Ausgehend davon, dass atomkrieg“ benötigt wird, wurden 61 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XXIII 2024 - 2. bis 8. Juni - Aktuelles+ Begünstigt Künstliche Intelligenz die Gefahr eines Atomkriegs aus Versehen?

    Pro-Kopf-Auszahlung möglich. Ein Klimageld würde allerdings Milliarden kosten. Es ist unklar, ob und wann die Koalition dies umsetzt... * Zusammenarbeit statt Desinformation und Cyberangriffe Atomkrieg aus Versehen: "Deepfakes und Cyberangriffe könnten Auswirkungen haben" KI steigert Gefahr militärischer Eskalation. Komplexität nuklearer Bedrohung könnte unkontrollierbar werden. Experte sieht...

  2. Newsletter XXIV 2024 - 9. bis 15. Juni - Aktuelles+ Basis gegen Vorstände – Gewerkschafter suchen Schulterschluss mit Friedensbewegung

    die Unterordnung aller gesellschaftlichen Bereiche unter die außenpolitische Strategie der Bundesregierung bedeuten würde. Diskussion gefordert: Was können friedensbewegte Gewerkschafter gegen Atomkriegsgefahr tun? "In den Schützengrabenkrieg müssen zumeist nicht die Kinder der Reichen", zitiert Anne Rieger die Wiener Zeitung. Rieger referiert bei der Gewerkschaftskonferenz und war...

  3. Newsletter XXI 2024 - 19. bis 25. Mai - Aktuelles+ Geld regiert die Welt

    wurden: »Die Lunte war angezündet. Die Rakete hob ab. Bis 2012 hatte Deutschland mehr als 200 Milliarden an Subventionen ausgezahlt. Aber es hatte auch die Welt verändert.«... * Klimakrise | Atomkrieg | IPPNW Ärzteorganisation fordert Reform der UN und atomwaffenfreie Welt Mediziner sehen doppelte Bedrohung durch Atomkrieg und Klimakrise. Appell zu Reduzierung der Militärausgaben. Dazu sei vor...

  4. Newsletter XIII 2024 - 24. bis 30. März - Aktuelles+ Protest am ersten Atomgipfel in Brüssel gegen die „Atom-Fantasien“ der IAEA

    | CO2-Fußabdruck Krieg und Aufrüstung befeuern den Klimawandel Militärische Hochrüstung ist in mehrfacher Hinsicht eine Gefahr, warnt Otmar Steinbicker Die begründete Angst vor einem Atomkrieg hat in den 1980er Jahren Hunderttausende in der Bundesrepublik motiviert, an machtvollen Friedensdemonstrationen teilzunehmen. Die dadurch beförderte intensive sicherheitspolitische Debatte griff auch auf...

  5. Newsletter XII 2024 - 17. bis 23. März - Aktuelles+ Industrie soll aufhören, über Deutschland zu jammern

    das immer wieder beschossen oder mit Drohnen angegriffen wird. Im Hintergrund des Ukraine-Krieges steht die nicht nur theoretische Möglichkeit, dass es zu einem Einsatz von Atomwaffen und einem Atomkrieg kommen könnte. Immerhin sind in den Krieg direkt die Atommächte Russland und die USA, Frankreich und Großbritannien verwickelt, andere Nato-Länder durch „nukleare Teilhabe“, entsprechend auch...

  6. Newsletter XI 2024 - 10. bis 16. März - Aktuelles+ Es gibt allen Grund, Angst vor der AfD zu haben

    des Unglücks gegenüber dem Vorjahr wenig Fortschritte erzielt. Derweil wird in Japan wieder mehr Strom durch Kernspaltung erzeugt. Die NGO Internationale Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) nahm den Jahrestag zum Anlass, in der Süddeutschen Zeitung eine ganzseitige Anzeige zu schalten. "Atomenergie ist teuer, ungeeignet zur Klimarettung und gefährlich. Das gilt umso mehr im...

  7. Newsletter X 2024 - 3. bis 9.März - Aktuelles+ Mehr Mut wär´ schon gut

    Kosmossatelliten korrekt als Fehlalarm und blockierte den Abschuss kontinentaler Boden-Boden-Raketen. Beide Soldaten haben mit Selbstvertrauen und Mut zum Widerspruch den Ausbruch eines Atomkrieges verhindert. Heutzutage stellen sich in dem Zusammenhang 1 bis 3 Fragen: Wie würde eine künstliche Intelligenz (KI) in so einer Situation reagieren? Sollte KI überhaupt mutig oder gar menschlich sein?...

  8. Wichtige Zeitungsartikel zu Atom*... etc. aus 2024

    Aktuelles+ Basis gegen Vorstände – Gewerkschafter suchen Schulterschluss mit Friedensbewegung Newsletter XXIII 2024 - 2. bis 8. Juni Aktuelles+ Begünstigt Künstliche Intelligenz die Gefahr eines Atomkriegs aus Versehen? *** 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 *** Newsletter XXII 2024 - 26. Mai bis 1. Juni Aktuelles+ Antisemitismusbeauftragter warnt vor rassistischer Popkultur ** Newsletter XXI...

  9. Newsletter XLII 2023 - 15. bis 21. Oktober - Aktuelles+ Für einen neuen Faschismusbegriff

    Zeitalter. Die Frage ist: Wie wird die Menschheit dieses neue Energiepotenzial für sich nutzen? Das Atomzeitalter: Vom Wettrüsten bis Tschernobyl Die Kubakrise bringt die Welt an den Rand eines Atomkrieges. Den Mächtigen wird klar, dass die Existenz der menschlichen Zivilisation auf dem Spiel steht. Das Atomzeitalter: Vom Abrüsten bis zur Endlagersuche Mit der Wiedervereinigung Deutschlands...

  10. Newsletter XL 2023 - 1. bis 7. Oktober - Aktuelles+ FDP-Vorschlag zur Industriestrompreis-Entlastung ist goldrichtig

    (SSBN) war es die Aufgabe der 1971 gebauten K-219, im Rahmen der nuklearen Abschreckung U-Boot-gestützte ballistische Raketen (SLBM) vor die Ostküste der USA zu tragen, um im Falle eines Atomkrieges eine möglichst kurze Reaktionszeit zu gewährleisten. Am 3. Oktober 1986 detonierte rund 680 Seemeilen nordöstlich der Bermuda-Inseln im Atlantischen Ozean eine der Raketen in ihrem Silo, der...

  11. Newsletter XXXVII 2023 - 10. bis 16. September - Aktuelles+ Wie Deutschland mit Milliardengeschenken an die Industrie das Klima ruiniert

    Ein Kommentar. Die Zustände können einen Angst machen. Nicht nur der Krieg in der Ukraine und seine auch von hiesigen Regierenden mutwillig in Kauf genommene Eskalation bis hin zu Atomkrieg und nuklearem Winter mit potenziell bis zu fünf Milliarden Toten oder Konfrontation mit China, dem der Westen seinen angemessenen Platz in der Weltgemeinschaft verweigern will. Es geht insbesondere auch das...

  12. Newsletter XXVIII 2023 - 9. bis 15. Juli - Aktuelles+ Bulgarien will russische Reaktoren an die Ukraine verkaufen

    zur Verfügung stellen sollen, um Russland davon abzuschrecken, selber taktische Atomwaffen einzusetzen. Das Quincy Institute in Washington jedoch warnt, dies könne «leicht zu einem totalen Atomkrieg eskalieren». Viele Think-Tanks wie das American Enterprise Institute (AEI) geben ihre Geldgeber höchstens intransparent bekannt. Sie nennen sich «unabhängig», doch sie scheuen Transparenz. Das AEI...

  13. Newsletter XXVII 2023 - 2. bis 8. Juli - Aktuelles+ Erlebt die Atomkraft eine Renaissance? Dahinter stehen auch militärische Interessen

    eine Sprengkraft von mehr als 800.000 Hiroshima-Bomben. Dieses „Gleichgewicht des Schreckens“ hielt die Welt von einem Heißen Krieg ab. Als 1962 die Kubakrise die Welt an den Rand eines Atomkrieges brachte, verständigten sich Moskau und Washington auf den Abzug ihrer Mittelstreckenraketen aus dem unmittelbaren Einzugsbereich des Gegners und auf einen heißen Draht zur Verständigung in...

  14. Newsletter XXV 2023 - 18. bis 24. Juni - Aktuelles+ US-Kriegsmaschine: Viele wussten es, nur er hat widersprochen

    widmete er sich ganz dem Reden, Schreiben und Protestieren. Als der Vietnamkrieg endlich vorbei war, kehrte Ellsberg vor allem zu seinem alten Anliegen zurück: dem Kampf gegen den Atomkrieg. In diesem Frühjahr, drei Monate nach der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs, machte Ellsberg das Beste aus jedem Tag, verbrachte Zeit mit seinen Lieben und sprach immer wieder über die nur allzu realen...

  15. Newsletter XVII 2023 - 23. bis 29. April - Aktuelles+ Fehlerhafte SPD, Selbstbetrug bei 1,5 Grad und Krieg als Klimazerstörer

    Friedensliebe entweder Verrat ist oder eine Geisteskrankheit. Zugleich müssen sie glauben lernen, dass im Gegensatz zu dem, was die Defätisten sagen, um die Moral des Westens zu untergraben, ein Atomkrieg keine Bedrohung darstellt: Entweder wird der russische Verrückte am Ende doch nicht verrückt genug sein, um nicht vor seiner eigenen Verrücktheit zurückzuschrecken, oder der Schaden wird lokal...

  16. Newsletter XIV 2023 - 2. bis 8. April - Aktuelles+ Kriege und Schul-Massaker: Das Krebsgeschwür der Entmenschlichung

    für einen Waffenstillstand und Frieden in der Ukraine einzusetzen. Nur durch internationale diplomatische Bemühungen könne ein jahrelanger Zermürbungskrieg oder eine Eskalation bis hin zum Atomkrieg verhindert werden. „Um Lösungen für ein Kriegsende zu erarbeiten, müssen aus Sicht der Friedenslogik alle zugrundeliegenden Konflikte betrachtet werden. Dazu gehören der zwischenstaatliche und der...

  17. Newsletter XIII 2023 - 26. März bis 1. April - Aktuelles+ Was Uranmunition in der Ukraine anrichten würde

    Angriffskrieges auf die Ukraine für baldige Verhandlungen zur Beendigung der Kämpfe einzusetzen. "Mit jedem Tag wächst die Gefahr der Ausweitung der Kampfhandlungen. Der Schatten eines Atomkrieges liegt über Europa. Aber die Welt darf nicht in einen neuen großen Krieg hineinschlittern", heißt es in dem Aufruf "Frieden schaffen!", über den die "Frankfurter Rundschau" berichtet. "Wir ermutigen den...

  18. Newsletter XII 2023 - 19. bis 25. März - Aktuelles+ Das Gift des Zweifels ist der Zucker für den Schweinehund

    in diesen Wochen mehrere Prozesse gegen Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten statt, die sich festgeklebt hatten. Ein Vorwurf: Nötigung. In Bayern und Hessen läuft es anders... * Auswirkungen Atomkrieg | Atomexplosion Nowhere to hide: Die längerfristigen Auswirkungen eines Atomkriegs Gegen einen nuklearen Schlagabtausch würde es keinen Schutz geben. Die meisten Menschen würden durch die...

  19. Newsletter XI 2023 - 12. bis 18. März - Aktuelles+ 12 Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima – Was haben wir daraus gelernt?

    doch eigentlich nur aus der Geithe und damit aus Uentrop kommen, oder nicht? DuPont hat das Werk in Uentrop letztes Jahr an Celanese verkauft. Wir sind, was folgt. Fortsetzung folgt auch... * Atomkrieg | Ukraine-Krieg | Frieden Verhandlungen Nowhere to hide: Was ein Atomkrieg bedeuten würde Gegen einen nuklearer Schlagabtausch würde es keinen Schutz geben. Die meisten Menschen würden durch die...

  20. Newsletter X 2023 - 5. bis 11. März - Aktuelles+ Gefährliche Giftstoffe: In welchen Produkten PFAS stecken

    russischen Angriffskriegs auf die Ukraine wieder stark in die Öffentlichkeit gerückt. Atomanlagen als Kriegsziele, die Gefahr eines atomaren Supergaus und eine mögliche Eskalation hin zu einem Atomkrieg, verängstigen die Menschen, nicht nur in Europa“, erklärt Olaf Bandt, BUND-Vorsitzender. Und noch heute leiden Menschen an den Folgen der Atomwaffeneinsätze in Japan 1945 und der oberirdischen...

Ergebnisse 120 von 61