China - Pakistan ...

19.10.2018 - AKW Karachi 2 - Druckhaltertests abgeschlossen

Artikel aus www.world-nuclear-news.org

Der Druckhalter für den im Bau befindlichen Reaktor HPR1000 (Hualong One) im Block 2 des Kernkraftwerks Karachi in Pakistan hat die hydraulische Druckprüfung im Werk erfolgreich bestanden.

Die China National Nuclear Corporation (CNNC) sagte, dass der Druckhalter - hergestellt von der Harbin Electric Corporation - den Test am 16. Oktober in Pakistan abgeschlossen hat. Die Prüfung, so hieß es, "ist ein wichtiger Bestandteil zur Untersuchung der Gesamtfestigkeit, Dichtheit und der Qualität der Hauptschweißnaht".

Die Hauptkomponente bildet zusammen mit dem Reaktordruckbehälter, den Hauptpumpen und den dazwischen liegenden Schwerlastleitungen den primären Kühlmittelkreislauf des Druckwasserreaktors. Der Druckhalter ist so ausgelegt, dass er den Druck in diesem Kreislauf aufrechterhält.

CNNC sagte, dass der hydraulische Drucktest bewies, dass der Druckhalter den Konstruktionsstandards entspricht und "einen soliden Schritt im Prozess des Exports von Chinas unabhängig erforschter und entwickelter Kernkrafttechnologie der dritten Generation darstellt".

Karatschi 2 und 3 sind die ersten Exporte des chinesischen Hualong One Designs, wobei der Bau von Block 2 im Jahr 2015 und Block 3 im Jahr 2016 begann. Der kommerzielle Betrieb der Anlagen ist für 2021 bzw. 2022 geplant.

Neben den beiden in Karachi im Bau befindlichen Einheiten werden in China vier Hualong One Einheiten - auch bekannt als HPR1000 - gebaut. Fangchenggang 3 und 4 sowie Fuqing 5 und 6 sollen alle 2019-2020 in den kommerziellen Betrieb gehen.

*

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

*

Durchsuchen der reaktorpleite mit dem Suchbegriff:

China

Pakistan

*

Weiter zu: Zeitungsartikel 2018

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

 

GTranslate

Afrikaans Arabic Belarusian Bulgarian Chinese (Simplified) English Finnish French Georgian Hebrew Hindi Indonesian Japanese Lithuanian Malay Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Thai Turkish
greenpeace.jpg