Newsletter XV

06. - 12. April 2021

***


        2021
2020 2019 2018 2017 2016
2015 2014 2013 2012 2011

Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Seekabel NordLink

12.04.2021 - Deutschland nutzt Norwegen jetzt als Batterie

spiegel.de

*

Laschets Versammlungsgesetzentwurf in NRW:

12.04.2021 - Angriff auf Grundrechte – Breites Protestbündnis gegründet

+++ Protestbündnis läutet Widerstand gegen das geplante Versammlungsgesetz NRW ein
+++ Bündnis warnt: Der Gesetzentwurf ist ein Angriff auf das Grundrecht der Versammlungsfreiheit
+++ Diverse Protestaktionen on- und offline geplant

In Nordrhein-Westfalen formiert sich ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis gegen das geplante Versammlungsgesetz auf Landesebene. Der Gesetzentwurf der schwarz-gelben Landesregierung stellt einen Angriff auf das demokratische Grundrecht der Versammlungsfreiheit dar. Das Bündnis „Versammlungsgesetz NRW stoppen – Grundrechte erhalten“ will den Gesetzgebungsprozess deshalb kritisch begleiten und auf diese Weise dieses problematische Gesetz verhindern.

„Durch verschiedene Regelungen soll es zivilgesellschaftlichen Akteur:innen erschwert werden, mit öffentlichen Versammlungen wie Kundgebungen oder Demonstrationen auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen und an der politischen Willensbildung teilzunehmen. Statt den Schutz des Grundrechts der Versammlungsfreiheit in den Mittelpunkt zu stellen, schafft der Gesetzesentwurf weitreichende Ermächtigungen für die Polizei. Diese bekommt beträchtliche Auslegungs- und Entscheidungsgewalt im Rahmen von Versammlungen zugestanden. Das schafft weitere Grundlagen für polizeiliche Willkür und schränkt demokratische Rechte ein,“ erklärt Bündnissprecherin Michèle Winkler ...

*

Lösungen für die Energiewende

12.04.2021 - 100 Prozent erneuerbar und trotzdem stabil: So sieht das Stromnetz der Zukunft aus

topagrar.com

*

Energiewende

12.04.2021 - Erneuerbare Energien in Frankreich wachsen nur langsam

energiezukunft.eu

*

11.04.2021 - Urananreicherung im Iran - Zwischenfall in Atomanlage Natans

tagesschau.de

*

11.04.2021 - Was die westlichen Medien konsequent verschweigen

infosperber.ch

*

10.04.2021 - Der Kampf um Grönlands Bodenschätze

dw.com

*

10.04.2021 - Erdgas als Brückenlösung? Ein Greenwashing-Instrument

oekonews.at

*

09.04.2021 - AKW Fukushima: Tritium-Wasser soll ins Meer geleitet werden

heise.de

*

09.04.2021 - Litschauer: Ausbau des AKW Dukovany ist ein schlechter Deal

meinbezirk.at

*

08.04.2021 - Wasserstoff nicht immer "grün"

heise.de

*

08.04.2021 - Solar-Kontrollzwang auf Autopilot

heise.de

*

08.04.2021 - Im Osten geht die Sonne auf

freitag.de

*

Wundersame Vermehrung oder Greenwashing deluxe:
Aus 1 Atomlobby werden 46 NGOs

07.04.2021 - NGOs fordern Aufnahme der Kernenergie in EU-Taxonomie

 world-nuclear-news.org - Übersetzen mit https://www.deepL.com/translator (kostenlose Version)

*

07.04.2021 - Parlamentswahl in Grönland: Machtwechsel wegen Streites um Uran

taz.de

*

Off Topic?

06.04.2021 - Sri Lanka verbietet Import und Anbau von Palmöl

jungewelt.de

*

Vorgezogene Wahlen auf der Arktisinsel

06.04.2021 - Rote Sonne über Grönland

taz.de

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

 

Aktuelles+

 

**

 

06.04.2021 - Deutsche Umwelthilfe kämpft gegen Greenwashing: Jetzt die „Dreisteste Umweltlüge“ für den Schmähpreis Goldener Geier 2021 nominieren

duh.de

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

 

Hintergrundwissen

 

**

 

reaktorpleite.de

 

Karte der nuklearen Welt:

Es grünt so grün ...

 

The English version of this world map:

https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1fCmKdqlqSCNPo3We1TWZexPjgNDQOaLD

 

*

 

Die Suche in der reaktorpleite.de mit dem Suchwort 

     
  Greenwashing  
     

 

brachte u.a. folgende Ergebnisse:

 

Grüngewaschene Atom-Propaganda in der Schweiz?!

28.11.2017 - Öko-Millionen für die frühere Atom-PR-Agentur

Kurt Marti / infosperber.ch

 

**

 

AtomkraftwerkePlag

 

Medien und Greenwashing

Greenwashing

Unter Greenwash oder Greenwashing (Grünfärben) versteht man, wenn Unternehmen versuchen, sich mit Hilfe von Öffentlichkeitsarbeit und PR-Kampagnen ein umweltfreundliches Image zu geben. Kein Wunder, dass sich auch Atomkonzerne, die in Deutschland und anderen Ländern ein schlechtes Ansehen haben, dieser Strategie bedienen.

LobbyControl veröffentlichte im Jahr 2007 eine Studie[1], in der sie Ziele und Instrumente von Greenwashing untersuchte. So zielen Unternehmen meist darauf ab, mehr Akzeptanz für ihre Geschäftsfelder zu erreichen, politische Entscheidungen zu beeinflussen oder staatliche Unterstützung zu erhalten, beispielsweise für Klimaschutzprojekte. Als Instrumente unterscheidet LobbyControl Anzeigen- und Werbekampagnen, Nachhaltigkeitsberichte, umweltfreundliche Modellprojekte und vieles mehr ...

 

**

 

Wikipedia

 

Greenwashing

oder Greenwash (englisch; wörtlich ‚grünwaschen‘, übertragen: ‚sich ein grünes Mäntelchen umhängen‘) ist eine kritische Bezeichnung für PR-Methoden, die darauf zielen, einem Unternehmen in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches und verantwortungsbewusstes Image zu verleihen, ohne dass es dafür eine hinreichende Grundlage gibt. Der Begriff spielt auf grün als Symbol für Natur und Umweltschutz und Waschen im Sinne von Geldwäsche oder sich reinwaschen an. Er kann als Analogiebildung zu whitewashing (englisch für schönfärben, übertragen: ‚sich eine weiße Weste verschaffen‘; Ableitung von whitewash für „Sumpfkalk“) im Deutschen auch als Grünfärberei übersetzt werden ...

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang


***

 

GTranslate

deafarbebgzh-CNhrdanlenettlfifreliwhihuidgaitjakolvltmsnofaplptruskslessvthtrukvi
nr12.jpg