Da muss Donald jetzt aber ganz stark sein ...

03.01.2018

U.S.-Gericht zugunsten des Moratoriums gegen Uran-Abbau in Grand Canyon-Region

Der Artikel von petrapez erschien in www.radio-utopie.de

Kurz vor dem Jahreswechsel 2017/2018 gab es einen Grund zum Feiern: Uranerzbergmine in Arizona erhielt keine Genehmigung zur Wiederinbetriebnahme und keine neuen Minen werden erschlossen

Bei all den Bemühungen des Imperialistischen Komplexes seine Interessen unter Einsatz von Gewalt und Gegenoffensiven in der realen und virtuellen Welt durchzusetzen, ist es wichtig, erfolgreiche Aktionen von Umweltschützern und der Bevölkerung zu Wort kommen zu lassen, die sich dem Großkapital trotz angeblicher geringer Chancen bei Gericht durchsetzen.

Im November 2017 berichteten wir über das Thema Uranerz-Abbau im Grand Canyon Nationalpark und den Widerstand am Beispiel einer Stadt in Flagstaff: kein Uranbergbau und Transporte am Grand Canyon.

Über die Region bestand insgesamt ein Jahrzehnte altes Moratorium des Bundes gegen die Wiederaufnahme stillgelegter Minen. Im Jahr 2013 hatte der U.S. Forest Service die Wiedereröffnung der Mine genehmigt.

Seither und besonders nach dem Regierungswechsel in Washington versuchten die "Glücksritter" der National Mining Association erneut über ihre Lobbyisten im U.S.-Landwirtschaftsministerium vor Gericht Genehmigungen zur Inbetriebnahme durchzusetzen.

Am 12.Dezember 2017 entschied das Fünfte U.S.-Bundesberufungsgericht (Ninth Circuit Court of Appeals) in San Fransisco nach jahrelangen Prozessieren, dass das Moratorium in Kraft bleibt. Die Richter folgten den Argumenten der Vertreter der Zivilgesellschaft, dass der Schutz der Gewässer und der historischen heiligen Plätze der indigenen Stämme höhere Prioritäten einnehmen.

Letzte Instanz zur Aufhebung der Entscheidung des Berufungsgerichtes wäre eine Klageeinreichung vor dem Verfassungsgericht der Vereinigten Staaten von Amerika, ansonsten ist der Klageweg abgeschlossen und rechtlich bindend.

Quelle: https://kdminer.com/news/2018/jan/02/grand-canyon-uranium-mining-ban-upheld-court-sides/

*

Karte der nuklearen Welt:
USA, Arizona, Canyon Mine

*

Weiter zu: Zeitungsartikel 2018

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

Spendenaufruf

- Der THTR-Rundbrief wird von der 'BI Umweltschutz Hamm' herausgegeben und finanziert sich aus Spenden.

- Der THTR-Rundbrief ist inzwischen zu einem vielbeachteten Informationsmedium geworden. Durch den Ausbau des Internetauftrittes und durch den Druck zusätzlicher Infoblätter entstehen jedoch laufend Kosten.

- Der THTR-Rundbrief recherchiert und berichtet ausführlich. Damit wir das tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende!

Spendenkonto:

BI Umweltschutz Hamm
Verwendungszweck: THTR Rundbrief
IBAN: DE31 4105 0095 0000 0394 79
BIC: WELADED1HAM

***


SeitenanfangPfeil nach oben - Hoch zum Seitenanfang

***

Wer da?

Aktuell sind 15 Gäste online

GTranslate

Afrikaans Arabic Belarusian Bulgarian Chinese (Simplified) English Finnish French Georgian Hebrew Hindi Indonesian Japanese Lithuanian Malay Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Thai Turkish

Bilder

block1.jpg