Ausgehend davon, dass export“ benötigt wird, wurden 65 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XIX 2024 - 5. bis 11. Mai - Aktuelles+ Zu viel Geduld bei Blockierern, 20 nötige Kraftwerksjahre und "Stranded Investments" im Heizkeller

    unverantwortlich.“ [...] In der Antwort aus dem Bundeswirtschaftsministerium auf Cezannes Frage heißt es: „Die Bundesregierung hat mit Blick auf das Unternehmen Meyer Burger die Übernahme einer Exportkreditgarantie im Zusammenhang mit dem Aufbau einer Solarmodulproduktion in den USA grundsätzlich zugesagt.“ Damit verbunden sei eine Standortgarantie für den Forschungs- und Fertigungsstandort von...

  2. Newsletter XII 2024 - 17. bis 23. März - Aktuelles+ Industrie soll aufhören, über Deutschland zu jammern

    vermuten die Autoren, dass die gesellschaftlichen Umwälzungen dazu geführt haben, dass die Infrastruktur immer maroder wurde, Öl- und Gasquellen weniger überwacht wurden und durch den Rückgang der Exporte mehr Gas absichtlich oder unabsichtlich in die Umwelt entwich. Über die Ergebnisse der aktuellen Studie hinaus könnten ähnliche Trends auch in anderen ehemaligen Sowjetrepubliken zu beobachten...

  3. Newsletter XI 2024 - 10. bis 16. März - Aktuelles+ Es gibt allen Grund, Angst vor der AfD zu haben

    hat die japanische Atomaufsicht neue Untersuchungen angeordnet... * Sipri | Waffenhandel Studie des Friedensforschungsinstituts Sipri Europa verdoppelt Waffenimporte nahezu, USA steigern Exporte deutlich Die weltweiten Waffenimporte sind rückläufig, doch manche Regionen rüsten laut einer aktuellen Studie stark auf. Während die USA ihre Waffenausfuhren massiv ausbauen, rutscht ein Land bei den...

  4. Newsletter VIII 2024 - 18. bis 24. Februar - Aktuelles+ Zum Tod des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny

    Bikini Atoll, USA Wir sind immer auf der Suche nach aktuellen Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de 24. Februar Wirtschaft | Exporte | Steuersenkung Perspektiven für die deutsche Wirtschaft: Das Flauten-Gejammer nützt der AfD Die Wirtschaft schlechter zu reden, als sie ist, zielt auf Steuererleichterungen für die Reichen. Und das Gerede...

  5. Newsletter XLVI 2023 - 12. bis 18. November - Aktuelles+ Gewalt als Konsequenz des Klimawandels: Keine kühlen Köpfe

    Jahresbeginn. Das zeigt: Auf den Preis wirken andere Faktoren stärker als der Ausstieg. Das liegt daran, dass Deutschland keine Insel ist, sondern Strom aus vielen Ländern bekommt und auch dorthin exportiert. Manch grenzüberschreitender Handel funktioniert zwar noch nicht reibungslos, es fehlt an Leitungen. Aber die werden nach und nach ausgebaut. Auf dem europäischen Markt mit einem...

  6. Newsletter XLIV 2023 - 29. Oktober bis 4. November - Aktuelles+ Verstoßen Uranexporte aus Lingen nach Russland gegen EU-Recht – Studie der Grünen begründet Verbotsmöglichkeit

    aus dürfe kein angereichertes Uran nach Russland geliefert werden, monieren Umwelt-NGOs. Das verstoße gegen EU-Regeln. BERLIN taz | Vier Umweltorganisationen protestieren gegen die geplanten Exporte von angereichertem Uran von Lingen nach Russland. Der Hauptkritikpunkt von Ausgestrahlt, dem Bündnis AgiEL – Atom­kraft­geg­ne­r*in­nen im Emsland, dem Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen...

  7. Newsletter XLIII 2023 - 22. bis 28. Oktober - Aktuelles+ Stadtwerke treten aus Lobbyverband Zukunft Gas aus

    vergleichsweise gut vertreten ist. In der weltweiten Solarmodulproduktion entfallen derzeit vier Prozent auf Betriebe aus Südkorea, beim Verkauf von Komponenten sind es ungefähr zehn Prozent. Die Exporte sind 2022 knapp 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das soll aber alles noch mehr werden. Während Deutschland, einst Technologieführer im Solargeschäft, über das vergangene Jahrzehnt...

  8. Newsletter XLI 2023 - 8. bis 14. Oktober - Aktuelles+ Indien - Flut und Zerstörung – die Letzte Generation hat Recht

    Wissenschaftler protestieren: Es wäre deutlich weniger klima- und gesundheitsschädlich, wenn man auf Kohle setzen würde, anstatt gefracktes Gas aus den USA zu importieren, die zu den grössten LNG-Exporteuren weltweit gehören. Trotzdem will die EU bis 2030 50 Milliarden Kubikmeter LNG pro Jahr zusätzlich aus den USA kaufen. Das entspricht einem Drittel der Erdgasmenge, die Europa 2020 noch aus...

  9. Newsletter XXXIII 2023 - 13. bis 19. August - Aktuelles+ Militärputsch im Niger: Uran-Abbau und Umweltzerstörung als tiefere Gründe?

    Doch Globalisierung und Freihandel waren von Anfang an pervertiert. Deshalb kann es zum Wohle aller gereichen, wenn jetzt wieder (Straf-)Zölle und gegenseitige Restriktionen für Importe und Exporte Konjunktur haben. [...] Hohe Zölle können die Subventionen für den Warenverkehr sowie die sozialisierten Kosten wenigstens teilweise kompensieren. Die Konsequenz daraus: Für viele Produkte würde sich...

  10. Newsletter XXXI 2023 - 30. Juli bis 05. August - Aktuelles+ Brüssel kauft weitere Löschflugzeuge für Bekämpfung der Waldbrände

    2001 geschlossen. Seither werden alle mit dem umwelt- und gesundheitsschädlichen Uranabbau verbundenen Probleme, einschliesslich der Gefahren radioaktiver Verstrahlung, vorsorglich nach woanders exportiert... * CO2-Emissionen | Zement | 3D-Druck Geopolymer statt Zement: Neues Rezept für CO₂-freien Mörtel zum 3D-Druck Ein neuer Mörtel für den 3D-Druck von Gebäuden verursacht bei der Herstellung...

  11. Newsletter XXIV 2023 - 11. bis 17. Juni - Aktuelles+ Wie der Westen den Globalen Süden verliert

    Tonnen jährlicher Pro Kopf CO2-Emissionen zu den stärksten Emittenten in der Welt überhaupt gehört, sondern auch zusätzlich durch seine hohe Förderung von Erdgas und Erdöl, unter anderem für LNG Export-Pläne nach Deutschland. Damit ist Kanada selbst ein Opfer seiner eigenen klimaschädlichen Politik und Wirtschaftsweise. Doch ein Einsehen gibt es nicht, der wirtschaftliche Schwerpunkt liegt...

  12. Newsletter XXIII 2023 - 4. bis 10. Juni - Aktuelles+ Politik mit Gift, Hetze und Propaganda

    müssten wegen Renaturierungsmaßnahmen weichen und Landwirt:innen seien gezwungen, zehn Prozent ihres Ackerlandes aufzugeben. Nur: Solche Bestimmungen finden sich nirgends im Gesetzentwurf... * Exporte der deutschen Wirtschaft Außenhandel Deutsche Exporte steigen unerwartet Deutschlands Exporteure sind robust ins zweite Quartal gestartet. Verglichen mit dem April legten die Ausfuhren um 1,2...

  13. Newsletter XVII 2023 - 23. bis 29. April - Aktuelles+ Fehlerhafte SPD, Selbstbetrug bei 1,5 Grad und Krieg als Klimazerstörer

    etwa ein Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland. Diese erzeugte Energie nutzbar zu machen, ist einer der Vorteile von Power-to-Heat-Anlagen... * Atomausstieg | Strompreis | Import Export Strom | Angstmacher AfD, CDU und FDP kämpfen weiter für Kernkraftwerke Ist Deutschland energiepolitischer Geisterfahrer oder besonders klimafreundlich? Nach dem Aus für Atomkraft im Land muss mehr...

  14. Newsletter XII 2023 - 19. bis 25. März - Aktuelles+ Das Gift des Zweifels ist der Zucker für den Schweinehund

    | LNG Lieferung Weiter Gas aus Russland Russland ist Europas drittgrößter LNG-Lieferant. Ein Teil des Flüssigerdgases gelangt über Umwege auch nach Deutschland. Analysten gehen davon aus, dass die Exporte weiter zunehmen werden, und warnen vor "Stranded Assets". Die EU und vor allem Deutschland haben die Abhängigkeit von Erdgas aus Russland stark verringert. So erhält die Bundesrepublik seit dem...

  15. Newsletter X 2023 - 5. bis 11. März - Aktuelles+ Gefährliche Giftstoffe: In welchen Produkten PFAS stecken

    und ländliche Gebiete wird vielen Menschen die Lebensgrundlage entzogen – vor allem Frauen, von denen viele das Land bearbeiten“, erklärt die Expertin. Ob diese Projekte für den Export in die EU bestimmt sind oder nicht, ob es sich um erneuerbare oder fossile Energieträger handelt, „es ändert sich letztlich nichts für die Menschen, die nur Barrieren und Unterdrückung sehen und denen ihr Land...

  16. Newsletter VI 2023 - 5. bis 11. Februar - Aktuelles+ Krieg ist Frieden, Frieden ist Krieg

    aus Wind und Sonne... * AKW Emsland | Risse | ausgestrahlt Letztmaliges Wiederanfahren des AKW Emsland – überflüssig und riskant Alle drei AKW laufen schon den ganzen Winter über nur für den Export und tragen nicht zur Versorgungssicherheit im Land bei. Erneut werden keine Risskontrollen mehr durchgeführt. Nach einer 15-tägigen Pause, in der die Brennelemente im Reaktorkern umsortiert wurden,...

  17. Newsletter V 2023 - 29. Januar bis 4. Februar - Aktuelles+ Je suis Schlammmönch

    in einer Wirtschaftskrise, die sich durch die Pandemie verschärft hat. Das Land verzeichnete etwa 95 Prozent Inflation im Jahr 2022, ein trauriger Rekord in den letzten drei Dekaden. Da könnte der Export von Energie ein Ausweg aus der Krise sein, meint Wirtschaftsexperte Esteban Medrano." Schließlich hat Argentinien einige Vorteile, die es versuchen muss, für die wirtschaftliche Produktivität zu...

  18. Newsletter IV 2023 - 22. bis 28. Januar - Aktuelles+ Wie die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann ihre Nähe zur Rüstungslobby verharmlost

    mit dem Rüstungsgegner Jürgen Grässlin Nato-Staaten liefern jetzt Kampfpanzer an die Ukraine. Hat das für Sie eine neue Qualität? In den ersten Monaten des Krieges hieß es seitens der Waffenexport-Befürworter: Wir liefern ausschließlich Verteidigungswaffen. Die damalige Argumentation hat sich als ein Täuschungsmanöver erwiesen. Die nunmehr erfolgenden Lieferungen von Kampfpanzern sind definitiv...

  19. Newsletter III 2023 - 15. bis 21. Januar - Aktuelles+ Klima-Betrug - Exxon wusste alles

    Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de *** 21. Januar Frankreich | Strompreis | Risse | Kühlung Deutsche-Französische Freundschaft: Stromexporte so hoch wie nie Frankreichs Atomkraftwerke sind marode und müssen vom Netz gehen. Ausfallende Strommengen werden aus Deutschland geliefert. Warum das die deutschen Verbraucher belasten kann. Das...

  20. Newsletter II 2023 - 8. bis 14. Januar - Aktuelles+ Wir haben schon jetzt gewonnen

    Klimaentwicklung und Zustand. Am gestrigen Dienstag stellten sie auf einer Pressekonferenz eine erste Auswertung für 2022 vor... *** 10. Januar Großbritannien | Ausbau Erneuerbare | Strom Import Export Dank Wind & Solar-Ausbau: Großbritannien produzierte 2022 mehr Strom, als es verbrauchte So einfach kann’s gehen: Großbritannien investierte in den vergangenen Jahren viel Geld in erneuerbare...

Ergebnisse 120 von 65