Newsletter X 2022

07. bis 11. März

 

***


      2022 2021
2020 2019 2018 2017 2016
2015 2014 2013 2012 2011

Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Nuclear Power Accidents

Diese PDF-Datei enthält eine fast vollständige Liste der bekannten Unfälle und Freisetzungen von Radioaktivität. Sobald neue Informationen verfügbar sind, wird diese PDF-Datei erweitert und aktualisiert ...

Auszug aus der PDF-Datei für diesen Monat:

*

01. März 2006 - (INES 2) - Akw Kozloduy, BGR

05. März 1969 - (INES 3) - Atomfabrik Sellafield, GBR

06. März 2006 - (INES - Klass.!) - NFS, Erwin, TN, USA

08. März 2002 - (INES 3) - Akw Davis Besse, OH, USA

10. März 1970 - (INES 3 - NAMS 2,6) - Atomfabrik Sellafield, GBR

11. März 1958 - (Broken Arrow) - Mars Bluff, USA

11. März 2011 - (INES 7 | NAMS 7,5) - Akw Fukushima Daiichi, JPN

12. März 2011 - (INES 3) - Akw Fukushima Daini, JPN

13. März 1980 - (INES 4) - Akw Saint-Laurent, FRA

19. März 1971 - (INES 3 - NAMS 2) - Atomfabrik Sellafield, GBR

25. März 1955 - (INES 4 - NAMS 4,3) - Atomfabrik Sellafield, GBR

28. März 1979 - (INES 5 | NAMS 7,9) - Akw Three Mile Island, PA, USA

*

Wir suchen aktuelle Informationen. Wer helfen kann, sende bitte eine Nachricht an: nukleare-welt@reaktorpleite.de

 

**

11. März

 

Fukushima | Krieg | Klima

Fukushima, Krieg, Klima und mögliche Nuklearkatastrophe

Die Umstände bringen es mit sich, dass wir heute nicht nur über Fukushima, sondern auch über Tschernobyl, Krieg, sowie Klima- und Nuklearkatastrophen reden müssen. Wir müssen leider festhalten, dass all das, wovor wir jahrzehntelang immer wieder gewarnt haben leider tatsächlich eingetreten ist.

Die Folgen der Reaktorkatastrophe in Fukushima, die vor 11 Jahren stattfand, beschäftigen uns auch heute noch. 1,3 Millionen Tonnen hochradioaktives Kühlwasser will die japanische Regierung nächstes Jahr ungefiltert in das Meer einleiten. Das ist unverantwortlich!

Wir haben immer davor gewarnt, dass Atomkraftwerke bei kriegerischen Konflikten ein riesige Gefahr darstellen. Jetzt stehen die 19 Reaktorblöcke in der Ukraine in diesem Krieg teilweise direkt unter Beschuss. Granaten schlagen auf dem Reaktorgelände ein, Anlagenteile brennen ...

... Jede Waffe, die von der Bundesregierung in das Kriegsgebiet geschickt wird, wird diesen Krieg nicht abkürzen, sondern verlängern! Es werden zehntausende Menschen sterben und die Ukraine wird bald komplett in Trümmern liegen. Wofür? Eine bessere Zukunft wird es aufgrund der Kriegsfolgen auf absehbare Zeit nicht geben. Wozu ist also dieser Krieg gut? Ist es für die Ukraine wirklich sinnvoll, ihren Kampf so zu führen, wie er jetzt geführt wird? Gibt es keine Alternativen?

In den Medien werden zu diesem Krieg vorzugsweise Minister, Generäle, Boxer und Militärexperten befragt. Echte Friedens- und Konfliktforscher kommen fast nie zu Wort. Wir erleben gerade eine fatale Renaissance des militärischen Denkens. Grundsätzlich andere zivile Konflikt-Lösungsmöglichkeiten werden in den Medien kaum beachtet ...

*

Saporischschja | Ukraine | Urenco | Urantransporte

Lieferungen von Gronau in die Ukraine:

Urangeschäft bleibt Urangeschäft

Den „guten Kunden“ Ukraine will der Betreiber von Deutschlands einziger Urananreicherungsanlage weiter mit Brennstoff versorgen ...

*

Fukushima | Japan | Atomlobby

Atomarer Schock

Japan: Reaktorhavarie in Fukushima jährt sich zum elften Mal. Kernkraftlobby beschönigt katastrophale Folgen für Mensch und Natur ...

*

Gas | Energiepreis

Gas aus Russland: So voll sind die Gasspeicher in den EU-Ländern

Der Füllstand der Gasspeicher in der gesamten EU geht saisonal bedingt bereits seit Mitte Oktober 2021 zurück. Das ist nicht ungewöhnlich, allerdings waren die Gasspeicher anders als in den Vorjahren zu Winterbeginn nicht voll. Das hat am Markt zu rasanten Preissteigerungen geführt, die Situation in den einzelnen EU-Ländern ist jedoch ganz unterschiedlich ...

*

Strompreis | Bulgarien

In Bulgarien gehen die Lichter aus

Bulgarien leidet unter extrem gestiegenen Stromkosten. Und das, obwohl das Land so viel Strom produziert, dass es ihn sogar exportiert. Wie kann das sein? Hat das auch mit dem russischen Überfall auf die Ukraine zu tun? ...

*

Putin | Krieg | Kriegsverbrecher

Sind Putins Tage an der Macht schon gezählt?

- Weltweit hoffen mehr Menschen denn je auf einen Machtwechsel in Moskau. Ist das pures Wunschdenken?
- Die Unruhe in den allerhöchsten Kreisen unter Putin wächst tatsächlich – vor allem wegen immer neuer Pannen in der Armee.
- „Friedensfreunde“ bei Streitkräften und Geheimdiensten, die angeblich ihre Fühler schon nach Westen ausstrecken, könnten beides beenden: den Krieg und die Herrschaft Putins.

*

Medien | Pressefreiheit

Es ist Krieg – Was dürfen Medien zeigen? 

Medien sollen/wollen ihre Konsumenten vor grausamen Bildern schützen. Wird damit nicht die Grausamkeit des Kriegs verschleiert und damit die Führung von angeblich sauberen Kriegen erleichtert? ...

*

11. März 1958 - (Broken Arrow) - Mars Bluff - Eine Mark 6-Atombombe fiel aus einer B-47E, die in etwa 4500 Metern Höhe flog. Die konventionelle Zündladung explodierte in einem Garten und riss einen Krater mit ca. 21 Metern Durchmesser und 11 Metern Tiefe. 6 Menschen wurden verletzt ...

*

11. März 2011 - (INES 7 - NAMS 7,5) - Akw Fukushima Daiichi - 1,59 Millionen Tbq Radioaktivität wurden freigesetzt - Das Tōhoku-Erdbeben 130 Kilometer vor der Küste Japans löste einen Tsunami aus, der 19000 Menschen in den Tod riss und das Kühlsystem von drei Reaktoren des Kernkraftwerks Fukushima-1 Daiichi ausfallen ließ. Reaktorblock-1 explodierte am 12. März, Block-3 am 14. März und Block-2 am 15. März 2011 ...

 

**

10. März

 

Krieg | Klima | Informationskrieg

Es herrscht Krieg, da ist das Klima grad mal egal

Der Krieg hebelt alles aus: Dabei sollte die Industrie nachhaltiger und klimafreundlicher werden. Auch die Agrarindustrie wittert nun die Gunst der Stunde ...

*

Biogas

Vielseitiger Problemlöser: Politik entdeckt heimisches Biogas neu

Biogas hat das Potenzial, einen Großteil der Gasimporte aus Russland zu ersetzen. Damit bekommt die lange geschmähte Technik neuen Auftrieb. Die Branche fordert jetzt den Wegfall unnötiger Hürden.

*

Emissionen | Klimawandel | Trump

US-Umweltbehörde nimmt Trump-Intervention zurück: Clean Air Act wieder in Kraft

Das unter Präsident Trump kassierte kalifornische Sonderrecht zur Reduzierung von Auto-Emissionen wurde von der US-Bundesumweltbehörde wieder in Kraft gesetzt ...

*

Laufzeit

Debatte um AKW-Laufzeiten:

Wenig Strom und viel Ärger

Das Wirtschafts- und das Umweltministerium lehnen längere AKW-Laufzeiten wegen hoher Risiken ab. Die Sicherheit wäre nur ein Problem ...

*

Korrupt | Rüstung | Taschenfüller

Exportmeister Deutschland: Die Korruptions-Akte

Bisher unveröffentlichte Akten geben neue Einblicke in die Auslandsbestechung der deutschen Wirtschaft – und wie selten die Justiz die Täter verurteilt. Die Unterlagen zeigen: Schmiergeld ist in der Rüstungsindustrie noch verbreiteter als bisher bekannt. Osteuropa und Russland zählen zu den am meisten betroffenen Regionen ...

*

Saporischschja | Ukraine

Atomenergiebehörde besorgt: Verbindung zu weiterem AKW in der Ukraine abgerissen

- Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA blickt sorgenvoll in die Ukraine.
- Nach dem Atomkraftwerk Tschernobyl sei nun auch der Kontakt zum größten ukrainischen AKW in Saporischschja abgerissen.
- Die Datenverbindung zu den Überwachungsgeräten in Saporischschja sei ausgefallen
...

*

Putin | Kriegsverbrecher

Keine Zeit für Wetten

Wladimir Putin ist ein Kriegsverbrecher. Um den Ukrainern zu helfen, müssen wir sehr klar sein – und gleichzeitig deeskalieren

 

**

09. März

 

Tschernobyl

Krieg gegen die Ukraine

Überwachung von Tschernobyl unterbrochen

Die Internationale Atomenergiebehörde hat keine Verbindung mehr zu den Überwachungsgeräten der ukrainischen Atomruine Tschernobyl. Zudem verschlechtere sich die Lage des von der russischen Armee festgesetzten Personals ...

*

Russland

Russischer Angriff auf die Ukraine

Putins Krieg: Wie die Chancen auf Massenproteste in Russland stehen

Gegen den Angriffskrieg in der Ukraine gab es in Russland bereits Proteste. Bisher waren sie allerdings überschaubar. Wird es in Zukunft Massendemonstrationen geben, so wie es Kremlkritiker Nawalny hofft? ...

*

Widerstand

Offener Brief von Neubauer, Rezo und Co.:

Bürgerbewegung fordert Importstopp von russischem Öl und Gas

- Wegen Putins Krieg in der Ukraine hat die Bürgerbewegung Campact einen sofortigen Importstopp von Öl und Gas aus Russland gefordert.
- „Drehen Sie der russischen Führung den Geldhahn zu!“, lautet der klare Appell in einem offenen Brief an die Bundesregierung.
- Dieser wurde von zahlreichen Promis unterzeichnet, unter anderem von Luisa Neubauer und Rezo
...

*

Ukraine

Absage an Gebietsabtrennungen

Selenskyj offenbar bereit über Neutralität der Ukraine zu verhandeln

Garantiestaaten könnten die USA, die Türkei und die Nachbarländer sein. Russland müsse zweifelsfrei die ukrainische Staatlichkeit anerkennen, heißt es ...

*

Große Staatsmänner | Horrorclowns | Kriegsverbrecher

Schlussbilanz eines "Putin-Verstehers"

Putin gehört – wie ehemalige US-Präsidenten – vor den Internationalen Strafgerichtshof ...

 

**

08. März

 

Gronau | Lingen | Urantransporte | Russland

Krieg in der Ukraine: Atomkraftgegner für Uran-Lieferstopp

Anti-Atom-Initiativen verlangen von der Bundesregierung, kein Uran mehr an Russland und die Ukraine zu liefern. Anlass ist die Sorge um die Sicherheit ukrainischer Atomkraftwerke im Kriegsgebiet ...

*

Lobby

Auftrag: Bundestag

Die Lobby-Armada der Ex-Politiker

Viele ehemalige Politiker und Beamte arbeiten als Berater für eine Lobbyfirma. Die vertritt große deutsche und internationale Konzerne. Auch der ehemalige SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs gehört dazu ...

*

Ukraine

Der Stärkere soll nachgeben und ein Friedensangebot machen!

Europa schaut dem Grauen empört zu, anstatt zu versuchen, den Krieg mit einem zumutbaren Angebot zu beenden ...

*

Laufzeit

Sorge um Energieengpässe:

Atomkonzerne warnen vor hohen Hürden für Laufzeitverlängerung

- Deutschen Atomkonzernen zufolge lassen sich die durch den Krieg in der Ukraine befürchteten Engpässe beim Gas- und Kohleimport kaum durch längere Laufzeiten der Kernkraftwerke ausgleichen.
- Die Lieferung neuer Brennstäbe dauere lange, so eine Sprecherin.
- Zuletzt sei das benötigte Uran hauptsächlich aus Kasachstan und Russland bezogen worden
...

*

Frauen | Exil | Ukraine

Krieg in der Ukraine:

„Hat Putin Kinder?“, fragt meine Tochter

Die Autorin Lana Lux zog 1996 als Kind mit ihrer Familie nach Deutschland und begann, sich vor ihrem Geburtsland Ukraine zu fürchten. Das hat sich nun geändert ...

*

Frauen | Exil | Menschenhandel

Weltfrauentag: Geschlechtsspezifische Fluchtgründe anerkennen

Zum heutigen 8. März fordert das europäische Bündnis "Feminist Asylum" eine Umkehr in der Migrationspolitik ...

 

**

07. März

 

NATO | Russland

Washingtons Umgang mit Russland war ein politischer Fehler epischen Ausmaßes

Es war lange klar, dass die Expansion der Nato in den Osten zu einer Tragödie führen würde. Jetzt zahlen wir den Preis für die Arroganz der USA ...

*

Mensch, Elon, du hier und noch immer nicht auf dem Mars?!

Elon MuskKini Jödler

Elon Musk mischt sich in die Debatte um einen deutschen Atomausstieg ein

Der Krieg in der Ukraine legt die Schwächen der deutschen Energiepolitik frei. Manches spricht dafür, die drei letzten AKW des Landes doch nicht im Dezember vom Netz zu nehmen. Diese Haltung vertritt auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ...

*

Markus SöderKini Jödler

Energieversorgung durch Ukraine-Krieg

Söder fordert längere Laufzeit von Atomkraftwerken

Welche Folgen wird der Krieg in der Ukraine auch für Deutschland haben? Für die Sicherheit der Energieversorgung spricht sich CSU-Chef Söder dafür aus, die Atomkraftwerke länger laufen zu lassen ...

-

IMHO

Laufzeit

Atom- und Rüstungindustrie am Steuertropf

Neben den bereits zugesagten 100 Milliarden Euro für die Rüstungsindustrie wäre auch eine Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke ein weiteres völlig falsches Signal an die Atomlobby und MiK, dass es der richtige Weg ist, einen Krieg anzuzetteln, um an weitere Milliarden zu kommen und ganz nebenbei demokratische Beschlüsse mit weitreichender Bedeutung, wie den Atomausstiegsbeschluss, zu kippen.

Eine Verlängerung der Akw Laufzeiten würde die Subventionen zugunsten der Atomwirtschaft, die seit 65 Jahren ungehindert fließen, für viele weitere Jahre festschreiben.

*

Christian Lindner

Lindner sieht Laufzeitverlängerung für AKW kritisch

Bundesfinanzminister Christian Lindner verspricht sich von einer etwaigen Neuorientierung bei der Atomkraft infolge des Ukraine-Kriegs keine baldige Entlastung bei der Energieversorgung ...

*

Freitag, 11. März 2022 von 17 Uhr bis 18 Uhr

Mahnwache in Hamm auf dem Marktplatz an der Pauluskirche!

Elf Jahre nach dem Super-Gau in Fukushima

- Keine Nuklearförderung durch EU!
- Keine Atommülltransporte nach Russland!
- Keine Atomfabriken in der BRD!

Elf Jahre nach der Atomkatastrophe in Japan will die EU den Bau von Atomkraftwerken verstärkt fördern, um angeblich etwas für das Klima zu tun. Außerdem finden Atommülltransporte in Richtung Russland über den Hammer Verschiebebahnhof statt. Wir hatten deswegen einen Bürgerantrag eingereicht, damit dies in Zukunft unterbunden wird. Diesem Bürgerantrag ist am 01. März vom Rat der Stadt Hamm entsprochen worden.

Die Urananreicherungsanlage (UAA) in Gronau produziert jede Menge Atommüll und ist weiterhin in Betrieb - Ende offen. Ebenso die Brennelementefabrik in Lingen, wo die Betreibergesellschaft, der französische Atomkonzern Framatome, über ein Joint Venture mit dem russischen Atomkonzern TVEL nicht nur nachdachte. Dieses Abkommen war schon fast perfekt ...

Die Brennelementefabrik in Lingen versorgt über 30 Atomkraftwerke weltweit mit nuklearem Brennstoff.

Die Kampfhandlungen nahe den Atomkraftwerken in der Ukraine zeigen, wie gefährlich diese Technologie wirklich ist!

Die Diskussion über den Rückbau des THTR in Hamm beginnt. Es gibt also noch genug zu tun.

Weitere Jahrestage im März, siehe oben

Zur Teilnahme an der Mahnwache (Coronakonform mit Abstand und Maske) rufen auf:

Bürgerinitiative Umweltschutz Hamm, Hamm gegen Atom, Klimabündnis Hamm, Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE)

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Aktuelles+ 07. März

 

**

Kapital | Wachstum | Klimakatastrophe

Geht die Welt eher unter als der Kapitalismus?

Die Grenzen des Wachstums werden spürbar. Dennoch fordert Olaf Scholz ein "klares Bekenntnis zum Wachstum" ein. Gibt es keinen Einspruch dagegen?

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Hintergrundwissen

 

**

reaktorpleite.de

 

Karte der nuklearen Welt:

Die Welt als Schauplatz der Klimakatastrophe ...

*

Die interne Suche:

Klimakatastrophe

brachte u.a. folgende Ergebnisse:

 

THTR Rundbrief Nr. 154, Dezember 2021: Alles gut, oder? Atomausstieg, HTR-Einstieg, Klima und Militär

*

24. September 2021 - Abrüsten fürs Klima: Keine Ausnahmen für das Militär bei den Klimavereinbarungen

*

03. Mai 2021 - Das Militär als Verursacher der Klimakatastrophe - Krieg gegen die Umwelt

 

**

YouTube-Kanal - Reaktorpleite

 

2021 - ZDFheute live - 34:18

Wie schlimm wird die Klimakrise wirklich?

*

2020 - Stephan Scheer - Phoenix - 43:35

Deutschland im Klimawandel

*

Arte - 56:55

Unser Freund, das Atom - von Kenichi Watanabe

 

Wird in einem neuen Fenster geöffnet! - YouTube-Kanal "Reaktorpleite" Playlist - Radioaktivität weltweit ... - https://www.youtube.com/playlist?list=PLJI6AtdHGth3FZbWsyyMMoIw-mT1Psuc5Playlist - Radioaktivität weltweit ...

In dieser Playlist finden sich über 150 Videos zum Thema

 

**

Ecosia

Diese Suchmaschine pflanzt Bäume!

 

Stichwortsuche: Klimakatastrophe

https://www.ecosia.org/search?q=Klimakatastrophe

 

**

AtomkraftwerkePlag -
Rechercheplattform zur Atomenergie

 

Anschlagsziel Atomkraftwerk

Zusätzliche Risiken

Atomkraftwerke sind nicht nur durch Naturkatastrophen oder interne Ursachen, wie Qualitätsmängel, Stromausfälle und menschliches Versagen gefährdet. Auch militärische Flugmanöver und AKW-Standorte, die in Einflugschneisen von zivilen Flughäfen liegen, stellen ein Risiko dar, wie die Vergangenheit bereits gezeigt hat.

Aufgrund der aktuellen Bedrohungslage hat zudem die Anschlagsgefahr weiter zugenommen. Pläne für Anschläge und tatsächlich ausgeführte Attacken gab es in den letzten Jahrzehnten mehrfach.

Eine Studie der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) aus dem Jahr 2003, die das Bundesumweltministerium in Auftrag gegeben hatte, wies auf die Gefahren von Flugzeugabstürzen, gezielten terroristischen Attacken und kriegerischen Einwirkungen hin. Diese Studie wurde nach Fertigstellung vor der Öffentlichkeit unter Verschluss gehalten ...

Verübte und geplante Anschläge während der Betriebsphase

Brennilis/Monts d´Arrée (Frankreich)

Am 15. August 1975 verübten bretonische Terroristen, die für die Unabhängigkeit der Bretagne von Frankreich kämpften, einen Anschlag mit zwei Bomben auf den Reaktor. 

Die Separatisten hatten mit einem Boot den künstlichen Kühlungssee der Anlage durchquert und den Zaun zerschnitten. Eine Belüftung und ein Wasserzufluss wurden durch die Detonationen beschädigt. Der Reaktor wurde vorübergehend für Inspektionen abgeschaltet.

Indian Point (USA)

Bei der Terrororganisation al-Qaida gab es offenbar Planungen, am 11. September 2001 auch einen Anschlag auf das Atomkraftwerk → Indian Point durchzuführen, welches sich nur 56 Kilometer nördlich von New York City befindet. Wäre dieser umgesetzt worden, wären Schätzungen zufolge 43.700 Menschen sofort gestorben und 518.000 an Krebs erkrankt. Die Aufräum- und Sanierungsarbeiten hätten zwei Billionen US-Dollar gekostet ...

 

**

Wikipedia

 

Globale Erwärmung

Die gegenwärtige globale Erwärmung oder Erderwärmung (umgangssprachlich auch „der Klimawandel”) ist der Anstieg der Durchschnittstemperatur der erdnahen Atmosphäre und der Meere. Es handelt sich um einen anthropogenen (= menschengemachten) Klimawandel, da er auf die seit Beginn der Industrialisierung verstärkten Aktivitäten der Energie-, Land- und Forstwirtschaft, der Industrie sowie im Verkehrs- und Gebäudesektor zurückzuführen ist, die Treibhausgase emittieren ...

Klimakatastrophe

Klimakatastrophe ist der Begriff für einen Klimawandel mit weltweiten katastrophalen Wirkungen. Dazu gehört auch eine unkontrollierte Globale Erwärmung, etwa als Treibhaus-Erde-Szenario. Besonders in den Massenmedien verwendet man den Begriff oft als Deutungsrahmen für befürchtete Folgen des menschengemachten Klimawandels. Mitunter bezeichnet man auch in der Klimafolgenforschung drastische Konsequenzen als Klimakatastrophe. Klimakatastrophen dienen als Motive in Literatur und Film. Die derzeitige politische, gesellschaftliche und technologische Klimakrise würde, falls sie nicht gelöst wird, in eine Klimakatastrophe münden ...

 

**

Zurück zu:

Newsletter IX 2022 - 28. Februar bis 06. März | Zeitungsartikel 2022

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang


***

 

GTranslate

deafarbebgzh-CNhrdanlenettlfifreliwhihuidgaitjakolvltmsnofaplptruskslessvthtrukvi
nr12.jpg