Österreichs Klage abgewiesen!

12.07.2018 - Atomkraftwerk Hinkley Point C darf öffentlich gefördert werden

Artikel von Andreas Wilkens aus www.heise.de

Das Gericht der Europäischen Union hat eine Genehmigung der EU-Kommission bestätigt, nach der der britische Staat das AKW mit Beihilfen fördern darf.

Das Milliardenprojekt des neuen Atomkraftwerks Hinkley Point C hat eine wichtige Hürde geschafft. Das Gericht der Europäischen Union (EuGH) hat eine Klage Österreichs gegen Beihilfen der britischen Regierung zu dem AKW abgewiesen, die die EU-Kommission im Oktober 2014 genehmigt hatte. Eine der Beihilfen besteht darin, dass Großbritannien den AKW-Betreibern einen garantierten Einspeisetarif für 35 Jahre zugesagt hatte. Die garantierte Einspeisevergütung wird mit bis zu 1,6 Milliarden Euro im Jahr bewertet.

Österreich hatte mit Unterstützung Luxemburgs unter anderem vorgebracht, die Förderung der Atomenergie sei kein Ziel von "gemeinsamem" Interesse. Das Gericht meinte nun, es müsse sich zwar um ein Ziel von öffentlichem Interesse handeln, aber nicht unbedingt im Interesse aller Mitgliedstaaten oder der Mehrheit der Mitgliedstaaten liegen. Auch habe jeder Mitgliedstaat das Recht, zwischen verschiedenen Energiequellen zu wählen.

Rückschlag für Atomkraftgegner

Österreich hatte außerdem moniert, die Technik des AKW Hinkley Point C sei nicht neuartig. Das Gericht entgegnete, dass weder die Vorschriften über staatliche Beihilfen noch der Euratom-Vertrag eine technische Innovation verlangten. Allerdings sei die Technik von Hinkley Point C fortschrittlicher als die der AKW, die es ersetzen soll.

Die britische Regierung hatte dem Bau des AKW Hinkley Point C im September 2016 zugestimmt. Es soll 2023 in Betrieb gehen und 60 Jahre laufen, die Baukosten werden auf 21,5 Milliarden Euro summiert. Atomkraftgegner hatten sich erhofft, dass das EU-Gericht zugunsten Österreichs urteilt. Nun befürchten sie eine Renaissance der Atomkraft.

*

Karte der nuklearen Welt:

Großbritannien - Das Akw Hinkley Point, 30 km südlich von Cardiff.

- Hinkley Point - Reaktoren C-1 u. -2 geplant, A stillgelegt und B in Betrieb -

*

16.10.2016 - Hinkley Point muss gebaut werden - aus militärischen Gründen

*

Wikipedia:
Hinkley Point

*

Durchsuchen der reaktorpleite mit dem Suchbegriff:
Hinkley Point

*

Weiter zu: Zeitungsartikel 2018

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

 

GTranslate

Afrikaans Arabic Belarusian Bulgarian Chinese (Simplified) English Finnish French Georgian Hebrew Hindi Indonesian Japanese Lithuanian Malay Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Thai Turkish
avr-juelich.jpg