Der Verschlusskopf des Reaktorbehälters darf nur bis 2024 benutzt werden ...

12.10.2018 - ASN gibt grünes Licht für Reaktordruckbehälter von Flamanville 3

Artikel aus www.world-nuclear-news.org

Die französische Aufsichtsbehörde für nukleare Sicherheit, die Autorité de Sûreté Nucléaire (ASN), hat ihre bedingte Genehmigung für EDF zur Inbetriebnahme und Nutzung des Reaktordruckbehälters Flamanville 3 angekündigt. Der EPR befindet sich im Bau und steht in der Normandie, Nordfrankreich.

Die Genehmigung basiert auf der endgültigen Stellungnahme der Regulierungsbehörde vom Oktober 2017, wonach die mechanischen Eigenschaften des Behälterkopfes und des Bodenkopfes des Reaktordruckbehälters Flamanville 3 EPR ausreichend sind und somit nutzbar sind. Dies geschah nach der Entdeckung einer Anomalie in der Zusammensetzung des Stahls in bestimmten Zonen des Verschlusskopfes und des Bodenkopfes des Reaktordruckbehälters durch Areva NP im Jahr 2015. Die Ingenieurgruppe initiierte ein Testprogramm, um nachzuweisen, dass die mechanische Festigkeit des Stahls in allen Betriebssituationen, einschließlich Unfallsituationen, ausreichend ist. Die Schlussfolgerungen wurden dem ASN im Dezember 2016 übermittelt.

Der Entscheidungsentwurf des ASN wurde vom 3. bis 21. September 2018 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und erhielt über 500 Beiträge.

Das ASN erteilte am 9. Oktober seine Genehmigung für die Inbetriebnahme und Nutzung des Druckbehälters, vorbehaltlich der Durchführung eines Prüfprogramms zur Überwachung der thermischen Alterung und spezifischer Kontrollen während des Betriebs. Die Genehmigung gilt nur für den Behälter und nicht für den Verschlusskopf, von dem ASN sagt, dass er nach 2024 nicht mehr verwendet werden darf.

Die Produktion in der Schmiede Le Creusot von Framatome, in der die Komponenten hergestellt wurden, wurde im Dezember 2015 eingestellt und im Januar dieses Jahres nach der Umsetzung eines Verbesserungsplans wieder aufgenommen.

*

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

*

Durchsuchen der reaktorpleite mit dem Suchbegriff:

EPR

*

Weiter zu: Zeitungsartikel 2018

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

 

GTranslate

Afrikaans Arabic Belarusian Bulgarian Chinese (Simplified) English Finnish French Georgian Hebrew Hindi Indonesian Japanese Lithuanian Malay Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Thai Turkish
drei.jpg