiert hielt sich aber auch schon vorher der gewerkschaftliche Widerstand gegen Wiederbewaffnung und Notstandsgesetze in überschaubaren Grenzen. […] Reicht es, wenn...

  3. Newsletter XXI 2024 - 19. bis 25. Mai - Aktuelles+ Geld regiert die Welt

    Lebens. Warum der Fall Assange so kompliziert ist Der Vorwurf der US-Behörden: Assange habe Whistleblowerin Chelsea Manning bei der Spionage geholfen, habe geheimes Material von Militäreinsätzen im Irak und in Afghanistan gestohlen, veröffentlicht und damit das Leben von Informanten in Gefahr gebracht. Die womöglich entscheidende Anhörung im juristischen Tauziehen um eine Auslieferung von...

  4. Newsletter XVIII 2024 - 28. April bis 4. Mai - Aktuelles+ Hybris des Westen: Drei Jahrzehnte Chaos und Niedergang

    in der Menschheitsgeschichte ließ daraufhin ihre Muskeln spielen. Der Überfall auf Afghanistan zog die US-Truppen in einen blutigen Sumpf und stieß das ärmliche Land vollends in den Abgrund. Die Irak-Invasion öffnete dann "die Tore zur Hölle" im Nahen Osten, wie es Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Moussa, vorhersagte. Nach Angaben der Brown University wurden 4,5 Millionen Menschen im...

  5. Newsletter XIII 2024 - 24. bis 30. März - Aktuelles+ Protest am ersten Atomgipfel in Brüssel gegen die „Atom-Fantasien“ der IAEA

    wegen Spionagevorwürfen den Prozess machen. Ihm drohen bis zu 175 Jahre Haft. Die US-Regierung wirft ihm vor, mit der Whistleblowerin Chelsea Manning geheimes Material von Militäreinsätzen im Irak und in Afghanistan gestohlen, veröffentlicht und damit das Leben von US-Informanten in Gefahr gebracht zu haben. Assanges Unterstützer sehen ihn hingegen als Journalisten, der wegen der Aufdeckung von...

  6. Newsletter VI 2024 - 4. bis 10. Februar - Aktuelles+ Atomkraft ist ein totes Pferd – warum steigt Merz nicht ab?

    der mithilfe internationaler Medien über die Enthüllungsplattform Wikileaks Tausende Dokumente veröffentlicht hatte, die mutmaßlich schwere Kriegsverbrechen der US-Armee in Afghanistan und im Irak dokumentieren, aber auch viele weitere Straftaten von Konzernen, Regierungen und Privatleuten, drohen dann bis zu 175 Jahre Haft. „Assange wird kriminalisiert, obwohl ein US-Gericht im Jahr 2019 sogar...

  7. Newsletter LII 2023 - 24. bis 31. Dezember - Aktuelles+ Kernkraft-Fantasie scheitert an desolater Industrie

    gravierenden Folgen. Auf den ersten Blick erscheint die US-amerikanische Außenpolitik völlig irrational. Die USA stürzen sich in einen katastrophalen Krieg nach dem anderen – in Afghanistan, im Irak, in Syrien und Libyen, in der Ukraine und jetzt in Gaza. In den vergangenen Tagen waren die USA wegen ihrer Unterstützung der völkermörderischen Aktionen Israels gegen die Palästinenser weltweit fast...

  8. Newsletter L 2023 - 10. bis 16. Dezember - Aktuelles+ Der Schwanz wedelt mit dem Hund und die Rechten führen uns am Nasenring „Zurück in die Zukunft“

    schwächere Industrietätigkeit und die Abkehr von der Kohleverstromung zugunsten der erneuerbaren Energie zurückzuführen... * Asylpolitik | Migration | Abschiebungen Geheimer Migrationsdeal mit dem Irak Die Bundesregierung hält eine Migrationsvereinbarung zwischen Deutschland und dem Irak geheim. NDR, WDR und SZ liegt die schriftliche Erklärung zu Migration und Abschiebungen beider Länder vor....

  9. Newsletter XLVI 2023 - 12. bis 18. November - Aktuelles+ Gewalt als Konsequenz des Klimawandels: Keine kühlen Köpfe

    Terror hat seinen Anteil an Patt-Situationen, Katastrophen und Niederlagen gehabt. In mehr als 20 Jahren bewaffneter Interventionen haben die Vereinigten Staaten zugesehen, wie ihre Bemühungen vom Irak im Jahr 2014 bis nach Afghanistan im Jahr 2021 auf spektakuläre Weise scheiterten. Das größte Scheitern ihrer „Ewigen Kriege“ liegt jedoch möglicherweise nicht im Nahen Osten, sondern in Afrika....

  10. Newsletter XXX 2023 - 23. bis 29. Juli - Aktuelles+ Chomsky: Was passiert, wenn Befehlen aus Washington nicht gefolgt wird?

    lässt sich Stimmung machen. [...] In Großbritannien wurde 2013 eine Umfrage durchgeführt zu den Opferzahlen. Dabei kam heraus, dass etwa 60 Prozent der Briten glaubten, dass weniger als 10.000 Iraker durch den Krieg starben, 44 Prozent glaubten, es seien weniger als 5000. Wissenschaftliche Studien gingen damals von mindestens 500.000 bis einer Million Toten aus – Zahlen, die von der Presse...

  11. Newsletter XXV 2023 - 18. bis 24. Juni - Aktuelles+ US-Kriegsmaschine: Viele wussten es, nur er hat widersprochen

    einem radioaktiven und chemisch giftigen Schwermetall. Soweit bekannt ist, wurden diese Waffen von zwei Staaten eingesetzt: den USA und Großbritannien. Das geschah erstmals im Golfkrieg 1991 im Irak. Es folgten ab 1994/95 die Kriege auf dem Balkan, in Afghanistan, Somalia. Wahrscheinlich kamen sie auch in Libyen und Syrien zum Einsatz. Zudem werden sie – aktuell – im Ukraine-Krieg verfeuert,...

  12. Newsletter XXII 2023 - 28. Mai bis 3. Juni - Aktuelles+ Politikstil in Deutschland Please, stärke die AfD

    Text, in dem der inzwischen 94-jährige Chomsky das militärische Vorgehen Russlands in der Ukraine als vergleichsweise zurückhaltend bezeichnet haben soll. "Russland kämpft humaner als die USA im Irak", titelte das Blatt – doch das hatte Chomsky nie gesagt. Dass dies zunächst nicht publik wurde, lag am New Statesman selbst. Die Redaktion stellte zwar den Text ihres Berliner Korrespondenten Ido...

  13. Newsletter XIX 2023 - 7. bis 13. Mai - Aktuelles+ Verwandelt der Westen die Ukraine in ein nukleares Schlachtfeld?

    zu reinigen, nachdem sie im Kampf eingesetzt worden waren. Viele der Maschinen, die er stundenlang schrubbte, hatten Granaten mit abgereichertem Uran geladen und abgefeuert, die dazu dienten, die irakischen T-72-Panzer, besser bekannt als die Löwen von Babylon, zu durchschlagen und außer Gefecht zu setzen. Dyson verbrachte fünf Monate in diesem Kriegsgebiet und sorgte dafür, dass die...

  14. Newsletter XIII 2023 - 26. März bis 1. April - Aktuelles+ Was Uranmunition in der Ukraine anrichten würde

    einer Resolution, die Herstellung, Verbreitung und Anwendung von DU-Munition zu verbieten. Bis heute konnte dies nicht durchgesetzt werden. Bereits im 2. Golf-Krieg, 1991, hatte das US-Militär im Irak DU-Munition eingesetzt. Die Abkürzung DU steht für "depleted uranium", zu Deutsch: "abgereichertes Uran". DU-Munition wird vom Militär wegen der hohen Durchschlagskraft geschätzt. [...] Nach...

  15. Newsletter XII 2023 - 19. bis 25. März - Aktuelles+ Das Gift des Zweifels ist der Zucker für den Schweinehund

    weiterhin in der EU neu zugelassen werden dürfen. Das dürfte den deutschen Verkehrsminister befriedigen und der deutschen Autoindustrie eine Erleichterung verschaffen * Uranmunition | Uranstaub | Irakkrieg Briten liefert Ukraine Munition aus radioaktivem Material: Wie gefährlich sind Urangeschosse? Zusammen mit den Challenger-2-Kampfpanzern liefert Großbritannien Urangeschosse an die Ukraine....

  16. Newsletter XI 2023 - 12. bis 18. März - Aktuelles+ 12 Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima – Was haben wir daraus gelernt?

    Fernwärmeverordnung verstoßen. Zugleich missachten sie die Rechtsprechung des BGH. Trotzdem verlangen Energieversorger im Rahmen der Preisbremsen jetzt staatliche Subventionen... * Ukraine-Krieg | Irak-Krieg | double standards Vor zwanzig Jahren, als die USA Putin waren Die russischen Verbrechen in der Ukraine werden zu Recht verurteilt. Doch beim Irak-Krieg herrscht Amnesie und Heuchelei. Über...

  17. Newsletter IX 2023 - 26. Februar bis 4. März - Aktuelles+ 48 Tage bis zur Abschaltung der letzten AKW in Deutschland

    fliehen, erhalten eine sehr andere Behandlung. In der Tat ist es schwer, den Rassismus zu übersehen, der sich hinter dem Denken vieler verbirgt, die behaupten, man dürfe die Invasion der USA im Irak nicht mit dem Einmarsch Russlands in der Ukraine vergleichen, weil die beiden Ereignisse auf einer anderen Ebene liegen. Diese Position vertritt beispielsweise der neoliberale polnische...

  18. Newsletter VII 2023 - 12. bis 18. Februar - Aktuelles+ Modewort Klimaneutralität, Retter der fossilen Lobby und das Gerede vom Alarmismus

    und militärische Eliten mit dem in Ungnade gefallenen Kongressabgeordneten Santos. Die militärisch Verantwortlichen der USA traten vor den Kongress, um zu bezeugen, dass man dabei sei, den Irakkrieg zu gewinnen. Sie sagten dem Kongress, dass der Krieg in Afghanistan gewonnen werde. Sie sprachen von "Fortschritten", von Wendepunkten, von erfolgreich ausgebildeten irakischen und afghanischen...

  19. Newsletter IV 2023 - 22. bis 28. Januar - Aktuelles+ Wie die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann ihre Nähe zur Rüstungslobby verharmlost

    an Staaten, die Kriege führten, was nach dem Kriegsmaterialgesetz eigentlich verboten ist. Die Schweizer Rüstungsindustrie verkaufte Waffen an NATO-Staaten, die auf dem Balkan, in Afghanistan, im Irak, in Libyen und so weiter Krieg führten. Die Schweiz gehört heute mit ihren Waffenexporten und der Finanzierung von Rüstungskonzernen zu den Profiteuren all dieser Kriege. Wie im Zweiten Weltkrieg...

  20. Newsletter LI 2022 - 20. bis 25. Dezember - Aktuelles+ Eine UNO für alle

    Hans-Christof Graf von Sponeck (* 1939 in Bremen) ist ein ehemaliger deutscher UN-Diplomat, Sachbuchautor und Hochschullehrer. Von 1968 bis 2000 war er für die Vereinten Nationen tätig, zuletzt im Irak. Er ist Sohn des von den Nationalsozialisten in der Folge des 20. Juli ermordeten Generalleutnants Hans von Sponeck. Es geht hier nicht nur um "Reformen", ohnehin ein schwaches Wort im Hinblick...

Ergebnisse 120 von 37