Ausgehend davon, dass armut“ benötigt wird, wurden 22 Ergebnisse gefunden.

  1. Newsletter XXIII 2024 - 2. bis 8. Juni - Aktuelles+ Begünstigt Künstliche Intelligenz die Gefahr eines Atomkriegs aus Versehen?

    dem Forschungschef von Gotion ist die Massenproduktion von G-Current für E-Autos bereits angelaufen... * Lobby | Aufrüstung | Hunger | Doppelmoral Erst kommt die Doppelmoral, dann das Fressen Armut hat keine Lobby – im Gegensatz zu Krieg und Waffen. Mit Doppelmoral und viel Geld droht uns diese mächtige Lobby gerade zu überrollen. „Jedes Kind. das an Hunger stirbt, wird ermordet“ – diesen...

  2. Newsletter XXIV 2024 - 9. bis 15. Juni - Aktuelles+ Basis gegen Vorstände – Gewerkschafter suchen Schulterschluss mit Friedensbewegung

    Interviews und TV-Duellen zu suchen, sollten Social-Media-Kampagnen, Diskussionsrunden und journalistische Formate die Lebensrealitäten all jener Menschen darstellen, die beispielsweise durch Armut oder mangelnde Infrastruktur(-perspektiven) abgehängt sind. Nur so können deren Ängste ernst genommen und die Menschen wieder in den demokratischen Diskurs integriert werden, damit die Politik endlich...

  3. Newsletter XXI 2024 - 19. bis 25. Mai - Aktuelles+ Geld regiert die Welt

    Und dann haben wir in fünf Jahren auch wieder Ruhe." Einer alleine könne das nicht schaffen, aber eine Mehrheit, die zur Demokratie hält und zumindest wählt. Auch in Europa... * Argentinien | Armut | Kapitalismus Löwe des Tages: Javier Milei Natürlich tigerte er im Ledermantel über die Bühne. Sein neues Buch »Kapitalismus, Sozialismus und die neoklassische Falle« war Anlass und doch bloß...

  4. Newsletter XVIII 2024 - 28. April bis 4. Mai - Aktuelles+ Hybris des Westen: Drei Jahrzehnte Chaos und Niedergang

    schonender verabreicht wurde und die Ökonomien viel gefestigter waren). Aber es fand ebenfalls ein schleichender sozio-ökonomischer Niedergang in Form von wachsender Ungleichheit, Ausbreitung von Armut, stagnierende bis sinkende Reallöhne und Abbau des Wohlfahrtsstaats statt. In den USA ist die Lebenserwartung jetzt sogar so stark wie nie zuvor in den letzten hundert Jahren zurückgegangen. Die...

  5. Newsletter LII 2023 - 24. bis 31. Dezember - Aktuelles+ Kernkraft-Fantasie scheitert an desolater Industrie

    | Migration Tausende Migranten starten Richtung USA Im Süden Mexikos haben sich Tausende Migranten gemeinsam auf den Weg Richtung USA gemacht. Die Karawane brach unter dem Motto "Exodus aus der Armut" in der Stadt Tapachula im Bundesstaat Chiapas auf. Mehrere Tausend Migranten haben sich im Süden Mexikos zu einer Karawane zusammengeschlossen, um nach Norden Richtung USA zu marschieren. Rund 5000...

  6. Newsletter XLVI 2023 - 12. bis 18. November - Aktuelles+ Gewalt als Konsequenz des Klimawandels: Keine kühlen Köpfe

    mache, heißt es in dem Brief. „Dann kam die Entscheidung zu Lützerath, kamen die 100 Milliarden für die Bundeswehr, kam GEAS. Es kam eine Kindergrundsicherung, die effektiv keinem Kind aus der Armut helfen wird, ein Bundeshaushalt, der insbesondere an der Jugend sparen wollte. Es kam ein zu kompliziertes, zu niedriges Bürgergeld. Die Sektorziele im Klimaschutzgesetz sollen abgeschafft werden....

  7. Newsletter XXVII 2023 - 2. bis 8. Juli - Aktuelles+ Erlebt die Atomkraft eine Renaissance? Dahinter stehen auch militärische Interessen

    für Frieden und Wohlstand“, wohl auch, um von der gewaltigen Zerstörungskraft der Bombe abzulenken. Damals schwärmte selbst Ernst Bloch von der unerschöpflichen Energie des Atoms, die Hunger und Armut überwinde und Wüsten in „blühende Landschaften“ verwandele. Verheißungen, die heute grotesk klingen. Kernphysikalisches Wissen der Nazi-Zeit wurde bewahrt In Westdeutschland versuchte der...

  8. Newsletter XXIV 2023 - 11. bis 17. Juni - Aktuelles+ Wie der Westen den Globalen Süden verliert

    der reichen Staaten und deren Wirtschaftsunternehmen entsprechen, aber wenig bis keine Rücksicht auf die Entwicklung der betroffenen Volkswirtschaften nehmen – oft mit dem Ergebnis, dass die Armut der Bevölkerung sogar noch zunimmt. Als Beispiel können die Argentinien-Krise (1998–2002) oder die bislang (2004) weitgehend ergebnislosen Verhandlungen über die Öffnung der US- und EU-Märkte für...

  9. Newsletter XX 2023 - 14. bis 20. Mai - Aktuelles+ Hitzewellen treffen arme Stadtviertel besonders stark

    besonders hoch ist. Doch sie sprechen darüber, als sei ein solcher Lebensstil völlig normal, und wehren jede Infragestellung ab... Aktuelles+ Hintergrundwissen Aktuelles+ ** Hitze | Armut | Klima Anpassung Hitzewellen treffen arme Stadtviertel besonders stark Tausende Menschen sterben jedes Jahr an Hitzewellen. Besonders betroffen sind Städte und dort wiederum arme Stadtteile, zeigt eine neue...

  10. Newsletter XIX 2023 - 7. bis 13. Mai - Aktuelles+ Verwandelt der Westen die Ukraine in ein nukleares Schlachtfeld?

    oder sie in Kriegsgebiete abgeschoben werden? Zahlst du weniger beim Einkaufen, wenn du dich über Klima-Aktivisten aufregst oder Morddrohungen an Kitas schickst? Leiden weniger Kinder unter Armut (jedes 5. Kind zur Zeit davon bedroht), wenn du dich über Drag-Lesungen aufregst? Währenddessen: Der Ölkonzern Exxon berichtet Rekordgewinne von 56 Milliarden Dollar 2022. Auch Ölriese BP verzeichnete...

  11. Newsletter IX 2023 - 26. Februar bis 4. März - Aktuelles+ 48 Tage bis zur Abschaltung der letzten AKW in Deutschland

    ihrem Land fliehenden Ukrainer von den europäischen Ländern mit offenen Armen empfangen. Diejenigen aber, die aufgrund von Verfolgung, politischer Instabilität und Konflikten sowie dem Wunsch, der Armut zu entkommen, aus Teilen Afrikas und Asiens (oder im Falle der Vereinigten Staaten aus Mittelamerika) fliehen, erhalten eine sehr andere Behandlung. In der Tat ist es schwer, den Rassismus zu...

  12. Newsletter II 2023 - 8. bis 14. Januar - Aktuelles+ Wir haben schon jetzt gewonnen

    also weder in diesem noch im kommenden Winter zur Verfügung stehen. * Korruption | EU-Parlament | Martin Sonneborn „Genau wie der Banküberfall ist die EU ja von der Idee her eine gute Sache“ „Armut canceln!“ Martin Sonneborn himself im Neujahrs-Interview mit Marcel Malachowski: Der EU-Politiker und Bürgerrechts-Aktivist verrät das wahre Ausmaß der Korruption in Brüssel und des Wahl-Chaos in...

  13. Newsletter LI 2022 - 20. bis 25. Dezember - Aktuelles+ Eine UNO für alle

    Steinhaus: „Bei drei Babys läuft der Trockner durch und der Strom ist unbezahlbar!“ Interview Bei dem Verein „Sanktionsfrei“ melden sich in den vergangenen Wochen Hunderte Hartz-IV-Beziehende und Armutsbetroffene, die ihre Stromnachzahlungen nicht mehr stemmen können. Die Gründerin Helena Steinhaus warnt: Hier droht bittere Kälte Knappe 43 Euro monatlich erhalten Bürgergeld-Beziehende ab Januar...

  14. Newsletter XLIV 2022 - 01. bis 07. November - Aktuelles+ Fürchtet nicht Fortschritt und Technologie, fürchtet Kapitalismus

    180 Euro pro Megawattstunde gedeckelt werden. Die genaue Umsetzung bleibt den Mitgliedsstaaten überlassen... * Verkehrs politik | Klimaziele | Klimaschutz Kommentar zu verfehlten Klimazielen Ein Armutszeugnis der deutschen Verkehrspolitik FDP-Verkehrsminister Volker Wissing schafft es nicht, einen Plan vorzulegen, wie der Verkehrssektor seine Klimaziele erreichen soll. In der Woche vor der...

  15. Newsletter XLIII 2022 - 28. bis 31. Oktober - Aktuelles+ Klimaschutz: Es reicht nicht

    Ostsee verabschiedet... * Rohstoff Preise | Energie Preise Rohstoffpreise meist wieder auf Vorkriegsniveau Die Preise für Gas, Öl und Lebensmittel entscheiden darüber, wie viele Menschen in Armut leben oder gar Hunger leiden. Daher war das Erschrecken groß, als die Preise nach Kriegsbeginn stark stiegen. Mittlerweile hat sich die Situation wieder normalisiert. Das muss aber nicht so bleiben....

  16. Newsletter LVII - 14. bis 19.12.2021 - Aktuelles+ 14. Dezember - Nobelpreisträger fordern zwei Prozent Abrüstung fürs Klima

    Aktuelles+ Hintergrundwissen *** Aktuelles+ 14. Dezember 2021 ** MiK | Rüstung Weniger Waffen, um Menschheitsprobleme zu lösen Nobelpreisträger fordern zwei Prozent Abrüstung fürs Klima Extreme Armut, Pandemien, Erderwärmung: Nobelpreisträger:innen fordern, mit weniger Waffen Geld für die Lösung von Menschheitsproblemen freizubekommen. Mehr als fünfzig Nobelpreisträgerinnen und -träger fordern,...

  17. 17.03.2019 - Tödlicher Staub - Uranmunition-Einsatz und die Folgen

    steht doch über der Macht. Das Recht der Haager und Genfer Konvention, der Nürnberger Dekrete, und die UN-Charta müssen der Macht den Weg weisen und ihr den Respekt vor den Grundwerten lehren. Auf Armut und Unterdrückung, Krieg und Bomben, verstümmelten, missgebildeten und getöteten Frauen und Kindern lässt sich kein Frieden bauen - nicht im Irak, nicht in Afghanistan, nicht in Somalia, nicht in...

  18. THTR Rundbrief Nr. 144 November 2014

    (1)! Die großspurigen Pläne sahen noch vor wenigen Jahren vor, dass 24 Module dieser Generation IV-Reaktoren in Südafrika gebaut und sich zu einem Exportschlager entwickeln sollten. Trotz großer Armut weiter Teile der Bevölkerung und bester Voraussetzungen für den Ausbau regenerativer Energiequellen setzte die Regierung auf die Nuklearenergie und verprasste hierfür sinnlos sehr viel Geld....

  19. THTR Rundbrief Nr. 132 Juli 2010

    die nächsten ein oder zwei Jahre als aufgepäppelte Briefkastenfirma weiterexistieren und rudimentäre Knowhow-Pflege betreiben zu können (3). Jede Menge Mängel und Probleme Südafrika muss sparen. Armut, Aids und Kriminalität machen dem Land zu schaffen. Geld fehlt an allen Ecken und Enden. Neue Investoren für das umstrittene Projekt sind nicht in Sicht. Inzwischen wird in den Medien die mit der...

  20. THTR Rundbrief Nr. 130 März 2010

    begrenzt und verstärkte bestehende Strukturen, die nicht mit einer lokal verankerten nachhaltigen Entwicklung vereinbar sind. Außergewöhnlich hohe jährliche Wachstumsraten führten nicht zu Armutsverminderung, Beschäftigung, lokaler Eigenverantwortlichkeit oder zur Schaffung von Werten. Statt dessen erfuhr Südafrika eine massive Deinstrialisierung" (2). Pleitereaktor im Pleitestaat...

Ergebnisse 120 von 22