Newsletter LIII 2021

19. bis 25. November

***


      2022 2021
2020 2019 2018 2017 2016
2015 2014 2013 2012 2011

Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Auszug aus der PDF-Datei
Nuclear Power Incidents & Accidents + NAMS + INES

*

29. Nov. 1955 - (INES 4) Idaho Falls - In der National Reactor Testing Station Idaho erlitt der Forschungsreaktor EBR-I eine partielle Kernschmelze.

30. Nov. 1975 - (INES 4) Leningrad - teilweise Zerstörung des Reaktorkerns in Block 1 des Leningrader Akw Sosnowy Bor ...

02. Dez. 1949 - (INES 4 - NAMS 3,8) Atomfabrik Hanford - Beim geheimen Experiment 'Green Run' wurden 259 bis 444 TBq Radioaktivität freigesetzt ...

06. Dez. 1972 - (INES 3 - NAMS 1,6) Atomfabrik Sellafield - einer von vielen Störfällen in Sellafield ...

07. Dez. 1975 - (INES 3) Greifswald - Ein Elektriker im Akw Greifswald löste auf der Primärseite des Block-Trafos des Blocks 1 einen Kurzschluss aus ...

 

**

Klima

25. Nov. 2021 - "Wegweisender Klimaschutz" mit Militär und Atomenergie unvereinbar

*

SMR - CO2-arm, teuer und zu spät

25. Nov. 2021 - Mini-AKWs? "Keiner weiß, ob es funktioniert"

*

Portugal

25. Nov. 2021 - Kohleausstieg vollzogen

*

Akw Khmelnitsky - Neue Atomreaktoren von Westinghouse in der Ukraine

24. Nov. 2021 - Energie für eine strahlende Zukunft

*

Italien

24. Nov. 2021 - Versorger Enel kündigt Milliardeninvestitionen in Ökostrom an

*

24. Nov. 2021 - Deutsche Stromversorgung auch nach Atomausstieg gesichert

*

EU will Atomkraft auf grün trimmen:

23. Nov. 2021 - Fehlende Akzeptanz ist egal

*

23. Nov. 2021 - Enertrag: Wasserstoff-Projekt für 9,4 Milliarden Dollar in Namibia

*

22. Nov. 2021 - Ukraine: Vertrag mit US-Firma über Atomreaktor-Bau unterzeichnet

*

Evolutionary Power Reactor EPR
Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen:
Wer glaubt, dass Kerntechnik sauber ist, glaubt auch, dass Radioaktivität gesundheitsförderlich ist.

22. Nov. 2021 - Studie zeigt: Hinkley Point C ist sauberer als erneuerbare Energien

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

*

Finanzierung der Energiewende

22. Nov. 2021 - Kosten für saubere Energietechnologien sinken kontinuierlich

*

Positives aus Hamm:

21. Nov. 2021 - Schüler ebnen den Weg: Fotovoltaikanlage auf Dach des MGH

*

Klima, Versprechen und Realität

21. Nov. 2021 - Wettlauf an die Grenzen des Planeten: 148 Länder auf dem Prüfstand

*

20. Nov. 2021 - Neue Atomkraftwerke: Hier entscheidet sich die Zukunft der Kernenergie

*

Solar

20. Nov. 2021 - Endlich geht die Sonne auf

*

Streit mit der EU-Kommission um Atomenergie

19. Nov. 2021 - Scheer: „Kommissionspläne zur Atomkraft könnten Rechtsbruch sein“

*

Energiewende

19. Nov. 2021 - Speichertechnik: Exponentielle Verbreitung

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

 

Aktuelles+

 

**

„Glasgow Dreamboys 3“

19. Nov. 2021 - Glasgow war Gestern

Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Bruttosozialprodukt ...

Joe Biden ist wieder zu Hause und lässt ein paar Billionen Dollar drucken. Ja, überall in Amerika wird neu gebaut, Straßen, Häuser, Wälder, Gletscher, 1-2 Solarkraftwerke, 2-3 Windparks und jede Menge Atomkraftwerke, um den schönen blauen Wasserstoff zu produzieren. Da können die Republikaner noch so lange Reden schwingen, nur Doktoren und nur per Narkose, können Speedy Joe Biden noch stoppen.

Auch von den anderen Traumjungs ist nur Gutes zu vermelden.

Macron überholt Le Pen und rast rechts außen über den Standstreifen, angetrieben von den nationalen Kräften der Atomindustrie.

Boris Johnson muss wegen des Brexits vielleicht doch noch nicht ins Gefängnis.

Putin und Xi Ping ROFLn sich noch immer schlapp über den optimalen 0-Lauf in Glasgow und freuen sich schon auf die unvermeidliche Zusammenarbeit mit Bill Gates und Warren Buffett beim Perpetuum Mobile.

Auch Bolsonaro ist schon wieder am Werk und lässt weiter den Amazonas abholzen. Natürlich nur, um ihn spätestens am Sankt Nimmerleinstag fein ordentlich und in Reih und Glied wieder aufzuforsten. Das hat er doch versprochen, oder?

Sogar den Uralt-Reaktor „Angra 3“ lässt er demnächst endlich fertigstellen, nachdem die Bauarbeiten 2021 an ein privates „Konsortium der Billigsten“ versteigert wurden. Die gesamte Nukleartechnik wartet, fein säuberlich in Kisten verpackt, seit 1985 auf ihren Einsatz. Übrigens, der Areva/Siemens 1350 MW Reaktor hat damals als Bausatz nur 750 Millionen DM gekostet, heutzutage werden bis zu 20 Milliarden Euro plus X z.B. für den 1600 MW Evolutionary Power Reactor EPR in Flamanville aufgerufen.

Und wie sieht's bei uns aus?
Corona, Corona, Coroona …

Die 4. Welle rollt und kein „Verantwortlicher“ hat sich getraut „Impfen ist Pflicht“ zu sagen.

Superscholz läuft vor Energie fast über; zur Groko. Seine mitreißend prickenden Vorträge zu den Ampel-Verhandlungen sind bereits legendär. Die Grünen sind auch schon ganz grün im Gesicht und Christian Lindner freut sich auf die nächsten Koalitionsverhandlungen, 2025 mit der PAP.

Frau Merkel hängt noch ein bisschen verzagt im Kanzleramt herum und gibt Interviews, zumindest die Presseleute interessieren sich noch. Wie die CDU mit ihren ehemaligen Chefs umzugehen pflegt, wissen wir ja.

Derweil hängen die Mitglieder der CDU an den schmalen Lippen von "Onkel Blackrock" Merz und bereiten sich darauf vor, mit der vereinigten Rechten zur PAP, der Pro-Atom-Partei, zu fusionieren.

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

 

Hintergrundwissen

 

**

reaktorpleite.de

 

Karte der nuklearen Welt:

Alles wird gut, Glasgow war doch erst die 26. Welt-Klimakonferenz seit der COP1 1995 in Berlin ...

 

The English version of this world map:

https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1fCmKdqlqSCNPo3We1TWZexPjgNDQOaLD

 

**

Durchsuchen der reaktorpleite.de

mit den Stichworten:

       
  Klimakonferenz  
       

brachte u.a. folgende Ergebnisse:

 

THTR-Rundbrief Nr.: 136 Juli 2011
Angelas Pleitereaktor für Angola?

*

03. Nov. 2021 - Naomi Klein: "Solange nur die Marshall Islands untergehen, haben wir es nicht eilig"

 

**

YouTube-Kanal "Reaktorpleite"

 

Bewegte Bilder zu den Themen: Atomkraft, Korruption, MiK, Rüstung, Klima-, Natur- und Umweltschutz ... 

 

ZDF - heute-SHOW - 10:07

Windenergie vs. Atomkraft: Wie erreichen wir die Klimaziele?

*

HYPERRAUM.TV - 12:24

NOOR - das größte Sonnenkraftwerk der Erde

*

ZDF - Terra X Lesch & Co - 18:39

Bill Gates’ großer Irrtum: Mini-Kernkraftwerke

 

Wird in einem neuen Fenster geöffnet! - YouTube-Kanal "Reaktorpleite" Playlist - Radioaktivität weltweit ... - https://www.youtube.com/playlist?list=PLJI6AtdHGth3FZbWsyyMMoIw-mT1Psuc5Playlist - Radioaktivität weltweit ...

In dieser Playlist finden sich über 130 Videos zum Thema

 

**

Ecosia

Diese Suchmaschine pflanzt Bäume!

 

Stichwortsuche: Ergebnisse der 26. Welt-Klimakonferenz

https://www.ecosia.org/search?q=Ergebnisse+26.+Welt-Klimakonferenz

 

**

Wikipedia

 

UN-Klimakonferenz

Im Mittelpunkt der Klimakonferenzen stand lange Zeit, ein Nachfolgeprotokoll für das im Jahr 2012 auslaufende Kyōto-Protokoll und damit ein neues völkerrechtlich verbindliche Instrument der Klimaschutzpolitik zu entwickeln. Im Kyōto-Protokoll selbst sind nur vergleichsweise geringe Verpflichtungen der Industrieländer zur Reduktion ihres Ausstoßes an Treibhausgasen festgeschrieben. Auf der UN-Klimakonferenz in Durban wurde beschlossen, dass das Kyōto-Protokoll um eine zweite Verpflichtungsperiode verlängert werden soll, Reduktionsziele und Dauer der zweiten Verpflichtungsperiode bis Ende 2020 wurden auf der 18. UN-Klimakonferenz in Katar 2012 festgelegt.

Eine globale Post-Kyoto-Regelung, an die viele nach dem Scheitern der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 nicht mehr glaubten, wurde auf der 21. UN-Klimakonferenz in Paris beschlossen. Der Vertrag trat am 4. November 2016 in Kraft ...

 

**

 

Weiter zu: Zeitungsartikel 2021

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang


***

 

GTranslate

deafarbebgzh-CNhrdanlenettlfifreliwhihuidgaitjakolvltmsnofaplptruskslessvthtrukvi
ueberlebenstraining-1989.jpg