Newsletter XXI 2021

04. bis 09. Mai

 

***


      2022 2021
2020 2019 2018 2017 2016
2015 2014 2013 2012 2011

Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

09. Mai 2021 - Recycling durch Pyrolyse: Öl, Gas und Kohlenstoff aus alten Reifen

*

08. Mai 2021 - In Tschernobyl schwelen wieder Spaltungsreaktionen, die Eingriffe nötig machen

*

08. Mai 2021 - Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien

*

MiK Abteilung Atomindustrie will Laufzeitverlängerungen und noch mehr Subventionen für alle Akw

07. Mai 2021 - Exelon-Kraftwerke "fast am Ende der Zeit", sagt CEO

world-nuclear-news.org - Übersetzen mit https://www.deepL.com/translator (kostenlose Version)

*

NRW-Versammlungsgesetz

07. Mai 2021 - Außen vor geblieben

*

06. Mai 2021 - Versammlungsgesetz NRW: Diese Einwände gibt es von Experten

*

Milliardenprojekt im Japanischen Meer

06. Mai 2021 - Südkorea baut schwimmenden Mega-Windpark

*

Mai Mai 2021 - Akw Surry für 80-jährigen Betrieb freigegeben

world-nuclear-news.org - Übersetzen mit https://www.deepL.com/translator (kostenlose Version)

*

Mai Mai 2021 - Frankreich in Sachen erneuerbare Energie wohl nicht „Fit for 55“

*

Mai Mai 2021 - Grüner Wasserstoff: Der H2-Hype

*

 

04. Mai 2021 - "Die Grünen sind ein Erfolgsprojekt"

*

04. Mai 2021 - Bundesamt-Chef: Zügige Eingrenzung von Endlager-Gebieten

*

04. Mai 2021 - „Blauer“ Wasserstoff: Wie eine mächtige Lobby um ihr Gas kämpft

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Aktuelles+

 

**

Dezentrale Energieversorgung!

04. Mai 2021 - Wasserstoff aus dem eigenen Garten

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Hintergrundwissen

 

**

reaktorpleite.de

 

Karte der nuklearen Welt:

Global denken - lokal handeln ... 

 

The English version of this world map:

https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1fCmKdqlqSCNPo3We1TWZexPjgNDQOaLD

 

**

Die Suche in der reaktorpleite.de mit dem Suchwort 

     
  Wasserstoff  
     

 

brachte u.a. folgende Ergebnisse:

 

09. Oktober 2020 - Energie für Europa soll künftig aus den Wüsten Nordafrikas kommen

Oliver Ristau / berliner-zeitung.de

*

03. Dezember 2019 - Orsted baut ersten Windpark auf See ohne Fördergelder

handelsblatt.com

 

**

Wikipedia

 

Wasserstoffherstellung

Mit Wasserstoffherstellung wird die Bereitstellung von molekularem Wasserstoff (H2) bezeichnet. Als Rohstoffe können Erdgas (vor allem Methan (CH4)), andere Kohlenwasserstoffe, Biomasse, Wasser (H2O) und andere wasserstoffhaltige Verbindungen eingesetzt werden. Als Energiequelle dient chemische Energie oder von außen zugeführte elektrische, thermische oder solare Energie.

Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff wird vor allem in der chemischen Industrie, beispielsweise für die Herstellung von Stickstoffdünger oder beim Cracken von Kohlenwasserstoffen in Erdölraffinerien eingesetzt ...

Eine Option zur Stromspeicherung könnte die Elektrolyse von Wasser zu den Gasen Wasserstoff und Sauerstoff (O2) sein, welche gespeichert und später wieder verstromt werden könnten. Im Rahmen einer sogenannten Wasserstoffwirtschaft könnte der Wasserstoff auch direkt genutzt werden ...

 

**

AtomkraftwerkePlag

 

Inkonsequente Energiepolitik

Im Großen und Ganzen hat die Energiewende seit 2011 einen erfolgreichen Verlauf genommen, nicht wegen, sondern trotz der Energiepolitik unter Angela Merkel. Von der Politik halbherzig begonnen, schlecht geplant, immer wieder verzögert und ausgebremst, hat sie sich zu einem weitgehend eigenständigen Prozess entwickelt.

Als die schwarz-gelbe Regierung nach Fukushima ihre Laufzeitverlängerung rückgängig machte, beschränkte sie sich darauf, alte Reaktoren abzuschalten und einen 11 Jahre langen Zeitplan für den Atomausstieg zu initiieren, der zwar die Zumutungen für die deutschen Atomkonzerne niedrig hält, zugleich aber die deutsche Bevölkerung eine weitere Dekade lang den Gefahren der Atomenergie aussetzt. Der Atomausstieg wurde nicht ins Grundgesetz aufgenommen, die Atomfabriken in Gronau und Lingen, Atomforschung und Forschungsreaktoren wurden vom Atomausstieg ausgenommen, der Euratom-Vertrag ist bis heute nicht gekündigt worden.

Rahmenbedingungen für die Energiewende wurden kaum gesetzt. Dennoch ist die Nutzung der erneuerbaren Energien schneller vorangeschritten als vermutet, einfach weil die Zeit reif dafür war ...

 

**

Weiter zu: Zeitungsartikel 2021

 

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang
Aktuelles+ Hintergrundwissen

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang


***

 

GTranslate

deafarbebgzh-CNhrdanlenettlfifreliwhihuidgaitjakolvltmsnofaplptruskslessvthtrukvi
ueberlebenstraining-1989.jpg