Ausgehend davon, dass hunger“ benötigt wird, wurden 22 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XXIII 2024 - 2. bis 8. Juni - Aktuelles+ Begünstigt Künstliche Intelligenz die Gefahr eines Atomkriegs aus Versehen?

    soll eine große Bandbreite an Einsätzen abdecken können. Laut dem Forschungschef von Gotion ist die Massenproduktion von G-Current für E-Autos bereits angelaufen... * Lobby | Aufrüstung | Hunger | Doppelmoral Erst kommt die Doppelmoral, dann das Fressen Armut hat keine Lobby – im Gegensatz zu Krieg und Waffen. Mit Doppelmoral und viel Geld droht uns diese mächtige Lobby gerade zu überrollen....

  2. Newsletter XVI 2024 - 14. bis 20. April - Aktuelles+ Polen: Auch die Regierung Tusk setzt auf Atomenergie

    gebe. Mit den Aufnahmen wollte der Premierminister offenbar belegen, dass die Zustände in dem abgeriegelten Küstenstreifen nicht so dramatisch sind. Die Grünenpolitikerin habe daraufhin auf den Hunger der Menschen in dem Küstengebiet hingewiesen und Netanyahu angeboten, Bilder hungernder Kinder auf ihrem Handy zu zeigen. Sie habe deutliche Kritik geäußert, so Channel 13. [...] Netanyahu soll...

  3. Newsletter XII 2024 - 17. bis 23. März - Aktuelles+ Industrie soll aufhören, über Deutschland zu jammern

    nun auf. Er fordert eine "Revolution in der amerikanischen Außenpolitik", die "Gier, Militarismus und Heuchelei" durch "Solidarität, Diplomatie und Menschenrechte" ersetzt... * Israel | Gaza | Hungersnot UN-Standards für Ernährungssicherheit: Was genau ist eine Hungersnot? UN-Hilfswerke warnen vor einer Hungersnot im Gazastreifen. Es wäre die bisher größte weltweit. Wann diese eintritt, ist...

  4. Newsletter IX 2024 - 25. Februar bis 2. März - Aktuelles+ Täuschend echte KI-Videos: Was, wenn wir gar nichts mehr glauben können?

    nach aktuellen Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de 2. März Israel | Gaza | Völkermord Krieg in Gaza: Rückkehr, aber wohin? In Gaza lassen Hunger und israelische Angriffe die Menschen verzweifeln. Zeitgleich kehren wenige Kilometer entfernt Israelis in ihre Häuser zurück. [...] Am 7. Oktober drangen bewaffnete Hamas-Terroristen neben mehr...

  5. Newsletter VI 2024 - 4. bis 10. Februar - Aktuelles+ Atomkraft ist ein totes Pferd – warum steigt Merz nicht ab?

    Viele von ihnen sind bereits zum zweiten oder dritten Mal binnen weniger Monate geflohen. Zwischen den Gebäuden erstreckt sich ein Meer von Zelten und Verschlägen. Stockende Hilfslieferungen, Hunger und sich ausbreitende Krankheiten würden Rafah zu einem „Druckkochtopf der Verzweiflung“ machen, sagte jüngst Jens Laerke, Sprecher der UN-Nothilfebüros OCHA. * Forschung | Kürzungen | Schuldenbremse...

  6. Newsletter XLIX 2023 - 3. bis 9. Dezember - Aktuelles+ Die Sprache der Autokratie

    Die Kritik wird immer lauter. [...] Zu Beginn der Sitzung drängte UN-Generalsekretär António Guterres auf die Verabschiedung der Resolution. Er sagte, die Menschen im Gazastreifen seien von Hunger und weiteren Hungersnöten bedroht und müssten sich gleichzeitig „wie menschliche Flipperkugeln bewegen, die zwischen immer kleineren Teilen des Südens hin- und hergeschleudert werden, ohne irgendetwas...

  7. Newsletter XLVI 2023 - 12. bis 18. November - Aktuelles+ Gewalt als Konsequenz des Klimawandels: Keine kühlen Köpfe

    Situationen und Reize. Bei Menschen wird emotionale Aggression häufig durch negative Gefühle hervorgerufen, also als Reaktion zum Beispiel auf Frustration, Hitze, Kälte, Schmerz, Furcht oder Hunger... Mutmaßliche Auslöser von Aggression Die größten Waffenlieferanten der Welt sind die Vereinigten Staaten von Amerika, gefolgt von Russland, Deutschland, Frankreich, China und Großbritannien. All...

  8. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    „Kriegsmüdigkeit“: „Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde der Dummheit, müde des Hungers, müde der Krankheit, müde des Schmutzes, müde des Chaos. War man je zu all dem frisch und munter? So wäre Kriegsmüdigkeit wahrlich ein Zustand, der keine Rettung verdient. Kriegsmüde hat man...

  9. Newsletter XXVIII 2023 - 9. bis 15. Juli - Aktuelles+ Bulgarien will russische Reaktoren an die Ukraine verkaufen

    bestätigte einen Einsatz am Flughafen. Der Flugbetrieb sei seit 6.10 Uhr eingestellt, teilte der Flughafen mit. Starts und Landungen seien aktuell nicht möglich... 12. Juli Landwirtschaft | Hunger in Afrika | Pestizide Experte zum UN-Hungerbericht: „Es ist genug zu essen da“ Nach neuesten Zahlen leiden eine dreiviertel Milliarde Menschen an Unterernährung. Afrika müsse unterstützt werden,...

  10. Newsletter XXVII 2023 - 2. bis 8. Juli - Aktuelles+ Erlebt die Atomkraft eine Renaissance? Dahinter stehen auch militärische Interessen

    Vision für Frieden und Wohlstand“, wohl auch, um von der gewaltigen Zerstörungskraft der Bombe abzulenken. Damals schwärmte selbst Ernst Bloch von der unerschöpflichen Energie des Atoms, die Hunger und Armut überwinde und Wüsten in „blühende Landschaften“ verwandele. Verheißungen, die heute grotesk klingen. Kernphysikalisches Wissen der Nazi-Zeit wurde bewahrt In Westdeutschland versuchte der...

  11. Newsletter L 2022 - 15. bis 19. Dezember - Aktuelles+ Kriminalisierung der Aktivisten der Letzten Generation

    nachweisen müssen, dass das Material in den Stahlbehältern weiter sicher eingeschlossen ist. Denn Erfahrungswerte gibt es bislang nicht... * Wasserstoff | Namibia | Erdgas | Senegal Deutschlands Hunger nach afrikanischem Wasserstoff Energie und Klima – kompakt: Deutschland will grünen Wasserstoff in der namibischen Wüste produzieren lassen. Auch blauer Wasserstoff soll zum Einsatz kommen. Warum...

  12. Newsletter XLIV 2022 - 01. bis 07. November - Aktuelles+ Fürchtet nicht Fortschritt und Technologie, fürchtet Kapitalismus

    genug für den Klimaschutz? Nein! Wenn die Klimakatastrophe voll zuschlägt, haben wir ganz andere Probleme als steigende Energiepreise. Mega-Dürren verursachen Trinkwassermangel und gigantische Hungersnöte, zig Millionen Menschen werden verhungern, Hunderte Millionen werden vor den Folgen fliehen. Steigende Meeresspiegel, heftigere Stürme, Überschwemmungen und Waldbrände lösen immer stärkere...

  13. Newsletter XLIII 2022 - 28. bis 31. Oktober - Aktuelles+ Klimaschutz: Es reicht nicht

    ... * Rohstoff Preise | Energie Preise Rohstoffpreise meist wieder auf Vorkriegsniveau Die Preise für Gas, Öl und Lebensmittel entscheiden darüber, wie viele Menschen in Armut leben oder gar Hunger leiden. Daher war das Erschrecken groß, als die Preise nach Kriegsbeginn stark stiegen. Mittlerweile hat sich die Situation wieder normalisiert. Das muss aber nicht so bleiben. Nach dem Überfall...

  14. Newsletter XXIX 2022 - 17. bis 24. Juli - Aktuelles+ Regierung in der Klimakrise

    sind mittlerweile offen für eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke über das Jahresende hinaus Während in den deutschen Nachrichten ein befremdendes Nebeneinander von Flughafenchaos, Dürre, Hunger, Krieg und brennenden Wäldern herrscht, organisiert die Bundesregierung türkisches Sicherheitspersonal. Damit nicht etwa ein Messerchen im Handgepäck übersehen wird – muss ja alles sicher sein....

  15. Newsletter XXI 2022 - 20. bis 26. Mai - Aktuelles+ Politik der gespaltenen Zunge: Sie reden vom Frieden, aber wollen den Krieg

    ländereigene pauschale Abstandsregelungen für Windenergie zu verbieten. Bislang stellt sich die FDP Bundestagsfraktion bei dieser Regelung allerdings quer. * Russland | Führer | Putin | Ukraine | Hunger | Afrika Kriegsverbrechen als Kriegsziel Putins Drehbuch: Weizenkrise, Hungerkrise, Flüchtlingskrise – in drei Stufen zur Destabilisierung der EU Wladimir Putin hegt perfide Pläne. Durch die...

  16. Newsletter XX 2022 - 13. bis 19. Mai - Aktuelles+ Eine Flut offener Briefe und der Tag der Pressefreiheit

    für Rückholung Bürgerinitiativen befürchten anderweitige Nutzung der geplanten Anlagen * Dürre | Hitze | Temperatur Dürre und Hitze auf fünf Kontinenten Trockenheit gefährdet Weizenernte und die Hungerkrise droht sich auszuweiten * Erneuerbar | Wind | Abstandsregel Habeck: Müssen Windräder bundesweit gerecht verteilen Über die Verteilung von Windkraftanlagen gibt es Streit - Bayern pocht auf...

  17. Newsletter XIX 2022 - 05. bis 12. Mai - Aktuelles+ Die wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges

    Sichere Straßen, Energiewende und Klimaschutz wären so einfach, wenn die Natur die Anstrengungen der Menschen nicht immer torpedieren würde. Eine fällige Abrechnung. * Russland | Ukraine-Krieg | Hunger Krieg und Hunger Die Bomben fallen, die Kurse steigen Russland bombardiert Kornspeicher, Felder und Häfen. Eine globale Hungerkatastrophe wird so weiter verschärft – und Agrarkonzerne verdienen...

  18. Newsletter XV 2022 - 08. bis 14. April - Aktuelles+ Russisches Gas und die deutsche Energiewende: Perspektive Gelbwesten

    verhinderte bereits Microsoft eine speziell gegen die Ukraine gerichtete digitale Attacke. Bremst jetzt der Westen den von vielen Experten vorausgesagten russischen Cyber-Krieg? * Krieg In Afrika hungern Millionen Menschen Die fernen Opfer von Russlands Krieg Heuschrecken, Dürre, Pandemie – und jetzt schneidet auch noch der Krieg in der Ukra­i­ne die Menschen von Hilfslieferungen ab. Im Osten...

  19. Newsletter XVI - 13. bis 15.04.2021 - Aktuelles+ 13. April - Gaskraftwerk: Ist der Strom aus Erdgas nachhaltig?

    2011 Aktuelles+ Hintergrundwissen *** Sind Atom und Gas nachhaltig? 15. April 2021 - EU-Kommission drückt sich um Entscheidung * 15. April 2021 - Milliarden fürs Militär – und Millionen Menschen hungern * Chinas Außenministerium: 14. April 2021 - Japan darf die Welt nicht für die Entsorgung von Atomabwässern zahlen lassen - IMHO Früher oder später werden sie sich alle an Ihren eigenen Worten...

  20. Vom Uranabbau und der Verarbeitung, über die Atomforschung, den Bau und Betrieb von Atomanlagen inkl. der Akw Störfälle, bis hin zum Umgang mit Atommüll und Kernwaffen! - Weltweit, beinahe, alles auf einen Blick mit Google Maps

    Geld was sie alle eigentlich gar nicht haben bzw. es - zum Wohle der Bevölkerung und Sicherung der Zukunft - sinnvoller Einsetzen könnten. Nordkorea könnte beispielsweise seine Bevölkerung nicht hungern lassen... In Pakistan und Indien sieht die Situation nur unwesentlich besser aus und auch all die anderen Staaten wären besser beraten ihre Infrastruktur, die Bildungssparte sowie die...

Ergebnisse 120 von 22